Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

INTERNORGA – die Leitmesse für den Außer-Haus-Markt

14.02.2011
Vom 18. bis 23. März auf dem Hamburger Messegelände
Energieverbrauch runter – Leistung rauf
Küchentechnik-Hersteller setzen auf Effizienz
Energiesparen ist und bleibt in der gewerblichen Küchentechnik das Gebot der Stunde. Die Themen „Effizienz“ und „Nachhaltigkeit“ sind in aller Munde. Auf der internationalen Fachmesse INTERNORGA stellen führende Technik-Hersteller aus dem In- und Ausland zahlreiche Produktinnovationen vor, die bei gleicher oder sogar höherer Leistung weniger Energie und andere wertvolle Ressourcen wie Wasser oder Chemie verbrauchen. Die INTERNORGA, Leitmesse für den Außer-Haus-Markt, öffnet vom 18. bis 23. März auf dem Hamburger Messegelände.

Das Angebot der INTERNORGA im Technik-Bereich sucht europaweit seinesgleichen. Allein zum Themenschwerpunkt „Küchentechnik und -ausstattung“ stellen rund 250 Unternehmen auf mehr als 20.000 Quadratmetern in den drei Hallen A2 bis A4 ihre Neuheiten und Komplettlösungen vor. Hinzu kommen zahlreiche Hersteller von Back- und Kühltechnik in den Hallen B6 und B6.1. Viele der Marktführer stammen aus Deutschland. Weltweit gilt Küchen-, Back-und Kühltechnik „Made in Germany“ als anerkanntes Gütesiegel.

Die Senkung des Energieverbrauchs und die damit verbundene Steigerung der Effizienz der Maschinen, Geräte und Anlagen stehen bei vielen Technik-Unternehmen ganz oben auf der Agenda. Für Gastronomen, Hoteliers, Gemeinschaftsverpfleger und Caterer ist das eine gute Nachricht, denn durch geringere Verbräuche sinken auch die Betriebskosten. Gleichzeitig wirken sich ein niedrigerer CO2-Ausstoß und die Schonung von Ressourcen positiv auf die Umwelt aus.

Dabei reduzieren viele Hersteller den Gedanken der Nachhaltigkeit nicht auf ihre Maschinen und Anlagen, sie verfolgen vielmehr einen ganzheitlichen Ansatz. So demonstriert Rational aus Landsberg am Lech auf der INTERNORGA nicht nur die Leistungsfähigkeit seines SelfCooking Center unter Gastronomiebedingungen, sondern informiert auch über sein Konzept für nachhaltige Küchentechnik.

Bei der Speisenzubereitung arbeiten Kombidämpfer und Induktionsgeräte dank optimierter Verfahrenstechniken, neuer Energiesparsysteme und innovativer, zum Teil multifunktioneller Technologien immer wirtschaftlicher. Heidebrenner aus Schwentinental in Schleswig-Holstein stellt mit dem neuen Energiemanagement-System Sicotronic eine Weiterentwicklung in der Induktionstechnologie vor. Außerdem präsentiert das Unternehmen Induktionsgeräte mit dem integrierten Energiemanagement-System IEMS zur Steigerung der Wirtschaftlichkeit und einen neuen Induktions-Multibräter. Das Unternehmen KSF Grillgeräte aus Schorndorf bei Stuttgart zeigt unter anderem eine neue Fritteuse mit Induktionstechnik, die sich durch einen geringeren Energieverbrauch auszeichnet.

Ein neu entwickeltes Baukastensystem, mit dem Kombidämpfer und Backgeräte kombiniert werden können, sowie eine neue Kondensationshaube stellt Eloma aus Maisach in Bayern vor. Die „Multi-Öko-Haube“ passt sowohl auf das obere Gerät, als auch zwischen die Geräte und garantiert mit einem Wirkungsgrad von über 85 Prozent optimale Entfeuchtung bei null Wasser- und minimalem Energieverbrauch. Einen anderen Weg geht MKN. Das Unternehmen aus Wolfenbüttel präsentiert einen integrierten Dampfkondensator für seine Kombidämpfer „HansDampf Junior“ und „HansDampf Compact“. Dank dieser neuen, patentierten Technik ist keine konventionelle Kondensationshaube mehr nötig.

In der Spül- und Waschtechnik erwarten die Fachbesucher ebenfalls viele Neuheiten. Hobart aus Offenburg komplettiert seine wirtschaftliche „Premax-Linie“ mit der Universalspülmaschine „Premax UP“ und stellt die Korbdurchlaufmaschine „Premax CP“ mit dem intelligenten Spülsystem „Sensotronic“ vor, das alle Verbräuche reduziert. Das Offenburger Unternehmen Meiko präsentiert unter anderem seine neue Spülmaschinen-Serie „M-iQ“, die auf einem flexiblen Plattformkonzept aufbaut und ein Höchstmaß an Effizienz ohne Qualitätsverlust verspricht. Winterhalter aus Meckenbeuren in Baden-Württemberg legt einen Schwerpunkt auf das Thema „Gläserspülen“, während Miele aus Gütersloh drei neue Wärmepumpentrockner vorstellt, die weniger Energie verbrauchen, mit einem geschlossenen Luftkreislauf arbeiten und keine Abluftleitung benötigen. Zusätzlich bleibt ein Großteil der Energie für den Trocknungsprozess erhalten.

Auch in der Kühltechnik spielt das Thema „Energie“ ein große Rolle. So zeigt das Schweizer Unternehmen Salvis eine neue Kühlmöbel-Linie mit Energie-Spar-Taste. Die Gastroline Möbel können den Energieverbrauch in der Nacht oder an Ruhetagen durch Betätigen der Energie-Spar-Taste „ECO“ um bis zu 30 Prozent senken. Eine neue Generation Bankettwagen mit verbesserter Energiebilanz stellt Blanco aus Oberderdingen in Baden-Württemberg vor. Bei der innovativen Lösung, die das Schweizer Unternehmen BioTrans, für Speise- und Rüstabfälle anbietet, geht es um die Erzeugung von Energie. Das neue System für Großküchen in der Gastronomie, Hotellerie und Gemeinschaftsverpflegung wandelt Speisereste wie Frittieröl, Fette und Kaffeesatz in Biomasse um, die zur Energiegewinnung verwertet wird.

Die INTERNORGA, 85. Internationale Fachmesse für Hotellerie, Gastronomie, Gemeinschaftsverpflegung, Bäckereien und Konditoreien, öffnet vom 18. bis 23. März auf dem Hamburger Messegelände. Zu der Leitmesse für den Außer-Haus-Markt werden rund 1.100 Aussteller aus 27 Ländern erwartet. Eintritt: 28 Euro (Zweitageskarte 38 Euro), Fachschüler: 14 Euro. Der Einlass erfolgt nur nach Legitimation als Fachbesucher.

Kontakt:
Karsten Broockmann
Tel.: 040/3569 2090, Fax: 040/3569 2449, Mail: presse@internorga.de

Ansprechpartner für Fachmedien:
Frank Bumann
Tel.: 040/8539 9891, Mail: frank.bumann@web.de
Weitere Informationen zur INTERNORGA 2011 unter: www.internorga.com

Frank Bumann | Hamburg Messe
Weitere Informationen:
http://www.internorga.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Starker Auftritt von dormakaba auf der Messe Security Essen 2016
11.10.2016 | Kaba GmbH

nachricht Solarkollektoren aus Ultrahochleistungsbeton verbinden Energieeffizienz und Ästhetik
16.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Im Focus: Studying fundamental particles in materials

Laser-driving of semimetals allows creating novel quasiparticle states within condensed matter systems and switching between different states on ultrafast time scales

Studying properties of fundamental particles in condensed matter systems is a promising approach to quantum field theory. Quasiparticles offer the opportunity...

Im Focus: Mit solaren Gebäudehüllen Architektur gestalten

Solarthermie ist in der breiten Öffentlichkeit derzeit durch dunkelblaue, rechteckige Kollektoren auf Hausdächern besetzt. Für ästhetisch hochwertige Architektur werden Technologien benötigt, die dem Architekten mehr Gestaltungsspielraum für Niedrigst- und Plusenergiegebäude geben. Im Projekt »ArKol« entwickeln Forscher des Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern aktuell zwei Fassadenkollektoren für solare Wärmeerzeugung, die ein hohes Maß an Designflexibilität erlauben: einen Streifenkollektor für opake sowie eine solarthermische Jalousie für transparente Fassadenanteile. Der aktuelle Stand der beiden Entwicklungen wird auf der BAU 2017 vorgestellt.

Im Projekt »ArKol – Entwicklung von architektonisch hoch integrierten Fassadekollektoren mit Heat Pipes« entwickelt das Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern...

Im Focus: Designing Architecture with Solar Building Envelopes

Among the general public, solar thermal energy is currently associated with dark blue, rectangular collectors on building roofs. Technologies are needed for aesthetically high quality architecture which offer the architect more room for manoeuvre when it comes to low- and plus-energy buildings. With the “ArKol” project, researchers at Fraunhofer ISE together with partners are currently developing two façade collectors for solar thermal energy generation, which permit a high degree of design flexibility: a strip collector for opaque façade sections and a solar thermal blind for transparent sections. The current state of the two developments will be presented at the BAU 2017 trade fair.

As part of the “ArKol – development of architecturally highly integrated façade collectors with heat pipes” project, Fraunhofer ISE together with its partners...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

Aquakulturen und Fangquoten – was hilft gegen Überfischung?

16.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Intelligente Haustechnik hört auf „LISTEN“

17.01.2017 | Architektur Bauwesen

Satellitengestützte Lasermesstechnik gegen den Klimawandel

17.01.2017 | Maschinenbau