Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

INTERNORGA bietet Rahmenprogramm der Extraklasse - Kongresse mit Top-Referenten aus dem In- und Ausland

20.12.2011
INTERNORGA – Leitmesse für den Außer-Haus-Markt
Vom 9. bis 14. März auf dem Hamburger Messegelände

Wertvolle Informationen von Insidern, Austausch auf höchstem Niveau und wegweisende Konzepte für die Zukunft – das bietet das Rahmenprogramm der INTERNORGA, die vom 9. bis 14. März auf dem Hamburger Messegelände öffnet. Mit national und international führenden Kongressen, dem Forum Gastgewerbe und dem INTERNORGA-Forum Schulcatering setzt die Leitmesse für den Außer-Haus-Markt fachliche Akzente und gibt wichtige Impulse für wirtschaftlichen Erfolg.

Bereits am Vortag der INTERNORGA findet im Saal 1 des CCH – Congress Center Hamburg das 31. Internationale Foodservice-Forum statt. Auf Europas größtem Kongress für professionelle Gastronomie mit mehr als 1.500 Teilnehmern stellen neun Top-Referenten aus dem In- und Ausland frische Ideen und kreative Ansätze vor. Das diesjährige Leitthema: „Radikal evolutionär für eine robuste Zukunft“. Als Keynote-Speaker kommt der erfolgreiche Architekt und Designer Matteo Thun aus Mailand. Unter dem Motto „Restaurants – öffentliche Wohnzimmer der Gesellschaft“ geht er untere anderem auf Mega-Trends und Beispiele weltweit ein. Dabei macht sich Thun, der hinter dem Erscheinungsbild von Vapiano steht, für langlebige Lösungen mit ganzheitlichem Ansatz stark.

„Whopper, Pommes frites und mehr“ ist das Thema von Andreas Bork, Geschäftsführer Burger King, München. Er geht unter anderem der Frage nach, wie man die neue Fitness für die Marke und das System Burger King zusammenbringt. Drei innovative Multi-Marken-Unternehmer bringen dem Fachpublikum ihre Geschäftsphilosophie näher: Rudi Kull, Inhaber Kull & Weinzierl Betriebe aus München, Gergor Meyer, Inhaber Meyer Catering & Service GmbH aus Frankfurt und Mario Plachutta, Mario Plachutta Ges.m.b.H aus Wien. André Sarrasani vom gleichnamigen Zirkus stellt in den Mittelpunkt seines Vortrages den Wandel, den sein Unternehmen in den vergangenen Jahren vom klassischen Wanderzirkus zum modernen Entertainment-Unternehmen unternommen hat. Wie Erfolg bereits im Kopf beginnt, verrät Gedächtnistrainer Oliver Geisselhart von Teamgeisselhart aus Dortmund.

Der Deutsche Kongress für Gemeinschaftsverpflegung widmet sich am 12. März dem Motto „Die Kräfte des Wandels. Was die GV-Landschaft aktuell und in Zukunft bewegt“. Ausgewiesene Experten präsentieren zukunftsorientierte Ansätze, zeigen Perspektiven auf und geben Beispiele aus der Praxis. Deutschlands bedeutendster Kongress für die GV-Branche findet wieder direkt auf dem Messegelände im Konferenzsaal Chicago statt. Die Teilnehmer können so direkt nach dem Kongress auf die Fachmesse gehen und sparen wertvolle Zeit. Keynote Speaker ist der Zukunftsforscher und Bestsellerautor Erik Händeler. Sein Thema: „Gesundheit – der Wachstumsmotor der Zukunft“. Er erläutert, wie die seelische Gesundheit den Wohlstand in der Wissensgesellschaft bestimmt. Weitere Referenten sind unter anderem Prof. Dr. Torsten Olderog von der AKAD-Hochschule, Pinneberg, der über „Erlebnismanagement in der Gemeinschaftsgastronomie“ spricht und Prof. Ulrike Arens-Azevêdo, Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Hamburg. Sie geht auf den Stellenwert glaubwürdiger regionaler Produkte ein.

Nach der erfolgreichen Premiere 2011 findet auch wieder das INTERNORGA-Forum Schulcatering statt. Am 13. März gewähren Referenten unter dem Titel „Die Schulmensa von morgen“ fundierte Einblicke in den Mensaalltag und zeigen ein Anspruchsdenken im Wettstreit zwischen Wünschen und wirtschaftlicher Machbarkeit auf. Keynote-Speaker ist der Sternekoch Johann Lafer, der die Modellmensa am Gymnasium am Römerkastell in Bad Kreuznach unterstützt. Ab dem Schuljahr 2012/2013 sollen dort rund 1.200 Schüler nach Herzenslust schlemmen und bewusst genießen können. Das Modellprojekt wird ein neues Schulverpflegungskonzept umsetzen: Ein ausgewogenes, abwechslungsreiches Speisenangebot, das auf regionale und saisonale Produkte setzt sowie auf Wünsche der Jugendlichen eingeht. Das 2. INTERNORGA-Forum Schulcatering richtet sich an Küchenleiter, Lehrkräfte, Schulleitungen, Schulträger, Beratungskräfte sowie an Verantwortliche aus den Bereichen Bildung, Gesundheit, Sport und Politik.

Fachlicher Treffpunkt auf der INTERORGA ist das Forum Gastgewerbe im Obergeschoss des Foyers Ost. Hier präsentieren sich die norddeutschen Dehoga-Landesverbände und stehen den Fachbesuchern mit Rat und Tat zur Seite. Experten geben Auskunft zu rechtlichen und finanziellen Themen und beantworten Fragen zur Aus- und Fortbildung in der Gastronomie und Hotellerie. Außerdem stellt sich hier der Verband der Köche Deutschlands und der Kochclub Gastronom mit der gläsernen Küche vor. Auch der Wettbewerb „Großer Preis der Köche“, der höchstdotierte Preis in Deutschland, findet im Forum Gastgewerbe statt. 15 Teams á zwei Personen müssen an einem Tag auf der INTERNORGA ein viergängiges Menü mit gehobenem Anspruch kochen. Dabei stehen vor allem Tugenden wie Kreativität, Einhaltung von Zeitplänen, fachlich exaktes Arbeiten, sauberes Arbeiten und Teamgeist im Vordergrund. Starkoch Tim Mälzer hat hier sein Können vor einigen Jahren unter Beweis gestellt. Im Foyer Süd erwartet die Fachbesucher die gläserne Konditoren-Backstube der norddeutschen Konditoren-Verbände und die Vitrinenschau, in der süße Konditorenkunst gezeigt wird.

Die 86. Internationale Fachmesse für Hotellerie, Gastronomie, Gemeinschaftsverpflegung, Bäckereien und Konditoreien, ist vom 9. bis 14. März täglich von 10 bis 18 Uhr auf dem Hamburger Messegelände geöffnet. Mehr als 1.200 Aussteller aus dem In- und Ausland präsentieren auf der INTERNORGA Neuheiten, Trends und Komplettlösungen für den Dezember gesamten Außer-Haus-Markt. Eintritt: 28 Euro (Zweitageskarte 38 Euro), Fachschüler: 14 Euro. Der Einlass erfolgt nur nach Legitimation als Fachbesucher.

Das vollständige Programm der Kongresse finden Sie unter: http://internorga.com/fachkongresse/

Kontakt:
Uta Westermann
Tel.: 040/3569 2444, Fax: 040/3569 2449, Mail: uta.westermann@hamburg-messe.de
Ansprechpartner für Fachmedien:
Frank Bumann
Tel.: 040/8539 9891, Mail: frank.bumann@web.de
Weitere Informationen zur INTERNORGA unter: www.internorga.com

Frank Bumann | Hamburg Messe
Weitere Informationen:
http://internorga.com/fachkongresse/
http://www.internorga.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Starker Auftritt von dormakaba auf der Messe Security Essen 2016
11.10.2016 | Kaba GmbH

nachricht Solarkollektoren aus Ultrahochleistungsbeton verbinden Energieeffizienz und Ästhetik
16.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit solaren Gebäudehüllen Architektur gestalten

Solarthermie ist in der breiten Öffentlichkeit derzeit durch dunkelblaue, rechteckige Kollektoren auf Hausdächern besetzt. Für ästhetisch hochwertige Architektur werden Technologien benötigt, die dem Architekten mehr Gestaltungsspielraum für Niedrigst- und Plusenergiegebäude geben. Im Projekt »ArKol« entwickeln Forscher des Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern aktuell zwei Fassadenkollektoren für solare Wärmeerzeugung, die ein hohes Maß an Designflexibilität erlauben: einen Streifenkollektor für opake sowie eine solarthermische Jalousie für transparente Fassadenanteile. Der aktuelle Stand der beiden Entwicklungen wird auf der BAU 2017 vorgestellt.

Im Projekt »ArKol – Entwicklung von architektonisch hoch integrierten Fassadekollektoren mit Heat Pipes« entwickelt das Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern...

Im Focus: Designing Architecture with Solar Building Envelopes

Among the general public, solar thermal energy is currently associated with dark blue, rectangular collectors on building roofs. Technologies are needed for aesthetically high quality architecture which offer the architect more room for manoeuvre when it comes to low- and plus-energy buildings. With the “ArKol” project, researchers at Fraunhofer ISE together with partners are currently developing two façade collectors for solar thermal energy generation, which permit a high degree of design flexibility: a strip collector for opaque façade sections and a solar thermal blind for transparent sections. The current state of the two developments will be presented at the BAU 2017 trade fair.

As part of the “ArKol – development of architecturally highly integrated façade collectors with heat pipes” project, Fraunhofer ISE together with its partners...

Im Focus: Mit Bindfaden und Schere - die Chromosomenverteilung in der Meiose

Was einmal fest verbunden war sollte nicht getrennt werden? Nicht so in der Meiose, der Zellteilung in der Gameten, Spermien und Eizellen entstehen. Am Anfang der Meiose hält der ringförmige Proteinkomplex Kohäsin die Chromosomenstränge, auf denen die Bauanleitung des Körpers gespeichert ist, zusammen wie ein Bindfaden. Damit am Ende jede Eizelle und jedes Spermium nur einen Chromosomensatz erhält, müssen die Bindfäden aufgeschnitten werden. Forscher vom Max-Planck-Institut für Biochemie zeigen in der Bäckerhefe wie ein auch im Menschen vorkommendes Kinase-Enzym das Aufschneiden der Kohäsinringe kontrolliert und mit dem Austritt aus der Meiose und der Gametenbildung koordiniert.

Warum sehen Kinder eigentlich ihren Eltern ähnlich? Die meisten Zellen unseres Körpers sind diploid, d.h. sie besitzen zwei Kopien von jedem Chromosom – eine...

Im Focus: Der Klang des Ozeans

Umfassende Langzeitstudie zur Geräuschkulisse im Südpolarmeer veröffentlicht

Fast drei Jahre lang haben AWI-Wissenschaftler mit Unterwasser-Mikrofonen in das Südpolarmeer hineingehorcht und einen „Chor“ aus Walen und Robben vernommen....

Im Focus: Wie man eine 80t schwere Betonschale aufbläst

An der TU Wien wurde eine Alternative zu teuren und aufwendigen Schalungen für Kuppelbauten entwickelt, die nun in einem Testbauwerk für die ÖBB-Infrastruktur umgesetzt wird.

Die Schalung für Kuppelbauten aus Beton ist normalerweise aufwändig und teuer. Eine mögliche kostengünstige und ressourcenschonende Alternative bietet die an...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

Aquakulturen und Fangquoten – was hilft gegen Überfischung?

16.01.2017 | Veranstaltungen

14. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

12.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Wie das Wissen in der Technik entsteht

17.01.2017 | Förderungen Preise

Weltweit erste Solarstraße in Frankreich eingeweiht

16.01.2017 | Energie und Elektrotechnik