Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Intersolar Europe 2011 - Trends, Innovationen und ungebremstes Wachstum

08.12.2010
Die weltweit größte Fachmesse der Solarwirtschaft präsentiert im 20. Jahr die neuesten Produkte und Dienstleistungen der Branche

Am 8. Juni fällt der Startschuss für die Intersolar Europe und damit für ein besonderes Jahr in der Geschichte der weltweit größten Fachmesse der Solarwirtschaft: Die Intersolar Europe wird 20 Jahre alt.

Auch im Jubiläumsjahr 2011 ist mit erneutem Wachstum zu rechnen. Vierzehn Hallen und 155.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche werden Ausstellern und Besuchern zur Verfügung stehen. Dies entspricht einem Wachstum von über 15 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Vom 8. bis 10. Juni 2011 steht die Neue Messe München wieder unter dem Zeichen der Sonne, denn die Intersolar Europe öffnet erneut ihre Tore für die internationale Solartechnikbranche. Das Jahr 2011 wird für die weltweit größte Fachmesse der Solarwirtschaft ein besonderes Jahr - sie feiert 20-jähriges Jubiläum.

20 Jahre Wachstumsgeschichte

Die Wiege der Intersolar steht in Pforzheim. Dort wurde sie 1991, noch als Solar'91, ins Leben gerufen. Ihr stetiger Wachstumskurs führte sie zum Milleniumswechsel von Pforzheim auf die Messe Freiburg. Doch auch hier sprengte sie die verfügbare Ausstellungsfläche und fand 2008 eine neue Heimat auf der Neuen Messe München. Veranstaltet wird die Intersolar Europe von der Solar Promotion GmbH, Pforzheim und, seit 2000, von der Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH (FWTM), Freiburg. "Wir haben die Intersolar ins Leben gerufen, um einen gemeinsamen Treffpunkt für alle Akteure der Solarwirtschaft zu schaffen und ihnen damit einen persönlichen Austausch über die internationalen Solarmärkte und die Produktinnovationen und Dienstleistungen der Branche zu ermöglichen.

Wir wollten die Entwicklung der Solartechnik aktiv fördern. Wenn wir heute auf die zwanzigjährige Geschichte der Intersolar zurückblicken, können wir sicher stolz darauf sein schon einiges erreicht zu haben.

Die Intersolar Europe hat sich als weltweit größte Fachmesse der Solar-wirtschaft fest etabliert. Sie bringt die Akteure und Märkte der internationalen Solarbranche zusammen und hat damit viel dafür getan, dass die Solartechnik bereits heute weltweit einen wichtigen Beitrag zur Energieversorgung leistet," so Markus Elsässer, Geschäftsführer der Solar Promotion GmbH.

Die Ausstellungsfläche wächst 2011 weiter

Auch im Jubiläumsjahr wird die Intersolar Europe erneut an Fläche zulegen. Bereits heute sind zwei zusätzliche Hallen geplant, so dass die Messe 2011 mit 2.000 Ausstellern vierzehn Hallen und ein Freigelände belegen wird. Damit stehen Ausstellern und Besuchern 155.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche zur Verfügung - nahezu das Fünffache der Fläche die den damals 638 Ausstellern auf dem Freiburger Messegelände zur Verfügung stand.

Das gesamte Spektrum der Solartechnik thematisch gegliedert

Neben der Größe überzeugt die Intersolar Europe auch mit der Breite ihres Angebots. Die Bereiche Photovoltaik, PV-Produktionstechnik und Solarthermie decken das gesamte Spektrum der Solar¬technik ab. "Wir legen sehr großen Wert auf eine strukturierte und einfach erfassbare Gliederung. So ermöglichen wir es Besuchern und Ausstellern trotz der Fülle des Angebots einen klaren Überblick über die unterschiedlichen Themenbereiche zu behalten und ihren Aufenthalt auf der Intersolar Europe möglichst effizient zu gestalten," so Klaus W. Seilnacht, Geschäftsführer der FWTM.

Internationales Wachstum

Die Erfolgsgeschichte der Intersolar schreibt sich längst über die Grenzen Europas fort. Unter der Dachmarke Intersolar ist sie heute als weltweite Leitmesse für die gesamte Solarwirtschaft mit insgesamt vier Veranstaltungen auf drei Kontinenten vertreten. Neben der Intersolar Europe wurde im Jahr 2008 die Intersolar North America in San Francisco ins Leben gerufen. 2009 folgte die Intersolar India, die ab Dezember dieses Jahres in Mumbai stattfindet.

Die Intersolar Europe 2011 findet vom 8. bis 10. Juni auf der Neuen Messe München statt.

Weitere Informationen zur Intersolar Europe finden Sie im Internet unter www.intersolar.de .

Die Träger der Intersolar Europe

Träger der Intersolar Europe sind die führenden Industrieverbände der Solarbranche: der Bundesverband Solarwirtschaft (BSW-Solar) e.V.
als Exklusivpartner, sowie die Deutsche Gesellschaft für Sonnenenergie (DGS) e.V., die European Solar Thermal Industry Federation (ESTIF) und die International Solar Energy Society (ISES).

Mit Unterstützung der European Photovoltaic Industry Association (EPIA).

Über die Intersolar

Die Intersolar ist mit über 3.000 Ausstellern und mehr als 100.000 Besuchern auf drei Kontinenten die welt¬weite Leitmesse für die gesamte Solarwirtschaft. Die Intersolar Europe findet jährlich auf der Neuen Messe München statt. Sie ist die weltweit größte Fachmesse der Solarwirtschaft und blickt auf eine fast zwanzigjährige Geschichte zurück. Im Jahr 2010 wurden 1.884 internationale Aussteller und mehr als 72.000 Fachbesucher auf der Intersolar Europe begrüßt. Die Intersolar Europe konzentriert sich auf die Bereiche Photovoltaik, PV-Produktionstechnik und Solarthermie und hat sich seit ihrer Gründung bei Herstellern, Zulieferern, Großhändlern und Dienstleistern als wichtigste Branchenplattform etabliert. Die begleitende Intersolar Europe Conference vertieft die Themen der Messe. 2010 diskutierten über 150 Referenten und rund 2.000 Teilnehmer die aktuellen Branchenthemen und beleuchteten die Hintergründe der technologischen, marktbezogenen und politischen Entwicklungen.

Neben der Intersolar Europe wurde bereits 2008 die Intersolar North America in San Francisco ins Leben gerufen. Im Jahr 2009 folgte die Intersolar India, die ab 2010 in Mumbai stattfindet. Ab 2012 wird das Portfolio durch die Intersolar China ergänzt. Veranstalter der Intersolar Europe sind die Solar Promotion GmbH, Pforzheim und die Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co. KG. Die Messen in Nordamerika, Indien und China werden von den internationalen Tochtergesellschaften Solar Promotion International GmbH, Pforzheim und der Freiburg Management und Marketing International GmbH (FMMI) veranstaltet.

Horst Dufner | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.intersolar.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Automatisierung und Produktionstechnik – Wandlungsfähig – Präzise – Digital
19.06.2018 | Fraunhofer IFAM

nachricht Dispensdruckkopf, Netzmodul und neuartiger Batteriespeicher
18.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Der “Stein von Rosetta” für aktive Galaxienkerne entschlüsselt

21.06.2018 | Physik Astronomie

Schneller und sicherer Fliegen

21.06.2018 | Informationstechnologie

Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

21.06.2018 | Innovative Produkte

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics