Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

ITB Berlin erneut ausgebucht: 11.163 ausstellende Unternehmen aus 188 Ländern

08.03.2011
Vom 9. bis 13. März 2011 präsentieren 11.163 ausstellende Unternehmen aus 188 Ländern auf der 45. ITB Berlin ihre Produkte und die neusten Reisetrends. Die führende Messe der internationalen Reiseindustrie ist erneut ausgebucht und erwartet rund 100.000 Fach- und 60.000 Privatbesucher.

In 26 Hallen und auf 160.000 Quadratmetern können sie sich über das gesamte Spektrum der touristischen Wertschöpfungskette informieren.

Auch Ägypten und Tunesien nutzen die ITB Berlin, um die Tourismusbranche ihrer Länder auf den Neustart nach den politischen Umwälzungen vorzubereiten. Auf dem ITB Berlin Kongress werden zudem die Folgen der politischen Unruhen im arabischen Raum für den Tourismus diskutiert. Dr. Christian Göke, Geschäftsführer der Messe Berlin: "Die Nachfrage der Aussteller übersteigt einmal mehr das Platzangebot der ITB Berlin. Alle wichtigen Marktteilnehmer treffen sich unter dem Berliner Funkturm. Die internationale Reiseindustrie erwartet 2011 erneut Rekordzahlen. Haupttreiber sind aufsteigende Märkte wie Asien, Mittelamerika oder auch Osteuropa. Die Aussteller aus diesen Segmenten setzen sich auf der ITB Berlin entsprechend in Szene."

Neues Forum "eTravel World"

Technologie und Prozessinnovationen werden für die Reiseindustrie immer wichtiger. Die ITB Berlin hat deshalb ein neues Forum geschaffen. In der "eTravel World" wird das Segment "Mobile Travel Services" mit der im vergangenen Jahr erfolgreich etablierten ITB Social Media Lounge in Halle 7.1c zusammengeführt. Vorträge auf der eTravel Stage informieren über die aktuellen Entwicklungen in Mobile Computing, Augmented Reality und Social Media. Meinungsführer und Praktiker laden im eTravel Lab in Workshops und Seminaren zum intensiven Austausch über die mobilen Lösungen von morgen ein.

Partnerland Polen zeigt sich von seiner modernen Seite

Auf 1.600 Quadratmetern zeigen alle Regionen Polens die Vielfalt des Nachbarlandes. Halle 15.1 wird komplett zur Präsentation der natürlichen und kulturellen Schätzen sowie der Austragungsorte der EURO 2012 und der neuen Stadien genutzt. Lounges und Meetingräume für Fachbesucher sind zusätzlich in Halle 14.2 zu finden. Das Privatpublikum will Polen mit mitreißenden Tanzshows in der Choreografie des weltbekannten Choreografen Agustin Egurrola, mit polnischen Musik-Hits, und der Präsentationen der "Juwelen" des polnischen Spa&Wellness-Angebots begeistern. Sport- und Musikanimationen, Ethno-Modenschauen und Kupferschmuck stehen ebenso auf dem Programm wie das Backen der traditionellen süßen Posener Hörnchen, der so genannten Sankt-Martins-Hörnchen.

CSR ist Schlüsselthema für die ITB Berlin

Die ITB Berlin ist zukunftsweisender Impulsgeber für CSR im Tourismus. Neben zahlreichen ganzjährigen Aktivitäten der Messe gehören Partnerschaften und die Unterstützung von CSR-Projekten zum Engagement der ITB Berlin. Am 11. März 2011 wird die ITB Berlin den Verhaltenskodex zum Schutz der Kinder vor sexueller Ausbeutung im Tourismus ("Childprotection Code") unterzeichnen. Corporate Social Responsibility gehört zum übergreifenden Thema in allen Bereichen des ITB Berlin Kongresses. So wird zum dritten Mal der ITB CSR Day auf dem Kongress ausgerichtet. In diesem Jahr findet auf der ITB Berlin der "Minister Summit on Climate Change in Asia-Pacific" statt. Unter der Moderation von Hiran Cooray, Chairman, von PATA diskutieren HE Minister Deepak Bohara, Ministry of Forests and Soil Conservation aus Nepal, Hon. Luimed Gansukh, Minister für Umwelt und Tourismus aus der Mongolei und Hon. Dr. Mariyam Zulfa, Minister of Tourism, Arts & Culture, Republic of Maldives, wie die Tourismusdestinationen mit den ökologischen Herausforderungen umgehen.

Mit dem neuen ITB Eco-Mobility Day unterstreicht die ITB Berlin ihre Position als Innovationsführer der internationalen Tourismuskongresse. Klimafreundliche Mobilität ist ein Innovationsthema mit enormen touristischen Marktpotenzialen. Ausgewiesene Experten der Mobilitätsbranche diskutieren den Status quo der Ökomobilität.

Sämtliche Veranstaltungen zum Thema CSR auf der ITB Berlin 2011 sind in einem Programmheft gebündelt, das in allen Info-Countern auf dem Messegelände und als Download unter Corporate Responsibility in Tourism (pdf, download, 2 MB) erhältlich ist.

Über die ITB Berlin und den ITB Berlin Kongress

Die ITB Berlin 2011 findet von Mittwoch bis Sonntag, 9. bis 13.
März, statt. Von Mittwoch bis Freitag ist die ITB Berlin für Fachbesucher geöffnet. Parallel zur Messe läuft der ITB Berlin Kongress von Mittwoch bis Freitag, 9. bis 11. März 2011. Er ist weltweit der größte Fachkongress der Branche. Unter www.itb-kongress.de finden Sie vielfältige Informationen zum Kongress. Die ITB Berlin ist die führende Messe der weltweiten Reiseindustrie. 2010 stellten 11.127 Unternehmen aus 187 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen 179.351 Besuchern, darunter 110.953 Fachbesuchern vor.

Astrid Ehring | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.messe-berlin.de

Weitere Berichte zu: Augmented Reality CSR Corporate Strategy ITB Social Impacts Social Media Tourism

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Laser World of Photonics 2017: Abhörsicher kommunizieren mit verschränkten Photonen
22.06.2017 | Fraunhofer-Gesellschaft

nachricht EMO 2017: Smarte Lösungen für Produktionsoptimierung und Sägetechnologie
20.06.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Can we see monkeys from space? Emerging technologies to map biodiversity

An international team of scientists has proposed a new multi-disciplinary approach in which an array of new technologies will allow us to map biodiversity and the risks that wildlife is facing at the scale of whole landscapes. The findings are published in Nature Ecology and Evolution. This international research is led by the Kunming Institute of Zoology from China, University of East Anglia, University of Leicester and the Leibniz Institute for Zoo and Wildlife Research.

Using a combination of satellite and ground data, the team proposes that it is now possible to map biodiversity with an accuracy that has not been previously...

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Im Focus: Die Schweiz in Pole-Position in der neuen ESA-Mission

Die Europäische Weltraumagentur ESA gab heute grünes Licht für die industrielle Produktion von PLATO, der grössten europäischen wissenschaftlichen Mission zu Exoplaneten. Partner dieser Mission sind die Universitäten Bern und Genf.

Die Europäische Weltraumagentur ESA lanciert heute PLATO (PLAnetary Transits and Oscillation of stars), die grösste europäische wissenschaftliche Mission zur...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von Batterieforschung bis Optoelektronik

23.06.2017 | Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

„Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni

22.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Radioaktive Elemente in Cassiopeia A liefern Hinweise auf Neutrinos als Ursache der Supernova-Explosion

23.06.2017 | Physik Astronomie

Dünenökosysteme modellieren

23.06.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Makro-Mikrowelle macht Leichtbau für Luft- und Raumfahrt effizienter

23.06.2017 | Materialwissenschaften