Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Intersolar 2012: IBC SOLAR - Der Fachpartner im Mittelpunkt

25.05.2012
Die IBC SOLAR AG, ein weltweit führender Spezialist für Photovoltaik, stellt auf der diesjährigen Intersolar vom 13. - 15. Juni 2012 in München innovative Produkte und neue Services vor.

Aus der Überzeugung, dass IBC SOLAR und Fachpartner gleichermaßen davon profitieren, wurde das neue IBC SOLAR Fachpartnerprogramm entwickelt, das sich gezielt auf die Bedürfnisse der Fachpartner einstellt. Im Mittelpunkt der Partnerschaft steht das Ziel, die Fachpartner und die mehr als 120.000 Kunden dabei zu unterstützen, ihre volle Leistungskraft zu entfalten. Ein Highlight ist hier das neue Competence Center. Technisch unterstützt werden Fachpartner unter anderem durch die Neuentwicklung des PV Managers.

Mit der firmeneigenen Planungssoftware können Installateure Photovoltaikanlagen in 3D-Ansicht planen und per Knopfdruck individuell abgestimmte Angebote erstellen. Zudem informiert das Photovoltaik-Systemhaus auf der Intersolar über Produktneuheiten, wie beispielsweise den neuen Lithium-Ionen-Speicher IBC SolStore 6.3 Li.

Neuer PV Manager erleichtert Anlagenplanung

Die diesjährige Intersolar steht bei IBC SOLAR ganz im Zeichen der Fachpartner. So stellt das Unternehmen die neue Version des PV Managers vor, eine Software zur Planung und Implementierung von Photovoltaik-Anlagen - und dies mit verbesserter Verarbeitungsgeschwindigkeit. Neben der Offline Version ist der neue PV Manager auch online verfügbar. Das bedeutet nicht nur eine flexiblere Anwendung, da die Software von jedem Computer mit Internetzugang aus genutzt werden kann, sondern ermöglicht auch die Planung von PV-Anlagen in 3D-Ansicht. Damit lassen sich Gebäude realitätsnah darstellen und mögliche Störobjekte wie Nebengebäude oder Bäume vorab ermitteln und umgehen.

IBC SOLAR präsentiert Competence Center

Auf der weltweiten Leitmesse für die Solarwirtschaft wird das neue
800 Quadratmeter große Competence Center vorgestellt - das Schulungszentrum für IBC SOLAR Fachpartner. Seit dem Frühjahr 2012 bietet der Photovoltaik-Spezialist hier erste Schulungen an. Nach der offiziellen Einweihung, die pünktlich zur Intersolar stattfinden wird, können die Fachpartner dann auf ein umfassendes Serviceprogramm zugreifen: Neben Seminaren zur Systemtechnik verschiedener IBC SOLAR Produkte wie Wechselrichtern, Anlagen-Überwachungssystemen oder Speichersystemen und Schulungen zum PV Manager setzt das Unternehmen stark auf den Bereich Beratung und Verkauf zur Unterstützung seiner Kunden.

Eine starke Praxisorientierung, die bereits jetzt in der hochwertigen Ausrüstung des Competence Centers sichtbar wird, sichert hierbei den nachhaltigen Nutzen für die Teilnehmer. Eine Neuheit ist der TÜV-zertifizierte Lehrgang zum Service- und Wartungstechniker, der von der IBC SOLAR AG gemeinsam mit dem TÜV entwickelt wurde. "Mit unserem Competence Center wollen wir das Geschäft unserer Fachpartner unterstützen. Neben der Vermittlung fachlicher Aspekte spielt unternehmerisches Know-how eine sehr große Rolle. Wir decken mit unserem Seminarangebot das gesamte Spektrum ab", erklärt Conny Heiler, Marketing Director IBC SOLAR.

Der PV Manager und das Seminarangebot des IBC SOLAR Competence Center sind die wichtigsten Bestandteile des neuen Fachpartnerprogramms.

Produktneuheit: Speicherlösung SolStore 6.3 Li mit erhöhter Kapazität Aus aktuellem Anlass ist das Thema Eigenverbrauch in der Solarenergie wieder in den Vordergrund gerückt und auf der diesjährigen Intersolar ein Schwerpunkthema. Deshalb stellt IBC SOLAR eine weiterentwickelte Speicherlösung, den neuen IBC SolStore 6.3 Li, vor. Gegenüber dem Vorgängermodell hat der neue Lithium-Ionen-Speicher eine deutlich erhöhte Speicherkapazität. Zudem hat der IBC SolStore 6.3 Li eine kompaktere Form und bietet ein noch besseres Preis-/Leistungsverhältnis, sodass die Anlage insgesamt noch wirtschaftlicher wird. "Vor dem Hintergrund der drastischen Kürzungen der Solarförderung muss die Energiewende jetzt vom Endverbraucher selbst in die Hand genommen werden. Eine Photovoltaik-Anlage mit einem integrierten Speicher erhöht den Eigenverbrauch und macht unabhängig von steigenden Stromkosten", so Norbert Hahn, Vorstandsmitglied der IBC SOLAR AG.

Vom 13. - 15. Juni können sich Besucher in Halle B6, Stand 410 über die neuen Services und Produkte von IBC SOLAR informieren.

Über IBC SOLAR

IBC SOLAR ist ein weltweit führender Spezialist für Photovoltaikanlagen, der Komplettlösungen zur Stromgewinnung aus Sonnenlicht bietet. Das Unternehmen deckt das komplette Spektrum von der Planung bis zur schlüsselfertigen Übergabe von Solarkraftwerken ab. IBC SOLAR hat bis heute weltweit insgesamt mehr als 120.000 Anlagen mit einer Leistung von über 1,7 Gigawatt realisiert. Der Umfang dieser Anlagen reicht von großen Photovoltaik-Kraftwerken und Solarparks, die Strom ins Netz einspeisen, bis hin zu Systemen für netzunabhängige Stromversorgung. IBC SOLAR vertreibt seine Photovoltaik-Komponenten und -Systeme über ein dichtes Netz von Fachpartnern. Als Generalauftragnehmer plant und realisiert der Photovoltaik-Spezialist solare Großprojekte. Durch Wartung und Monitoring stellt IBC SOLAR eine optimale Leistung der PV-Parks sicher.

IBC SOLAR wurde 1982 in Bad Staffelstein gegründet. Der Photovoltaik-Spezialist ist mit mehreren Tochterfirmen weltweit vertreten und beschäftigt derzeit rund 400 Mitarbeiter, davon circa

300 in Deutschland. Von der Firmenzentrale in Bad Staffelstein wird die internationale IBC SOLAR Unternehmensgruppe weltweit gesteuert.

Pressekontakt:
Fleishman-Hillard Germany GmbH
Ortrud Wenzel / Carolin Westphal
Herzog-Wilhelm-Str. 26
80331 München
Tel.: 089 / 230 316 - 0
ibc.de@fleishmaneurope.com

| presseportal
Weitere Informationen:
http://www.ibc-solar.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Intelligente Filter für innovative Leichtbaukonstruktionen
08.12.2016 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

nachricht Mobile Learning und intelligente Contentlösungen im Fokus
08.12.2016 | time4you GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektronenautobahn im Kristall

Physiker der Universität Würzburg haben an einer bestimmten Form topologischer Isolatoren eine überraschende Entdeckung gemacht. Die Erklärung für den Effekt findet sich in der Struktur der verwendeten Materialien. Ihre Arbeit haben die Forscher jetzt in Science veröffentlicht.

Sie sind das derzeit „heißeste Eisen“ der Physik, wie die Neue Zürcher Zeitung schreibt: topologische Isolatoren. Ihre Bedeutung wurde erst vor wenigen Wochen...

Im Focus: Electron highway inside crystal

Physicists of the University of Würzburg have made an astonishing discovery in a specific type of topological insulators. The effect is due to the structure of the materials used. The researchers have now published their work in the journal Science.

Topological insulators are currently the hot topic in physics according to the newspaper Neue Zürcher Zeitung. Only a few weeks ago, their importance was...

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie