Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

interpack setzt erneut auf „Bio“

22.06.2010
Ausgebuchte Fläche im Bereich der Biokunststoffe

Zum dritten Mal in Folge präsentiert die internationale Leitmesse interpack Biokunststoffe in einer Gruppenausstellung. Knapp ein Jahr vor Veranstaltungsbeginn haben sich 39 Aussteller registriert; damit ist die Fläche im Biokunststoffbereich bereits jetzt ausgebucht.

Nach 2005 und 2008 wird das Trendthema Biokunststoff erstmalig von der Messe und dem Veranstalter European Bioplastics in Halle 9 bei den Packstoffen, Packmitteln und Packmittelherstellung untergebracht sein. Damit gehört die aufstrebende Branche der "grünen" Kunststoffe 2011 nicht mehr zum INNOVATIONPARC PACKAGING und darf sich nun innerhalb der etablierten Branchen beweisen. „Wir freuen uns über dieses positive Beispiel, das den Erfolg unseres Ansatzes, solche Trendthemen zu unterstützen, bekräftigt“, freut sich Bernd Jablonowski, Direktor interpack.

Seit dem ersten gemeinsamen Branchenauftritt im Jahr 2005 haben sich Biokunststoffe rasant entwickelt. Mit einem durchschnittlichen jährlichen Marktwachstum von 15-20 Prozent stellen die Materialen, die gegenwärtig einen Marktanteil von noch unter einem Prozent ausmachen, bereits heute in vielen Bereichen eine gute und umweltfreundliche Alternative zu herkömmlichen Kunststoffen dar. Bis 2013 erwartet die Branche weltweit einen Anstieg von derzeit knapp 600.000 auf über 1,4 Millionen Tonnen. Dabei werden vor allem Kunststoffe aus nachwachsenden Rohstoffen eine immer wichtigere Rolle spielen, denn bei dem Herstellungsprozess wird mittels Pflanzen aus Kohlenstoffdioxid gewonnener Kohlenstoff jahrelang der Atmosphäre entzogen.

„Die zahlreichen Anmeldungen im Biokunststoffsektor unterstreichen die Bedeutung der interpack für unsere Industrie. Damit tragen die Unternehmen, gerade nach der Krise der letzten zwei Jahre, der zunehmenden Nachfrage nach Klima- und Ressourcenschonenden Produkten Rechnung. Wir sind gespannt, ob 2011 die Besucherrekorde der vorherigen Jahre brechen wird“, sagt Hasso von Pogrell, Geschäftsführer des Verbands European Bioplastics.

Aussteller: Agriplas, Frankreich; alesco, Deutschland; ANL Plastics, Belgien; BASF, Deutschland; BIO4PACK, Niederlande; BIOPLA Products, China; BIOSPhere, Frankreich; Biostarch Technology, Schweiz; DIN Certco, Deutschland; European Bioplastics, Deutschland; Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe, Deutschland; FKuR-Kunststoff, Deutschland; Grace Biotech, Taiwan; Huhtamaki, Finnland; Innovia Films, Großbritannien; Kaneka, Japan; Kingfa, China; Mann+Hummel, Deutschland; MedKonPack, Tunesien; Minima Technology, Taiwan; Mirel Bioplastics by Telles, USA; Mitsubishi Chemical Europe, Deutschland; Mondi Packaging, Österreich; Natura Verpackungsgesellschaft, Deutschland; NaturePlast, Frankreich; NatureWorks, Niederlande; Novamont, Italien; Plantic Technologies, Australien; PolyOne, Belgien; ProTech, Österreich; Rodenburg Biopolymers, Niederlande; Shenzhen BrightChina Industrial, China; Sidaplax, Belgien; Sukano Products, Schweiz; Synprodo, Niederlande; Wentus Kunststoff , Deutschland; XinFu, China; Xylophane, Schweden; Zhuhai Europe-Asia, China

European Bioplastics ist die Interessenvertretung der europäischen Biokunststoffindustrie. Zu ihren Mitgliedern zählen Unternehmen der gesamten Wertschöpfungskette. Die Mitglieder produzieren, verarbeiten und vertreiben Kunststoffe, die aus nachwachsenden Rohstoffen bestehen oder kompostierbar sind; oder beide Eigenschaften in sich vereinen.

Pressekontakt:
Melanie Gentzik, Leitung Kommunikation,
European Bioplastics, Marienstr. 19/20, 10117 Berlin,
Tel: +49 (0) 30 28482 356, Fax: +49 (0)30 284 82 359,
presse@european-bioplastics.org

Melanie Gentzik | European Bioplastics
Weitere Informationen:
http://www.european-bioplastics.org

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Fraunhofer HHI mit neuesten VR-Technologien auf der NAB in Las Vegas
24.04.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI

nachricht Fraunhofer IDMT auf der Prolight + Sound 2017: Objektbasierte Tonmischung wird noch einfacher!
03.04.2017 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Im Focus: Making lightweight construction suitable for series production

More and more automobile companies are focusing on body parts made of carbon fiber reinforced plastics (CFRP). However, manufacturing and repair costs must be further reduced in order to make CFRP more economical in use. Together with the Volkswagen AG and five other partners in the project HolQueSt 3D, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) has developed laser processes for the automatic trimming, drilling and repair of three-dimensional components.

Automated manufacturing processes are the basis for ultimately establishing the series production of CFRP components. In the project HolQueSt 3D, the LZH has...

Im Focus: Wonder material? Novel nanotube structure strengthens thin films for flexible electronics

Reflecting the structure of composites found in nature and the ancient world, researchers at the University of Illinois at Urbana-Champaign have synthesized thin carbon nanotube (CNT) textiles that exhibit both high electrical conductivity and a level of toughness that is about fifty times higher than copper films, currently used in electronics.

"The structural robustness of thin metal films has significant importance for the reliable operation of smart skin and flexible electronics including...

Im Focus: Immunzellen helfen bei elektrischer Reizleitung im Herzen

Erstmals elektrische Kopplung von Muskelzellen und Makrophagen im Herzen nachgewiesen / Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze bei Herzinfarkt und Herzrhythmus-Störungen ermöglichen / Publikation am 20. April 2017 in Cell

Makrophagen, auch Fresszellen genannt, sind Teil des Immunsystems und spielen eine wesentliche Rolle in der Abwehr von Krankheitserregern und bei der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Forschungsexpedition „Meere und Ozeane“ mit dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft

24.04.2017 | Veranstaltungen

3. Bionik-Kongress Baden-Württemberg

24.04.2017 | Veranstaltungen

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Projekt CeGlaFlex: Hauchdünne, bruchsichere und biegsame Keramik und Gläser

24.04.2017 | Verfahrenstechnologie

Innovationspreis 2017 der Deutschen Hochschulmedizin e.V.

24.04.2017 | Förderungen Preise

Konfetti im Gehirn: Steuerung wichtiger Immunzellen bei Hirnkrankheiten geklärt

24.04.2017 | Medizin Gesundheit