Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Internationale Holzbranche trifft sich auf der Weltleitmesse für Holzbe- und -verarbeitung

09.02.2009
  • LIGNA HANNOVER erwartet 1 800 Aussteller aus aller Welt
  • "Making more out of wood - Technologien für Ressourceneffizienz" zentrales Leitthema der Messe
  • "Handwerk, Holz & mehr" setzt Impulse
  • Sonderpräsentationen und Foren spiegeln aktuelle Technologie- und Markttrends wider

"Making more out of wood - Technologien für Ressourceneffizienz" - so lautet das Motto der LIGNA HANNOVER 2009, die vom 18. bis 22. Mai wieder Schauplatz der internationalen Holzbranche ist. Hier werden die neuesten Technologien und der Werkstoff Holz in seiner gesamten Bandbreite präsentiert.

Die Veranstalter, die Deutsche Messe in Hannover und der VDMA Holzbearbeitungsmaschinen in Frankfurt, sind zuversichtlich, das avisierte Ziel von 1 800 Ausstellern (2007: 1 832) auf 148 000 Quadratmetern (2007: 148 800) Netto-Ausstellungsfläche zu erreichen. "Gerade in konjunkturell schwierigen Zeiten positioniert sich die LIGNA HANNOVER als Weltleitmesse der Forst- und Holzwirtschaft und setzt mit ihrem Motto ,Ressourceneffizienz' positive Impulse im Markt", sagt Stephan Kühne, Mitglied des Vorstandes der Deutschen Messe AG, Hannover. "Die LIGNA ist weit mehr als ein Konjunkturbarometer. Sie prägt die Innovationszyklen und darüber hinaus die gesamte Branche.

Gerade bei sich verschlechternden wirtschaftlichen Rahmenbedingungen gewinnen Messen an Bedeutung. Sie geben der Branche Orientierung und einen Überblick über technologische Neuerungen. Die LIGNA ist ein Motor für die Investitionsbereitschaft im Markt, das Leitthema Ressourceneffizienz im betriebswirtschaftlichen wie ökologischen Sinne so aktuell wie nie", so Kühne weiter.

Die LIGNA ist so international wie keine andere Messe im weltweiten Branchenvergleich. Mehr als die Hälfte der Aussteller kommt aus dem Ausland. An der Spitze der Top-Ten-Länder, die mit ihren Unternehmen auf der LIGNA HANNOVER 2009 ausstellen, steht flächenmäßig nach jetzigem Stand Deutschland, gefolgt von Italien, Österreich, Spanien, der Schweiz, Taiwan, Dänemark, den Niederlanden, Finnland und Schweden. Auch der hohe Anteil der ausländischen Besucher bestätigt die Internationalität. 2007 kamen über 100 000 Besucher aus 92 Ländern, mehr als 45 000 davon aus dem Ausland. Die LIGNA HANNOVER ist die effiziente Plattform, um internationale Kontakte zu pflegen und auszubauen. Bemerkenswert ist auch der große Anteil von Fachbesuchern mit 92 Prozent und entsprechend hoher Entscheidungskompetenz.

"Handwerk, Holz & mehr" - das ist der Treffpunkt für Tischler, Schreiner und Zimmerer auf der LIGNA HANNOVER. Die "Messe in der Messe" findet 2009 bereits zum dritten Mal statt und präsentiert Maschinen, Werkzeuge, Werkstoffe und Zulieferteile für das holzbe- und -verarbeitende Handwerk. Die "Handwerk, Holz & mehr" ist die einzige Veranstaltung mit Sitz in Norddeutschland, die in den ungeraden Jahren diese Themen umfassend präsentiert. Von den insgesamt 107 279 Besuchern der LIGNA HANNOVER 2007 interessierten sich über 50 000 besonders für die "Handwerk, Holz & mehr". Davon kam rund ein Drittel aus dem Ausland.

Die "Handwerk, Holz & mehr" gibt zentrale Impulse. Auch hier findet das Leitmotiv der Messe Anwendung. So vereint der Leichtbau sämtliche Attribute, die in Zusammenhang mit Effizienz stehen. Im Gegensatz zum klassischen Schwerbau von Möbeln bietet Leichtbau eine ganze Reihe überzeugender Vorteile: Nicht nur die Rohstoffkosten sinken, auch die Energieeffizienz in der Produktion steigt, während die Logistikkosten spürbar reduziert werden. "igel" steht für die Interessengemeinschaft Leichtbau e. V., die sich auf der diesjährigen LIGNA HANNOVER erstmals in Halle 17 präsentiert. Hierbei handelt es sich um eine Initiative der folgenden drei Bereiche: Lehre und Forschung der Hochschule Ostwestfalen-Lippe in Lemgo, die Verbände der Holz- und Möbelindustrie Westfalen-Lippe in Herford sowie die Wirtschaft, also interessierte Unternehmen aus Industrie und Handwerk.

Die neuen Technologien zur Ressourceneffizienz werden zum Investitionstreiber. Dies gilt für alle Angebotsbereiche der LIGNA HANNOVER. Auf der einen Seite geht es dabei um die gesicherte Versorgung mit dem Rohstoff Holz und die Schonung der Ressourcen durch nachhaltige Forstwirtschaft. Ebenso stehen der effiziente Einsatz des Rohstoffes Holz sowie der ökonomische Einsatz von Energie und Zeit bei den Herstellern von Holzbearbeitungsmaschinen im Fokus.

Das Angebotsspektrum der LIGNA HANNOVER 2009 umfasst

- Forstwirtschaft und Forsttechnik
- Sägewerkstechnik
- Massivholzverarbeitung
- Holzwerkstoff- und Furnierherstellung
- Möbelindustrie
- Handwerk, Holz & mehr: Tischler- und Schreinerhandwerk
Zimmererhandwerk Werkstoffe, Zubehör, Dienstleistungen
Zahlreiche anwenderorientierte Sonderpräsentationen, Seminare und Fachtagungen sowie internationale Kontaktbörsen und Kongresse runden das Ausstellungsprogramm der LIGNA HANNOVER 2009 ab und tragen wesentlich zum Wissenstransfer und Networking bei.

Zu den Highlights gehören:

- Innovative Lösungen im Holzbau - Komplette Häuser in verschiedenen Bauweisen sowie Fassadengestaltung und Modernisierung

- Nachwuchsförderung

- Präsentation ausgezeichneter Gesellenstücke von Tischlern/Schreinern

- Ideen und Lösungen von der Forschung zur Fertigung zeigt die ProWoodStiftung des VDMA

- "Karriere mit Holz" des VDMA stellt Berufs- und Karrieremöglichkeiten vor

- "Beruf und Karriere in Forst & Holz" auf der LIGNA

- Forschung und Lehre - Internationale Institute, Universitäten, Fachhochschulen und Fachschulen stellen ihre Forschungen und neuesten Entwicklungen vor

- VDMA-Aktionsforum "vector" - Praxisbezogene moderierte Darstellungen und Anwendungen aus der Branche

- Holzmobilisierung und Lösungsansätze für die energetische Nutzung von Holz - Energie aus Holz, Hackschnitzelkette, Holzbrennstoff-Logistik und Passivhausausstellung

- Trendpavillon - Präsentation ausgewählter innovativer Produkte

- Webtechnologie im Dienste der Forstwirtschaft - ELDAT, NavLog und QS Harvester

- Wonders in Wood - präsentiert außergewöhnliche Exponate aus Holz und ist Marktplatz für den Verkauf von qualitativ hochwertigen Objekten

Zweiter Internationaler Holzenergiekongress

International wird es erneut beim zweiten BBE-Kongress zugehen, der vom Bundesverband BioEnergie (BBE), Fachverband Power Systems im VDMA und der Deutschen Messe organisiert wird. Das zweite Internationale BBE/VDMA-Wirtschafts- und -Exportforum Holzenergie ist Treffpunkt der nationalen und internationalen Marktteilnehmer der Wertschöpfungskette "Holzenergie". Hier werden aktuelle Marktinformationen, internationale Best-Practice-Fallbeispiele, angepasste Technologien, Konzeptionen, Strategien, aber auch Hemmnisse und Barrieren rund um das Thema "Internationale Märkte und Exportchancen der Holzenergie" präsentiert und diskutiert.

Weitere Informationen zum gesamten Programm der LIGNA HANNOVER
2009 sowie zu einzelnen Angebotsschwerpunkten stehen im Netz unter www.ligna.de.

Anja Brokjans | Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.ligna.de
http://www.messe.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Intelligente Filter für innovative Leichtbaukonstruktionen
08.12.2016 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

nachricht Mobile Learning und intelligente Contentlösungen im Fokus
08.12.2016 | time4you GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektronenautobahn im Kristall

Physiker der Universität Würzburg haben an einer bestimmten Form topologischer Isolatoren eine überraschende Entdeckung gemacht. Die Erklärung für den Effekt findet sich in der Struktur der verwendeten Materialien. Ihre Arbeit haben die Forscher jetzt in Science veröffentlicht.

Sie sind das derzeit „heißeste Eisen“ der Physik, wie die Neue Zürcher Zeitung schreibt: topologische Isolatoren. Ihre Bedeutung wurde erst vor wenigen Wochen...

Im Focus: Electron highway inside crystal

Physicists of the University of Würzburg have made an astonishing discovery in a specific type of topological insulators. The effect is due to the structure of the materials used. The researchers have now published their work in the journal Science.

Topological insulators are currently the hot topic in physics according to the newspaper Neue Zürcher Zeitung. Only a few weeks ago, their importance was...

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie