Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Intertraffic: Das Auto zahlt selbst beim Parken, Waschen und Tanken

01.02.2012
- motionID technologies präsentiert auf diesjähriger Intertraffic
(Stand 03.113) im Rahmen des Messeschwerpunkts "Smart mobility"
das AutoID-System VIATAG

- Nur ein kleiner Funkaufkleber (RFID) ist notwendig, der, an der
Windschutzscheibe angebracht, das Auto zur Funk-Kreditkarte
macht

Das Auto zahlt selbst beim Parken, Waschen und Tanken. Was noch nach Zukunftsmusik klingt, zeigt die motionID technologies AG bereits im März auf der diesjährigen Intertraffic (Stand 03.113).

Im Rahmen des Messeschwerpunkts "Smart mobility" präsentiert das Münchner Technologieunternehmen hierzu das AutoID-System VIATAG. Dieses ermöglicht über zahlreiche berührungslose Zugangs- und Zahlungsfunktionen die Kommunikation des Fahrzeuges mit seiner Infrastruktur fürs Parken, Waschen und Tanken. Aber auch am Drive-In-Schalter kann das Auto zukünftig für den Fahrer bargeldlos zahlen. Hierfür ist nur ein kleiner Funkaufkleber (RFID) notwendig, der, an der Windschutzscheibe angebracht, das Auto zur Funk-Kreditkarte macht.

Bisher hat sich das AutoID-System bereits beim automatischen Bezahlen in Parkhäusern im Dauereinsatz bewährt. Die Schranke öffnet sich, sobald sich das Auto nähert - auch an der Ausfahrt. Die Parkgebühr wird automatisch abgebucht, der Gang zum Kassenautomaten entfällt. Zusätzlich zu den Parkhaus-Funktionen umfassen die AutoID-Anwendungen auch die Integration von Mobilitätsdiensten - wie Carsharing, e-Mobility, Park and Ride und den öffentlichen Personennahverkehr - sowie die Integration kommunaler Anwendungen, wie beispielsweise Anwohnerparken. "Hierfür stellt VIATAG in Absprache mit den Betreibergesellschaften von Parkhäusern, Waschstraßen und anderen Servicestationen die Schnittstellen für Car-to-x-Kommunikation her", erläutert Marcus Neudecker, Produktmanager von VIATAG bei motionID.

Neben Parkhausbetreibern arbeitet motionID bereits mit weiteren Unternehmen in verschiedenen Kooperationsmodellen zusammen. Dazu zählen Automobilhersteller, Mietwagenfirmen, Mineralölkonzerne und Systemgastronomen. 2012 wird eine weitere Ausweitung des Systems insbesondere in Citylagen, Flughäfen und Messezentren angestrebt.

Durch die Integration von Kommunen, Einzelhandel, Casinos, Hotels, Kinos und weiteren Servicepartnern wird der Bekanntheitsgrad und die Vielfalt der Einsatzmöglichkeiten von VIATAG stetig gesteigert.

Die Mitarbeiter von motionID technologies stehen während der Intertraffic Amsterdam 2012 vom 27. bis 30. März gerne für Rückfragen zur Verfügung (Stand 03.113), nach Absprache auch bereits im Vorfeld der Messe. Weitere Informationen finden sich zudem unter www.viatag.eu.

Das AutoID-System VIATAG basiert auf langjährigen Forschungsarbeiten des Fraunhofer-Instituts für Materialfluss und Logistik IML. Die Entwicklung zur Serienreife und Markteinführung erfolgt durch die motionID technologies AG, ein Unternehmen der Barkawi-Gruppe. Sie fasst das langjährige Know-how im Bereich Tracking & Tracing, fundierte RFID-Kompetenz sowie innovative ePayment-Lösungen zusammen. Durch die Kombination dieser unterschiedlichen Technologien ist ein System entstanden, das vielfältige Anwendungen rund um das Thema Mobilität ermöglicht.

VIATAG hat sich bereits bei mehreren Parkhäusern im Dauereinsatz bewährt.

Pressekontakt:
Weitere Informationen: VIATAG c/o motionID technologies AG, Baierbrunner Str. 35, 81379 München, Tel.: 089 / 744 2 477 0, E-Mail:

info@viatag.eu, Internet: www.viatag.eu

PR-Agentur: euromarcom public relations GmbH, Tel.: 0611 / 97315-0,
E-Mail: team@euromarcom.de, Internet: www.euromarcom.de

| presseportal
Weitere Informationen:
http://www.viatag.eu

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Automatisierung und Produktionstechnik – Wandlungsfähig – Präzise – Digital
19.06.2018 | Fraunhofer IFAM

nachricht Dispensdruckkopf, Netzmodul und neuartiger Batteriespeicher
18.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Stahl-Innovationspreis 2018: Mikro-Dampfturbine ausgezeichnet

21.06.2018 | Förderungen Preise

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungsnachrichten

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics