Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zur Interpack 2011 präsentiert DuPont Antworten auf die aktuellen Trends in der Lebensmittelindustrie

29.03.2011
Nachhaltige Innovationen von DuPont
Zur Interpack 2011, die vom 12. bis 18. Mai in Düsseldorf stattfindet, präsentiert DuPont Packaging & Industrial Polymers in Halle 07a auf Stand B11/C30 Werkstoffe für nachhaltige, kosteneffiziente und zugleich attraktive Verpackungen. Zu den aktuellen Entwicklungen gehören der Modifikator Biomax® Strong 120, der helfen kann, Anwendungen biobasierter Polymilchsäuren (PLA) im Verpackungsbereich auszuweiten, sowie der Einsatz von Surlyn® Ionomeren zur Verringerung des Aufkommens an Verpackungsabfällen und der Kosten für Folienverpackungen. Ein neu entwickeltes Appeel® Siegelmedium für peelfähige Deckelfolien ist darauf ausgelegt, die Verbraucherfreundlichkeit sterilisierbarer Verpackungen aus Polypropylen (PP) zu steigern und mit einer hohen Siegelnaht¬qualität zum Schutz von deren Inhalt beizutragen.

Dazu Heike Van de Kerkhof, Business Director DuPont Packaging & Industrial Polymers EMEA: „Mit einem breiten Werkstoffportfolio und globalen Entwicklungs¬kapazitäten hilft DuPont seinen Kunden bei der Entwicklung kosteneffizienter Verpackungslösungen, die leichte Handhabbarkeit, Attraktivität und Erhalt der Frische verbinden. Das Erfüllen dieser Aufgabe ist ebenso anspruchsvoll wie unverzichtbar in dieser stark von Wettbewerb geprägten Branche. Die intensive Zusammenarbeit mit unseren Kunden hat uns dabei zu einem Technologiepartner der Wahl vieler weltweit führender Markenhersteller gemacht, und unser klares Bekenntnis zu nachhaltigen Innovationen wird auch im Mittelpunkt unserer Präsenz auf der Interpack 2011 stehen.“

Neue Möglichkeiten bei nachhaltigen Verpackungen
Der Kunststoffmodifikator Biomax® Strong 120 bietet neue Möglichkeiten zur Überwindung der Einschränkungen, die einer breiteren Anwendung der Polymilch¬säuren (PLA) im Verpackungsbereich entgegenstehen. So erhöht er deutlich die Zähigkeit dieser relativ steifen biobasierten Kunststoffe, und er hilft, das oft laute Rascheln daraus hergestellter Folien zu dämpfen. Zudem trägt Biomax® Strong 120 zu einem geringeren Energieverbrauch und zu einer höheren thermischen Stabilität bei der Verarbeitung bei.

Derzeit steht die für Folien auf PLA-Basis typische Geräuschentwicklung einer breiteren Akzeptanz im Bereich flexibler Verpackungen, beispielsweise für Snacks, entgegen. Erste Tests mit einlagigen Folien zeigen, dass bereits die Zugabe geringer Mengen Biomax® Strong 120 diese Geräusche deutlich reduziert. Darüber hinaus wirkt Biomax® Strong 120 in der Extruder-Einzugszone als Gleitverbesserer, was die Energieeffizienz der Anlage bereits bei einem Anteil von 2 Gewichtsprozent um bis zu 21 Prozent steigern kann.

Verbesserte Verpackungen bei weniger Abfall und reduzierten Kosten
Auch Surlyn® Verpackungskunststoffe von DuPont können zu mehr Nachhaltigkeit beitragen, indem sie den ökologischen Fußabdruck und die Kosten von Folien ohne Einschränkungen bei der Funktion oder der Attraktivität der Verpackung verringern. So ermöglichen SurlynâSiegelschichten, die bis zu fünfmal steifer sind als Siegelmedien auf Basis von Metallocen-PE (mPE), die Dicke von Verpackungsfolien ohne Steifigkeitsverlust zu reduzieren und die Gesamt-Systemkosten bei hoher Siegelqualität und Durchstoßfestigkeit signifikant zu senken. So lässt sich die Dicke der Gesamtstruktur bei einem Beutel aus beschichtetem Papier, wie er zum Beispiel für trockene, gesalzene Lebensmittel verwendet wird, bei Verwendung von Surlynâanstelle von mPE um bis zu 23 Prozent verringern. Dabei sinken die Materialkosten um 13 Prozent. Weitere Einsparung ergeben sich dabei aus geringeren Abgaben für Verpackungsabfälle im Rahmen der in den meisten europäischen Ländern geltenden Verpackungsverordnungen.

Peelfähige Siegelungen für sterilisierbare Verpackungen aus Polypropylen
Darüber hinaus präsentiert DuPont zur Interpack 2011 neue Verpackungsprodukte und -technologien, die Nachhaltigkeit mit Verbraucherfreundlichkeit verbinden. Dazu gehört ein neues lösemittelfreies Deckelkonzept zur leichten und effizienten Herstellung zuverlässiger peelbarer Siegelungen für sterilisierbare Verpackungen aus PP, die den Inhalt besonders effizient schützen.

Durch den Einsatz eines vorgemischten Masterbatches mit einem neuen Appeel® Siegelmedium von DuPont für Deckelanwendungen können Verarbeiter die Peelkraft auf einfache Weise anwendungsspezifisch maßschneidern und gleichmäßige Siegel- und Peeleigenschaften erzielen. Appeel® 22D843 wird dazu typischerweise in Anteilen von 20 bis 40 Prozent mit PP abgemischt, wobei die Peelkraft mit wachsendem Anteil an Appeel® sinkt.

Das globale Entwicklungsteam von DuPont Packaging & Industrial Polymers nutzt das branchenweit breiteste Portfolio an Haftvermittlern, Barrierekunststoffen, Peel- und Siegelmedien, um Herstellern von Verpackungen für die Lebensmittel-, Kosmetik-, Pharma- sowie weitere Konsumwaren und Industrieprodukte dabei zu unterstützen, das Produkt und die Umwelt zu schützen, die Attraktivität im Verkaufsregal sowie die Verbraucherfreundlichkeit zu steigern und die Kosten zu senken.

DuPont (www.dupont.com) ist ein Wissenschaftsunternehmen. 1802 gegründet, entwickelt DuPont auf Basis von Wissenschaft nachhaltige Lösungen, die das Leben der Menschen besser, sicherer und gesünder machen. Mit Geschäftsaktivitäten in über 90 Ländern und Regionen bietet das Unternehmen ein breites Spektrum innovativer Produkte und Dienstleistungen für Branchen wie Landwirtschaft, Nahrungsmittel, Bauen und Wohnen, Kommunikation und Transport.

Das DuPont Oval, DuPont™, The miracles of science™ und Produktnamen mit der Kennzeichnung ® sind markenrechtlich geschützt für E.I. du Pont de Nemours and Company oder eine ihrer Konzerngesellschaften.

Redaktioneller Kontakt:
Birgit Radlinger
Tel.: +49 (0)6102 18-2638
Email: Birgit.Radlinger@dupont.com

Birgit Radlinger | DuPont
Weitere Informationen:
http://www.dupont.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht COMPAMED 2016 vernetzte medizinische Systeme und Menschen
23.11.2016 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

nachricht Kompakter und individuell einstellbarer Schutz für alle Anwendungen
18.11.2016 | PHOENIX CONTACT GmbH & Co.KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Greifswalder Forscher dringen mit superauflösendem Mikroskop in zellulären Mikrokosmos ein

Das Institut für Anatomie und Zellbiologie weiht am Montag, 05.12.2016, mit einem wissenschaftlichen Symposium das erste Superresolution-Mikroskop in Greifswald ein. Das Forschungsmikroskop wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Land Mecklenburg-Vorpommern finanziert. Nun können die Greifswalder Wissenschaftler Strukturen bis zu einer Größe von einigen Millionstel Millimetern mittels Laserlicht sichtbar machen.

Weit über hundert Jahre lang galt die von Ernst Abbe 1873 publizierte Theorie zur Auflösungsgrenze von Lichtmikroskopen als ein in Stein gemeißeltes Gesetz....

Im Focus: Durchbruch in der Diabetesforschung: Pankreaszellen produzieren Insulin durch Malariamedikament

Artemisinine, eine zugelassene Wirkstoffgruppe gegen Malaria, wandelt Glukagon-produzierende Alpha-Zellen der Bauchspeicheldrüse (Pankreas) in insulinproduzierende Zellen um – genau die Zellen, die bei Typ-1-Diabetes geschädigt sind. Das haben Forscher des CeMM Forschungszentrum für Molekulare Medizin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften im Rahmen einer internationalen Zusammenarbeit mit modernsten Einzelzell-Analysen herausgefunden. Ihre bahnbrechenden Ergebnisse werden in Cell publiziert und liefern eine vielversprechende Grundlage für neue Therapien gegen Typ-1 Diabetes.

Seit einigen Jahren hatten sich Forscher an diesem Kunstgriff versucht, der eine simple und elegante Heilung des Typ-1 Diabetes versprach: Die vom eigenen...

Im Focus: Makromoleküle: Mit Licht zu Präzisionspolymeren

Chemikern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es gelungen, den Aufbau von Präzisionspolymeren durch lichtgetriebene chemische Reaktionen gezielt zu steuern. Das Verfahren ermöglicht die genaue, geplante Platzierung der Kettengliedern, den Monomeren, entlang von Polymerketten einheitlicher Länge. Die präzise aufgebauten Makromoleküle bilden festgelegte Eigenschaften aus und eignen sich möglicherweise als Informationsspeicher oder synthetische Biomoleküle. Über die neuartige Synthesereaktion berichten die Wissenschaftler nun in der Open Access Publikation Nature Communications. (DOI: 10.1038/NCOMMS13672)

Chemische Reaktionen lassen sich durch Einwirken von Licht bei Zimmertemperatur auslösen. Die Forscher am KIT nutzen diesen Effekt, um unter Licht die...

Im Focus: Neuer Sensor: Was im Inneren von Schneelawinen vor sich geht

Ein neuer Radarsensor erlaubt Einblicke in die inneren Vorgänge von Schneelawinen. Entwickelt haben ihn Ingenieure der Ruhr-Universität Bochum (RUB) um Dr. Christoph Baer und Timo Jaeschke gemeinsam mit Kollegen aus Innsbruck und Davos. Das Messsystem ist bereits an einem Testhang im Wallis installiert, wo das Schweizer Institut für Schnee- und Lawinenforschung im Winter 2016/17 Messungen damit durchführen möchte.

Die erhobenen Daten sollen in Simulationen einfließen, die das komplexe Geschehen im Inneren von Lawinen detailliert nachbilden. „Was genau passiert, wenn sich...

Im Focus: Neuer Rekord an BESSY II: 10 Millionen Ionen erstmals bis auf 7,4 Kelvin gekühlt

Magnetische Grundzustände von Nickel2-Ionen spektroskopisch ermittelt

Ein internationales Team aus Deutschland, Schweden und Japan hat einen neuen Temperaturrekord für sogenannte Quadrupol-Ionenfallen erreicht, in denen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

Die Perspektiven der Genom-Editierung in der Landwirtschaft

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Parkinson-Krankheit und Dystonien: DFG-Forschergruppe eingerichtet

02.12.2016 | Förderungen Preise

Smart Data Transformation – Surfing the Big Wave

02.12.2016 | Studien Analysen

Nach der Befruchtung übernimmt die Eizelle die Führungsrolle

02.12.2016 | Biowissenschaften Chemie