Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

»IPA.activTray« – prozessunterstützende Werkstückträgertechnik

04.10.2012
MOTEK 2012
8. bis 11. Oktober 2012
Messe Stuttgart
Halle 7 | Stand 7220

Die zuverlässige Zuführung der Teile bei der Bearbeitung und Montage entscheiden häufig über die Wirtschaftlichkeit und Qualität der Produktion. Bisher erfolgt die Bereitstellung durch Werkstückträger, in denen die Teile eingelegt und bei Bedarf zusätzlich fixiert sind.


»IPA.activTray« – prozessunterstützender Werkstückträger

Quelle: Fraunhofer IPA

Mit dem jetzt entwickelten »IPA.activTray« können multifunktionale und prozessunterstützende Systemlösungen für Werkstückträger realisiert werden.

Erste Muster wurden im Labor umgesetzt und werden auf der Motek vorgestellt. Bestand die Aufgabe eines Werkstückträgers bisher im Wesentlichen darin, das zu bearbeitende Teil in Position und Orientierung für den definierten Prozess bereit zu stellen, geht die Forderung hin zu mehr Funktionalität, Steigerung der Effizienz und Qualität. Der Werkstückträger der Zukunft soll zum einen intelligent sein, um prozessrelevante Umgebungsbedingungen sensorisch erfassen und auf direktem Weg mit der Anlagetechnik kommunizieren zu können. Zum anderen soll er prozessunterstützende Aktionen ausführen können, wie das Bewegen des Teils relativ zum Werkzeug während der Bearbeitung oder das Ausleuchten der Komponente zur Detektion oder Vermessung.

Ausgehend von diesen Forderungen, entwickelte das Fraunhofer IPA den innovativen Systemansatz »IPA.activTray«, der eine kostengünstige Realisierung multifunktionaler Werkstückträgersysteme ermöglicht.

Die individuelle, an die jeweilige Applikation angepasste Herstellung erfolgt durch die Anwendung von Schichtaufbautechniken in Kombination mit mikrotechnischen Integrationstechniken. Daraus resultieren geometrische Vorteile, wie entstehende Räume und Kavitäten oder direkt ausgebildete Funktionselemente und Kanäle.

Ebenso entstehen Möglichkeiten einer direkten Integration von Sensoren und Aktoren in den Werkzeugträgern. Das eröffnet neue Wege zu konventionell bisher nicht umsetzbaren Systemlösungen.

Ansprechpartner
Dipl.-Ing. Dirk Schlenker
Telefon +49 0 711-970-1508
dirk.schlenker@ipa.fraunhofer.de

Jörg Walz | Fraunhofer-Institut
Weitere Informationen:
http://www.ipa.fraunhofer.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht COMPAMED 2017 zeigte neue Fertigungsverfahren für individualisierte Produkte
06.12.2017 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

nachricht Schlanke Motorsteuergeräte schaffen Platz im Schaltschrank erweitert RiLine Compact - Portfolio
30.11.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Im Focus: Realer Versuch statt virtuellem Experiment: Erfolgreiche Prüfung von Nanodrähten

Mit neuartigen Experimenten enträtseln Forscher des Helmholtz-Zentrums Geesthacht und der Technischen Universität Hamburg, warum winzige Metallstrukturen extrem fest sind

Ultraleichte und zugleich extrem feste Werkstoffe – poröse Nanomaterialien aus Metall versprechen hochinteressante Anwendungen unter anderem für künftige...

Im Focus: Geburtshelfer und Wegweiser für Photonen

Gezielt Photonen erzeugen und ihren Weg kontrollieren: Das sollte mit einem neuen Design gelingen, das Würzburger Physiker für optische Antennen erarbeitet haben.

Atome und Moleküle können dazu gebracht werden, Lichtteilchen (Photonen) auszusenden. Dieser Vorgang verläuft aber ohne äußeren Eingriff ineffizient und...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Goldmedaille für die praktischen Ergebnisse der Forschungsarbeit bei Nutricard

11.12.2017 | Unternehmensmeldung

Nachwuchs knackt Nüsse - Azubis der Friedhelm Loh Group für Projekte prämiert

11.12.2017 | Unternehmensmeldung

Mit 3D-Zellkulturen gegen Krebsresistenzen

11.12.2017 | Medizin Gesundheit