Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zur Interpack 2011 präsentiert DuPont Antworten auf die aktuellen Trends in der Lebensmittelindustrie

29.03.2011
Nachhaltige Innovationen von DuPont
Zur Interpack 2011, die vom 12. bis 18. Mai in Düsseldorf stattfindet, präsentiert DuPont Packaging & Industrial Polymers in Halle 07a auf Stand B11/C30 Werkstoffe für nachhaltige, kosteneffiziente und zugleich attraktive Verpackungen. Zu den aktuellen Entwicklungen gehören der Modifikator Biomax® Strong 120, der helfen kann, Anwendungen biobasierter Polymilchsäuren (PLA) im Verpackungsbereich auszuweiten, sowie der Einsatz von Surlyn® Ionomeren zur Verringerung des Aufkommens an Verpackungsabfällen und der Kosten für Folienverpackungen. Ein neu entwickeltes Appeel® Siegelmedium für peelfähige Deckelfolien ist darauf ausgelegt, die Verbraucherfreundlichkeit sterilisierbarer Verpackungen aus Polypropylen (PP) zu steigern und mit einer hohen Siegelnaht¬qualität zum Schutz von deren Inhalt beizutragen.

Dazu Heike Van de Kerkhof, Business Director DuPont Packaging & Industrial Polymers EMEA: „Mit einem breiten Werkstoffportfolio und globalen Entwicklungs¬kapazitäten hilft DuPont seinen Kunden bei der Entwicklung kosteneffizienter Verpackungslösungen, die leichte Handhabbarkeit, Attraktivität und Erhalt der Frische verbinden. Das Erfüllen dieser Aufgabe ist ebenso anspruchsvoll wie unverzichtbar in dieser stark von Wettbewerb geprägten Branche. Die intensive Zusammenarbeit mit unseren Kunden hat uns dabei zu einem Technologiepartner der Wahl vieler weltweit führender Markenhersteller gemacht, und unser klares Bekenntnis zu nachhaltigen Innovationen wird auch im Mittelpunkt unserer Präsenz auf der Interpack 2011 stehen.“

Neue Möglichkeiten bei nachhaltigen Verpackungen
Der Kunststoffmodifikator Biomax® Strong 120 bietet neue Möglichkeiten zur Überwindung der Einschränkungen, die einer breiteren Anwendung der Polymilch¬säuren (PLA) im Verpackungsbereich entgegenstehen. So erhöht er deutlich die Zähigkeit dieser relativ steifen biobasierten Kunststoffe, und er hilft, das oft laute Rascheln daraus hergestellter Folien zu dämpfen. Zudem trägt Biomax® Strong 120 zu einem geringeren Energieverbrauch und zu einer höheren thermischen Stabilität bei der Verarbeitung bei.

Derzeit steht die für Folien auf PLA-Basis typische Geräuschentwicklung einer breiteren Akzeptanz im Bereich flexibler Verpackungen, beispielsweise für Snacks, entgegen. Erste Tests mit einlagigen Folien zeigen, dass bereits die Zugabe geringer Mengen Biomax® Strong 120 diese Geräusche deutlich reduziert. Darüber hinaus wirkt Biomax® Strong 120 in der Extruder-Einzugszone als Gleitverbesserer, was die Energieeffizienz der Anlage bereits bei einem Anteil von 2 Gewichtsprozent um bis zu 21 Prozent steigern kann.

Verbesserte Verpackungen bei weniger Abfall und reduzierten Kosten
Auch Surlyn® Verpackungskunststoffe von DuPont können zu mehr Nachhaltigkeit beitragen, indem sie den ökologischen Fußabdruck und die Kosten von Folien ohne Einschränkungen bei der Funktion oder der Attraktivität der Verpackung verringern. So ermöglichen SurlynâSiegelschichten, die bis zu fünfmal steifer sind als Siegelmedien auf Basis von Metallocen-PE (mPE), die Dicke von Verpackungsfolien ohne Steifigkeitsverlust zu reduzieren und die Gesamt-Systemkosten bei hoher Siegelqualität und Durchstoßfestigkeit signifikant zu senken. So lässt sich die Dicke der Gesamtstruktur bei einem Beutel aus beschichtetem Papier, wie er zum Beispiel für trockene, gesalzene Lebensmittel verwendet wird, bei Verwendung von Surlynâanstelle von mPE um bis zu 23 Prozent verringern. Dabei sinken die Materialkosten um 13 Prozent. Weitere Einsparung ergeben sich dabei aus geringeren Abgaben für Verpackungsabfälle im Rahmen der in den meisten europäischen Ländern geltenden Verpackungsverordnungen.

Peelfähige Siegelungen für sterilisierbare Verpackungen aus Polypropylen
Darüber hinaus präsentiert DuPont zur Interpack 2011 neue Verpackungsprodukte und -technologien, die Nachhaltigkeit mit Verbraucherfreundlichkeit verbinden. Dazu gehört ein neues lösemittelfreies Deckelkonzept zur leichten und effizienten Herstellung zuverlässiger peelbarer Siegelungen für sterilisierbare Verpackungen aus PP, die den Inhalt besonders effizient schützen.

Durch den Einsatz eines vorgemischten Masterbatches mit einem neuen Appeel® Siegelmedium von DuPont für Deckelanwendungen können Verarbeiter die Peelkraft auf einfache Weise anwendungsspezifisch maßschneidern und gleichmäßige Siegel- und Peeleigenschaften erzielen. Appeel® 22D843 wird dazu typischerweise in Anteilen von 20 bis 40 Prozent mit PP abgemischt, wobei die Peelkraft mit wachsendem Anteil an Appeel® sinkt.

Das globale Entwicklungsteam von DuPont Packaging & Industrial Polymers nutzt das branchenweit breiteste Portfolio an Haftvermittlern, Barrierekunststoffen, Peel- und Siegelmedien, um Herstellern von Verpackungen für die Lebensmittel-, Kosmetik-, Pharma- sowie weitere Konsumwaren und Industrieprodukte dabei zu unterstützen, das Produkt und die Umwelt zu schützen, die Attraktivität im Verkaufsregal sowie die Verbraucherfreundlichkeit zu steigern und die Kosten zu senken.

DuPont (www.dupont.com) ist ein Wissenschaftsunternehmen. 1802 gegründet, entwickelt DuPont auf Basis von Wissenschaft nachhaltige Lösungen, die das Leben der Menschen besser, sicherer und gesünder machen. Mit Geschäftsaktivitäten in über 90 Ländern und Regionen bietet das Unternehmen ein breites Spektrum innovativer Produkte und Dienstleistungen für Branchen wie Landwirtschaft, Nahrungsmittel, Bauen und Wohnen, Kommunikation und Transport.

Das DuPont Oval, DuPont™, The miracles of science™ und Produktnamen mit der Kennzeichnung ® sind markenrechtlich geschützt für E.I. du Pont de Nemours and Company oder eine ihrer Konzerngesellschaften.

Redaktioneller Kontakt:
Birgit Radlinger
Tel.: +49 (0)6102 18-2638
Email: Birgit.Radlinger@dupont.com

Birgit Radlinger | DuPont
Weitere Informationen:
http://www.dupont.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Fraunhofer HHI mit neuesten VR-Technologien auf der NAB in Las Vegas
24.04.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI

nachricht Fraunhofer IDMT auf der Prolight + Sound 2017: Objektbasierte Tonmischung wird noch einfacher!
03.04.2017 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Im Focus: Making lightweight construction suitable for series production

More and more automobile companies are focusing on body parts made of carbon fiber reinforced plastics (CFRP). However, manufacturing and repair costs must be further reduced in order to make CFRP more economical in use. Together with the Volkswagen AG and five other partners in the project HolQueSt 3D, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) has developed laser processes for the automatic trimming, drilling and repair of three-dimensional components.

Automated manufacturing processes are the basis for ultimately establishing the series production of CFRP components. In the project HolQueSt 3D, the LZH has...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Ballungsräume Europas

26.04.2017 | Veranstaltungen

200 Weltneuheiten beim Innovationstag Mittelstand in Berlin

26.04.2017 | Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Wie digitale Technik die Patientenversorgung verändert

26.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Akute Myeloische Leukämie: Ulmer erforschen bisher unbekannten Mechanismus der Blutkrebsentstehung

26.04.2017 | Biowissenschaften Chemie

Naturkatastrophen kosten Winzer jährlich Milliarden

26.04.2017 | Interdisziplinäre Forschung

Zusammenhang zwischen Immunsystem, Hirnstruktur und Gedächtnis entdeckt

26.04.2017 | Biowissenschaften Chemie