Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

ITB Media Day: Treffpunkt für Journalisten und Blogger

06.02.2012
Eröffnungs-Pressekonferenz der ITB Berlin am 6. März 2012 - Weitere Aussteller-Pressekonferenzen im Anschluss - Große Networking-Veranstaltung für Blogger

Die Medienwelt versammelt sich dieses Jahr bereits ab dem 6. März 2012 in Berlin. Erstmals widmet die weltweit führende Reisemesse den Vortag der ITB Berlin ganz den Medien. Auf dem Programm stehen die Eröffnungs-Pressekonferenz der ITB Berlin sowie weitere Pressekonferenzen einzelner Aussteller. Abgerundet wird der ITB Media Day mit einer Willkommens-Veranstaltung für nationale und internationale Blogger, die dieses Jahr eine Vielzahl an Veranstaltungen und Diskussionsrunden auf der Messe unter dem Berliner Funkturm vorfinden.

Den Startschuss gibt am 6. März um 10 Uhr die Eröffnungs-Pressekonferenz der ITB Berlin im Palais am Funkturm. Die Verantwortlichen der ITB Berlin geben dort Auskunft zu den Buchungs- und Ausstellerzahlen sowie den Trends und Herausforderungen der globalen Reiseindustrie. Im Anschluss hält das Ungarische Fremdenverkehrsamt ab 11.30 Uhr in der Empore Ost seine Pressekonferenz ab. Danach informiert das Japanische Fremdenverkehrsamt ab 13 Uhr im Erdgeschoss Mitte über die Neuheiten für Japan-Reisende. Um 14.30 Uhr berichtet ruf - Reiseveranstalter für betreutes Reisen von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen - über die Entwicklung des Zielmarktes Junges Reisen sowie über das 30-jährige Firmenjubiläum.

Am Ende des Nachmittags stehen die Blogger im Mittelpunkt. Die Travel Massive @ITB Berlin heißt die Blogger aus aller Welt auf der Messe ab 17 Uhr im Palais am Funkturm willkommen. Die globale Networking-Initiative Travel Massive wird in Berlin von pocketvillage.de veranstaltet und von visitBerlin gesponsert. In entspannter Atmosphäre können Blogger sich mit der Messeleitung der ITB Berlin und Vertretern von Start-ups und Reiseunternehmen austauschen.

Auch während der ITB Berlin sind für Blogger und alle, die sich für das Thema Blogging interessieren, verschiedene Veranstaltungen geplant. Am Donnerstag, 8. März, findet um 10.30 Uhr speziell für Blogger der New Media Summit in der eTravel World in der Halle 7.1c statt. Unter dem Motto "New kids on the blog - how destinations can succeed in the blogosphere" diskutieren Fremdenverkehrsämter und Blogger am Freitag, 9. März, 11.30 Uhr, wie und mit welchem Erfolg Reise-Blogger Destinationen vermarkten können. Unter anderem nehmen Reine Gammoh von Visit Jordan und der Blogger Keith Jenkins teil, die gemeinsam das Projekt iAmbassador für die Destination Jordanien umgesetzt haben. Moderiert wird die Diskussionsrunde von Michael Buller, Vorstand des Verband Internet-Reisevertrieb e.V. (VIR). Am Nachmittag geht es beim dritten ITB Mediengipfel um die Frage "Wie verändern Reise-, Corporate- oder Travel Technology-Blogger die klassische Medienlandschaft". Moderiert von Dirk Rogl, dem stellvertretenden Chefredakteur der Fachzeitschrift fvw, diskutieren unter anderem Angelika Schwaff, Pressesprecherin germanwings, Reisebloggerin und frühere Reisejournalistin sowie Sebastian Heinzel, CEO und Corporate Blogger tripwolf.com über den Sprung vom digitalen Tagebuch hin zum professionellen Internetmedium (Halle 7.1b, Saal London, 14.45 bis 16 Uhr).

Mit dem Button "For bloggers" hat die ITB Berlin dieses Jahr eine neue Kennzeichnung speziell für Blogger geschaffen, um ihnen den Besuch der Messe so einfach und effizient wie möglich zu gestalten.

Unter www.itb-berlin.de/blogger finden sie die wichtigsten Veranstaltungen übersichtlich dargestellt.

Dr. Martin Buck, Direktor Kompetenz Center Travel & Logistics freut sich über das große Interesse von Bloggern an der Reisemesse: "Das Interesse der Blogger an der ITB Berlin ist in den vergangenen Jahren rasant gestiegen. Wir stellen auch fest, dass die Branche stark an Partnerschaften mit Bloggern interessiert ist und den Kontakt sucht. Die ITB Berlin als wichtigste Plattform der internationalen Reiseindustrie stellt dafür den idealen Rahmen dar."

Über die ITB Berlin und den ITB Berlin Kongress

Die ITB Berlin 2012 findet von Mittwoch bis Sonntag, 7. bis 11.
März, statt. Von Mittwoch bis Freitag ist die ITB Berlin für Fachbesucher geöffnet. Parallel zur Messe läuft der ITB Berlin Kongress von Mittwoch bis Freitag, 7. bis 9. März 2012. Er ist weltweit der größte Fachkongress der Branche. Mehr Informationen sind zu finden unter www.itb-kongress.de. Die ITB Berlin ist die führende Messe der weltweiten Reiseindustrie. 2011 stellten 11.163 Unternehmen aus 188 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen rund 170.000 Besuchern, darunter 110.791 Fachbesuchern, vor.
Treten Sie dem ITB Pressenetz auf www.xing.com bei.
Werden Sie Fan der ITB Berlin auf www.facebook.de/ITBBerlin.
Folgen Sie der ITB Berlin auf www.twitter.com.
Pressekontakt:
Astrid Ehring
Pressereferentin
ITB Berlin / ITB Asia
Messedamm 22
14055 Berlin
Tel.: + 4930 3038-2275
Fax: + 4930 3038-2141
ehring@messe-berlin.de

Astrid Ehring | Messe Berlin GmbH
Weitere Informationen:
http://www.messe-berlin.de

Weitere Berichte zu: Destination Fremdenverkehrsamt Funkturm ITB Reiseindustrie Reisemesse TRAVEL

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht LZH zeigt Lasermaterialbearbeitung von morgen auf der LASYS 2018
22.05.2018 | Laser Zentrum Hannover e.V.

nachricht Achema 2018: Neues Kamerasystem überwacht Destillation und hilft beim Energiesparen
22.05.2018 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Vielseitige Nanokugeln: Forscher bauen künstliche Zellkompartimente als molekulare Werkstatt

Wie verleiht man Zellen neue Eigenschaften ohne ihren Stoffwechsel zu behindern? Ein Team der Technischen Universität München (TUM) und des Helmholtz Zentrums München veränderte Säugetierzellen so, dass sie künstliche Kompartimente bildeten, in denen räumlich abgesondert Reaktionen ablaufen konnten. Diese machten die Zellen tief im Gewebe sichtbar und mittels magnetischer Felder manipulierbar.

Prof. Gil Westmeyer, Professor für Molekulare Bildgebung an der TUM und Leiter einer Forschungsgruppe am Helmholtz Zentrum München, und sein Team haben dies...

Im Focus: LZH showcases laser material processing of tomorrow at the LASYS 2018

At the LASYS 2018, from June 5th to 7th, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) will be showcasing processes for the laser material processing of tomorrow in hall 4 at stand 4E75. With blown bomb shells the LZH will present first results of a research project on civil security.

At this year's LASYS, the LZH will exhibit light-based processes such as cutting, welding, ablation and structuring as well as additive manufacturing for...

Im Focus: Kosmische Ravioli und Spätzle

Die inneren Monde des Saturns sehen aus wie riesige Ravioli und Spätzle. Das enthüllten Bilder der Raumsonde Cassini. Nun konnten Forscher der Universität Bern erstmals zeigen, wie diese Monde entstanden sind. Die eigenartigen Formen sind eine natürliche Folge von Zusammenstössen zwischen kleinen Monden ähnlicher Grösse, wie Computersimulationen demonstrieren.

Als Martin Rubin, Astrophysiker an der Universität Bern, die Bilder der Saturnmonde Pan und Atlas im Internet sah, war er verblüfft. Die Nahaufnahmen der...

Im Focus: Self-illuminating pixels for a new display generation

There are videos on the internet that can make one marvel at technology. For example, a smartphone is casually bent around the arm or a thin-film display is rolled in all directions and with almost every diameter. From the user's point of view, this looks fantastic. From a professional point of view, however, the question arises: Is that already possible?

At Display Week 2018, scientists from the Fraunhofer Institute for Applied Polymer Research IAP will be demonstrating today’s technological possibilities and...

Im Focus: Raumschrott im Fokus

Das Astronomische Institut der Universität Bern (AIUB) hat sein Observatorium in Zimmerwald um zwei zusätzliche Kuppelbauten erweitert sowie eine Kuppel erneuert. Damit stehen nun sechs vollautomatisierte Teleskope zur Himmelsüberwachung zur Verfügung – insbesondere zur Detektion und Katalogisierung von Raumschrott. Unter dem Namen «Swiss Optical Ground Station and Geodynamics Observatory» erhält die Forschungsstation damit eine noch grössere internationale Bedeutung.

Am Nachmittag des 10. Februars 2009 stiess über Sibirien in einer Höhe von rund 800 Kilometern der aktive Telefoniesatellit Iridium 33 mit dem ausgedienten...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

22. Business Forum Qualität: Vom Smart Device bis zum Digital Twin

22.05.2018 | Veranstaltungen

48V im Fokus!

21.05.2018 | Veranstaltungen

„Data Science“ – Theorie und Anwendung: Internationale Tagung unter Leitung der Uni Paderborn

18.05.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

PM des MCC: CO2-Entzug aus Atmosphäre für 1,5-Grad-Ziel unvermeidbar

23.05.2018 | Geowissenschaften

Autonome Schifffahrt: Transdisziplinäre Forschung an der Uni Kiel

23.05.2018 | Informationstechnologie

Vielseitige Nanokugeln: Forscher bauen künstliche Zellkompartimente als molekulare Werkstatt

22.05.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics