Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

INTERNORGA bietet Rahmenprogramm der Extraklasse

16.01.2013
Kongresse mit internationalen Experten

Mit national und international führenden Kongressen, dem Forum Gastgewerbe und dem INTERNORGA-Forum Schulcatering setzt die INTERNORGA fachliche Akzente und bietet ein Rahmenprogramm der Extraklasse. Als Leitmesse für den Außer-Haus-Markt ist sie gleichermaßen Business- wie Bildungsplattform. Das attraktive Kongressangebot ist ein echtes Alleinstellungsmerkmal.

Bereits am Vortag der INTERNORGA findet im Saal 1 des CCH – Congress Center Hamburg das 32. Internationale Foodservice-Forum statt. Auf Europas größtem Kongress für professionelle Gastronomie mit mehr als 1.500 Teilnehmern stellen Top-Referenten aus dem In- und Ausland frische Ideen und kreative Ansätze vor. Das diesjährige Leitthema: „Zündstoff Zukunft – Kompetenz. Leidenschaft. Vorsprung“. Im Mittelpunkt stehen hier internationale Konsumtrends, Marktpotenziale und Erfolgsfaktoren aus allen Bereichen der Profi-Gastronomie. Als Keynote-Speaker kommt eine Weltautorität in Sachen Wettbewerbsfähigkeit: Stéphane Garelli, Professor am International Institut for Management Development (IMD) in Lausanne. Bekannt und berühmt wurde der Wissenschaftler als Managing Director des Weltwirtschaftsforums in Davos. Sein Thema in Hamburg: From Crisis to a new Reality. Who will be winners? Who will be losers?

Der Deutsche Kongress für Gemeinschaftsverpflegung am Montag, 11. März im Saal 4 des CCH-Congress Center Hamburg ist bundesweit der größte Kongress für die GV-Branche Unter dem Motto „Agenda 2015 – Erfolgsfaktoren Qualität & Nachhaltigkeit“ werden Konzepte, Lösungen und Perspektiven aufgezählt. Zu den Rednern zählen u. a. der Schauspieler Andreas Hoppe alias „Tatort“-Kommissar Mario Kopper und Kulturredakteurin und Buchautorin Jacqueline Roussety. Sie lesen aus dem Buch „Allein unter Gurken“. Darin geht es um die Zeit- und Esskultur im Selbstversuch mit regionalen Lebensmitteln.

Das INTERNORGA-Forum Schulcatering ist mittlerweile fest im Rahmenprogramm der INTERNORGA verankert. Zum dritten Mal durchleuchtet es die Ernährung von Kindern und Jugendlichen Unter dem Titel „Gesund, lecker und beliebt – Konzepte für eine moderne Schulmensa“ dreht sich am 12. März im Saal 4 des CCH-Congress Centers alles um innovative Konzepte für ein moderne Schulmensa, die ein gesundes, nachhaltiges Essen zu fairen Preisen ermöglicht. Welche Voraussetzungen dafür nötig sind und wie eine sinnvolle Qualitätssicherung aussehen sollte, erläutert die bundesweit gefragte Ernährungsexpertin Prof. Ulrike Arends-Azevedo von der Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Hamburg. Zum Abschluss stellt Dr. Christiane Petersen praktikable Konzepte für die erfolgreiche Ernährungsbildung und Gesundheitsprävention vor. Sie ist Gründerin und Leiterin des ambulanten Therapieprogramms Moby Dick und kämpft seit Jahren gegen das Übergewicht bei Kindern.

Fachlicher Treffpunkt auf der INTERORGA ist das Forum Gastgewerbe im Obergeschoss des Foyers Ost. Hier präsentieren sich die norddeutschen Dehoga-Landesverbände und stehen den Fachbesuchern mit Rat und Tat zur Seite. Experten geben Auskunft zu rechtlichen und finanziellen Themen und beantworten Fragen zur Aus- und Fortbildung in der Gastronomie und Hotellerie. Außerdem stellt sich hier der Verband der Köche Deutschlands und der Kochklub Gastronom mit der gläsernen Küche vor. Auch der Wettbewerb „Großer Preis der Köche“, der höchstdotierte Preis in Deutschland, findet im Forum Gastgewerbe statt. 15 Teams á zwei Personen müssen an einem Tag auf der INTERNORGA ein viergängiges Menü mit gehobenem Anspruch kochen. Dabei stehen vor allem Tugenden wie Kreativität, Einhaltung von Zeitplänen, fachlich exaktes Arbeiten, sauberes Arbeiten und Teamgeist im Vordergrund. Im Foyer Süd erwartet die Fachbesucher die gläserne Konditoren-Backstube der norddeutschen Konditoren-Verbände. Hier werden auch süße Konditoren-Kunstwerke gezeigt.

Über die INTERNORGA:
Die INTERNORGA ist seit 1921 die europäische Leitmesse für Hotellerie, Gastronomie, Gemeinschaftsverpflegung, Bäckereien und Konditoreien. Zur INTERNORGA 2013 ist das Hamburger Messegelände erneut vollständig ausgebucht. Mehr als 1.200 Aussteller aus dem In- und Ausland präsentieren vom 8. bis zum 13. März Neuheiten, Trends und Komplettlösungen für den gesamten Außer-Haus-Markt. Die Ausstellerpräsentationen werden durch ein großes Rahmenprogramm, international besetzte Kongresse, Award-Verleihungen und innovative Sideevent-Konzepte ergänzt.

Die INTERNORGA findet traditionell auf dem Hamburger Messegelände im Herzen der Hansestadt statt. Der Einlass erfolgt ausschließlich nach Legitimation als Fachbesucher. Eintritt: 29,50 Euro (Zweitageskarte 38 Euro), Fachschüler: 16 Euro.

Kontakt: Uta Westermann, Tel.: 040/3569 2444, Fax: 040/3569 2449, E-Mail: uta.westermann@hamburg-messe.de

Weitere Informationen zu den Fachkongressen unter: http://internorga.com/fachkongresse/

Uta Westermann | Hamburg Messe
Weitere Informationen:
http://internorga.com/fachkongresse
http://www.hamburg-messe.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht EMAG auf der EMO: Elektrische Antriebssysteme und die „Smart Factory“ stehen im Fokus
05.07.2017 | EMAG GmbH & Co. KG

nachricht Biophotonische Innovationen auf der LASER World of PHOTONICS 2017
26.06.2017 | Leibniz-Institut für Photonische Technologien e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Einblicke unter die Oberfläche des Mars

Die Region erstreckt sich über gut 1000 Kilometer entlang des Äquators des Mars. Sie heißt Medusae Fossae Formation und über ihren Ursprung ist bislang wenig bekannt. Der Geologe Prof. Dr. Angelo Pio Rossi von der Jacobs University hat gemeinsam mit Dr. Roberto Orosei vom Nationalen Italienischen Institut für Astrophysik in Bologna und weiteren Wissenschaftlern einen Teilbereich dieses Gebietes, genannt Lucus Planum, näher unter die Lupe genommen – mithilfe von Radarfernerkundung.

Wie bei einem Röntgenbild dringen die Strahlen einige Kilometer tief in die Oberfläche des Planeten ein und liefern Informationen über die Struktur, die...

Im Focus: Molekulares Lego

Sie können ihre Farbe wechseln, ihren Spin verändern oder von fest zu flüssig wechseln: Eine bestimmte Klasse von Polymeren besitzt faszinierende Eigenschaften. Wie sie das schaffen, haben Forscher der Uni Würzburg untersucht.

Bei dieser Arbeit handele es sich um ein „Hot Paper“, das interessante und wichtige Aspekte einer neuen Polymerklasse behandelt, die aufgrund ihrer Vielfalt an...

Im Focus: Das Universum in einem Kristall

Dresdener Forscher haben in Zusammenarbeit mit einem internationalen Forscherteam einen unerwarteten experimentellen Zugang zu einem Problem der Allgemeinen Realitätstheorie gefunden. Im Fachmagazin Nature berichten sie, dass es ihnen in neuartigen Materialien und mit Hilfe von thermoelektrischen Messungen gelungen ist, die Schwerkraft-Quantenanomalie nachzuweisen. Erstmals konnten so Quantenanomalien in simulierten Schwerfeldern an einem realen Kristall untersucht werden.

In der Physik spielen Messgrößen wie Energie, Impuls oder elektrische Ladung, welche ihre Erscheinungsform zwar ändern können, aber niemals verloren gehen oder...

Im Focus: Manipulation des Elektronenspins ohne Informationsverlust

Physiker haben eine neue Technik entwickelt, um auf einem Chip den Elektronenspin mit elektrischen Spannungen zu steuern. Mit der neu entwickelten Methode kann der Zerfall des Spins unterdrückt, die enthaltene Information erhalten und über vergleichsweise grosse Distanzen übermittelt werden. Das zeigt ein Team des Departement Physik der Universität Basel und des Swiss Nanoscience Instituts in einer Veröffentlichung in Physical Review X.

Seit einigen Jahren wird weltweit untersucht, wie sich der Spin des Elektrons zur Speicherung und Übertragung von Information nutzen lässt. Der Spin jedes...

Im Focus: Manipulating Electron Spins Without Loss of Information

Physicists have developed a new technique that uses electrical voltages to control the electron spin on a chip. The newly-developed method provides protection from spin decay, meaning that the contained information can be maintained and transmitted over comparatively large distances, as has been demonstrated by a team from the University of Basel’s Department of Physics and the Swiss Nanoscience Institute. The results have been published in Physical Review X.

For several years, researchers have been trying to use the spin of an electron to store and transmit information. The spin of each electron is always coupled...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungen

Den Nachhaltigkeitskreis schließen: Lebensmittelschutz durch biobasierte Materialien

21.07.2017 | Veranstaltungen

Operatortheorie im Fokus

20.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Einblicke unter die Oberfläche des Mars

21.07.2017 | Geowissenschaften

Wegbereiter für Vitamin A in Reis

21.07.2017 | Biowissenschaften Chemie

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten