Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Intersolar 2012: IBC SOLAR - Der Fachpartner im Mittelpunkt

25.05.2012
Die IBC SOLAR AG, ein weltweit führender Spezialist für Photovoltaik, stellt auf der diesjährigen Intersolar vom 13. - 15. Juni 2012 in München innovative Produkte und neue Services vor.

Aus der Überzeugung, dass IBC SOLAR und Fachpartner gleichermaßen davon profitieren, wurde das neue IBC SOLAR Fachpartnerprogramm entwickelt, das sich gezielt auf die Bedürfnisse der Fachpartner einstellt. Im Mittelpunkt der Partnerschaft steht das Ziel, die Fachpartner und die mehr als 120.000 Kunden dabei zu unterstützen, ihre volle Leistungskraft zu entfalten. Ein Highlight ist hier das neue Competence Center. Technisch unterstützt werden Fachpartner unter anderem durch die Neuentwicklung des PV Managers.

Mit der firmeneigenen Planungssoftware können Installateure Photovoltaikanlagen in 3D-Ansicht planen und per Knopfdruck individuell abgestimmte Angebote erstellen. Zudem informiert das Photovoltaik-Systemhaus auf der Intersolar über Produktneuheiten, wie beispielsweise den neuen Lithium-Ionen-Speicher IBC SolStore 6.3 Li.

Neuer PV Manager erleichtert Anlagenplanung

Die diesjährige Intersolar steht bei IBC SOLAR ganz im Zeichen der Fachpartner. So stellt das Unternehmen die neue Version des PV Managers vor, eine Software zur Planung und Implementierung von Photovoltaik-Anlagen - und dies mit verbesserter Verarbeitungsgeschwindigkeit. Neben der Offline Version ist der neue PV Manager auch online verfügbar. Das bedeutet nicht nur eine flexiblere Anwendung, da die Software von jedem Computer mit Internetzugang aus genutzt werden kann, sondern ermöglicht auch die Planung von PV-Anlagen in 3D-Ansicht. Damit lassen sich Gebäude realitätsnah darstellen und mögliche Störobjekte wie Nebengebäude oder Bäume vorab ermitteln und umgehen.

IBC SOLAR präsentiert Competence Center

Auf der weltweiten Leitmesse für die Solarwirtschaft wird das neue
800 Quadratmeter große Competence Center vorgestellt - das Schulungszentrum für IBC SOLAR Fachpartner. Seit dem Frühjahr 2012 bietet der Photovoltaik-Spezialist hier erste Schulungen an. Nach der offiziellen Einweihung, die pünktlich zur Intersolar stattfinden wird, können die Fachpartner dann auf ein umfassendes Serviceprogramm zugreifen: Neben Seminaren zur Systemtechnik verschiedener IBC SOLAR Produkte wie Wechselrichtern, Anlagen-Überwachungssystemen oder Speichersystemen und Schulungen zum PV Manager setzt das Unternehmen stark auf den Bereich Beratung und Verkauf zur Unterstützung seiner Kunden.

Eine starke Praxisorientierung, die bereits jetzt in der hochwertigen Ausrüstung des Competence Centers sichtbar wird, sichert hierbei den nachhaltigen Nutzen für die Teilnehmer. Eine Neuheit ist der TÜV-zertifizierte Lehrgang zum Service- und Wartungstechniker, der von der IBC SOLAR AG gemeinsam mit dem TÜV entwickelt wurde. "Mit unserem Competence Center wollen wir das Geschäft unserer Fachpartner unterstützen. Neben der Vermittlung fachlicher Aspekte spielt unternehmerisches Know-how eine sehr große Rolle. Wir decken mit unserem Seminarangebot das gesamte Spektrum ab", erklärt Conny Heiler, Marketing Director IBC SOLAR.

Der PV Manager und das Seminarangebot des IBC SOLAR Competence Center sind die wichtigsten Bestandteile des neuen Fachpartnerprogramms.

Produktneuheit: Speicherlösung SolStore 6.3 Li mit erhöhter Kapazität Aus aktuellem Anlass ist das Thema Eigenverbrauch in der Solarenergie wieder in den Vordergrund gerückt und auf der diesjährigen Intersolar ein Schwerpunkthema. Deshalb stellt IBC SOLAR eine weiterentwickelte Speicherlösung, den neuen IBC SolStore 6.3 Li, vor. Gegenüber dem Vorgängermodell hat der neue Lithium-Ionen-Speicher eine deutlich erhöhte Speicherkapazität. Zudem hat der IBC SolStore 6.3 Li eine kompaktere Form und bietet ein noch besseres Preis-/Leistungsverhältnis, sodass die Anlage insgesamt noch wirtschaftlicher wird. "Vor dem Hintergrund der drastischen Kürzungen der Solarförderung muss die Energiewende jetzt vom Endverbraucher selbst in die Hand genommen werden. Eine Photovoltaik-Anlage mit einem integrierten Speicher erhöht den Eigenverbrauch und macht unabhängig von steigenden Stromkosten", so Norbert Hahn, Vorstandsmitglied der IBC SOLAR AG.

Vom 13. - 15. Juni können sich Besucher in Halle B6, Stand 410 über die neuen Services und Produkte von IBC SOLAR informieren.

Über IBC SOLAR

IBC SOLAR ist ein weltweit führender Spezialist für Photovoltaikanlagen, der Komplettlösungen zur Stromgewinnung aus Sonnenlicht bietet. Das Unternehmen deckt das komplette Spektrum von der Planung bis zur schlüsselfertigen Übergabe von Solarkraftwerken ab. IBC SOLAR hat bis heute weltweit insgesamt mehr als 120.000 Anlagen mit einer Leistung von über 1,7 Gigawatt realisiert. Der Umfang dieser Anlagen reicht von großen Photovoltaik-Kraftwerken und Solarparks, die Strom ins Netz einspeisen, bis hin zu Systemen für netzunabhängige Stromversorgung. IBC SOLAR vertreibt seine Photovoltaik-Komponenten und -Systeme über ein dichtes Netz von Fachpartnern. Als Generalauftragnehmer plant und realisiert der Photovoltaik-Spezialist solare Großprojekte. Durch Wartung und Monitoring stellt IBC SOLAR eine optimale Leistung der PV-Parks sicher.

IBC SOLAR wurde 1982 in Bad Staffelstein gegründet. Der Photovoltaik-Spezialist ist mit mehreren Tochterfirmen weltweit vertreten und beschäftigt derzeit rund 400 Mitarbeiter, davon circa

300 in Deutschland. Von der Firmenzentrale in Bad Staffelstein wird die internationale IBC SOLAR Unternehmensgruppe weltweit gesteuert.

Pressekontakt:
Fleishman-Hillard Germany GmbH
Ortrud Wenzel / Carolin Westphal
Herzog-Wilhelm-Str. 26
80331 München
Tel.: 089 / 230 316 - 0
ibc.de@fleishmaneurope.com

| presseportal
Weitere Informationen:
http://www.ibc-solar.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Kameratechnologie in Fahrzeugen: Bilddaten latenzarm komprimiert
21.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI

nachricht Designvielfalt für OLED-Beleuchtung leicht gemacht
21.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Organische Elektronik, Elektronenstrahl- und Plasmatechnik FEP

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verlässliche Quantencomputer entwickeln

Internationalem Forschungsteam gelingt wichtiger Schritt auf dem Weg zur Lösung von Zertifizierungsproblemen

Quantencomputer sollen künftig algorithmische Probleme lösen, die selbst die größten klassischen Superrechner überfordern. Doch wie lässt sich prüfen, dass der...

Im Focus: Developing reliable quantum computers

International research team makes important step on the path to solving certification problems

Quantum computers may one day solve algorithmic problems which even the biggest supercomputers today can’t manage. But how do you test a quantum computer to...

Im Focus: Innovation im Leichtbaubereich: Belastbares Sandwich aus Aramid und Carbon

Die Entwicklung von Leichtbaustrukturen ist eines der zentralen Zukunftsthemen unserer Gesellschaft. Besonders in der Luftfahrtindustrie und in anderen Transportbereichen sind Leichtbaustrukturen gefragt. Sie ermöglichen Energieeinsparungen und reduzieren den Ressourcenverbrauch bei Treibstoffen und Material. Zum Einsatz kommen dabei Verbundmaterialien in der so genannten Sandwich-Bauweise. Diese bestehen aus zwei dünnen, steifen und hochfesten Deckschichten mit einer dazwischen liegenden dicken, vergleichsweise leichten und weichen Mittelschicht, dem Sandwich-Kern.

Aramidpapier ist ein etabliertes Material für solche Sandwichkerne. Sein mechanisches Strukturversagen ist jedoch noch unzureichend erforscht: Bislang fehlten...

Im Focus: Die Brücke, die sich dehnen kann

Brücken verformen sich, daher baut man normalerweise Dehnfugen ein. An der TU Wien wurde eine Technik entwickelt, die ohne Fugen auskommt und dadurch viel Geld und Aufwand spart.

Wer im Auto mit flottem Tempo über eine Brücke fährt, spürt es sofort: Meist rumpelt man am Anfang und am Ende der Brücke über eine Dehnfuge, die dort...

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2018

21.02.2018 | Veranstaltungen

Tag der Seltenen Erkrankungen – Deutsche Leberstiftung informiert über seltene Lebererkrankungen

21.02.2018 | Veranstaltungen

Digitalisierung auf dem Prüfstand: Hochkarätige Konferenz zu Empowerment in der agilen Arbeitswelt

20.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Von Hefe für Demenzerkrankungen lernen

22.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Sektorenkopplung: Die Energiesysteme wachsen zusammen

22.02.2018 | Seminare Workshops

Die Entschlüsselung der Struktur des Huntingtin Proteins

22.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics