Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

INTERGEO auf Wachstumskurs – Ausstellungsfläche trotz Erweiterung fast ausgebucht

20.05.2015

Die INTERGEO setzt im Jahr 2015 am Standort Stuttgart neue Maßstäbe: Nach einem Besucherrekord im vergangenen Jahr in Berlin erklimmt die führende Plattform der Branche dieses Jahr einen weiteren Höhepunkt bei der Ausstellungsfläche. Um der Nachfrage von nationalen wie internationalen Ausstellern gerecht zu werden, wurden die Kapazitäten nochmals erweitert. Die Ausstellungsfläche liegt damit erstmals bei über 30.000 Quadratmetern.

Bereits im ersten Quartal dieses Jahres war das bis dahin geplante Flächenkontingent (Hallen 4, 6 und 8) nahezu ausgebucht, sodass das Angebot um die Halle C2 erweitert wurde.

„Im Vergleich zu den Vorjahren liegen wir schon jetzt bei einem Zuwachs von mehr als zehn Prozent, und weitere Anfragen, insbesondere aus dem Ausland, gehen bei uns ein“, so Projektleiter Daniel Katzer von der HINTE GmbH, die die INTERGEO für den DVW – Gesellschaft für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement e.V. – organisiert.

Der Trend zur Internationalisierung ist damit ungebrochen. Unter den bislang angemeldeten Ausstellern aus derzeit 25 Ländern zeigen Nord- und Südamerika starke Präsenz und liegen erstmals gleichauf mit Asien. Ein deutliches Plus gibt es bei den Anmeldungen aus Großbritannien: Rund 30 Aussteller sind vertreten, teilweise im gemeinsamen „UK-Pavillon“.

Auf der diesjährigen INTERGEO haben neue Themenplattformen Premiere, auf denen nicht nur Technologie- und Softwarelösungen gezeigt werden, sondern deren spezielle Anwendungsmöglichkeiten. Insgesamt werden neue Zielgruppen so erfolgreich angesprochen, dass trotz der Erweiterung nur noch wenige Restflächen zur Verfügung stehen.

Themenplattformen zu 3D-Druck

Eine dieser Themenplattformen ist der „Printing Solution Park“, der das Know-how im Bereich 3D-Druck bündelt: von Best-Practice-Beispielen auf der Vortragsbühne bis zur Anwendung von morgen im Ausstellerbereich werden bestehende, branchenübergreifende marktreife Lösungen gezeigt und neue entwickelt. Im Fokus stehen die generativen Fertigungstechnologien, die der GIS-, Architektur- und Baubranche zukunftsweisende Horizonte öffnen.

„3D-Modelle lassen sich schnell und mit geringen Produktionskosten herstellen. Durch diese Visualisierung werden Planungen transparenter und erleichtern somit Entscheidungsprozesse“, so Katzer.

Über die INTERGEO

Die INTERGEO ist die internationale Leitmesse für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement und findet jährlich an wechselnden Standorten statt. Mehr als 17.000 Fachbesucher aus 90 Ländern haben sich auf der zurückliegenden Veranstaltung bei 516 Unternehmen aus 30 Ländern über die Innovationen der Branche informiert. Die Internationalisierung nimmt stetig zu: 2014 waren bereits ca. 40 Prozent der Aussteller international, bei den Besuchern etwa 35 Prozent.

Die Besucher-, Aussteller- und Flächenzahlen der INTERGEO werden nach den einheitlichen Definitionen der FKM – Gesellschaft zur Freiwilligen Kontrolle von Messe- und Ausstellungszahlen – ermittelt und zertifiziert.

Die INTERGEO 2015 ist vom 15. bis 17. September in Stuttgart zu Gast.

Weitere Informationen sowie den aktuellen Veranstaltungs-Trailer finden Sie auf www.intergeo.de

Der DVW – Gesellschaft für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement e.V. – ist Veranstalter der INTERGEO.

Jens Lichte | HINTE Marketing- und Media GmbH

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Safety first – höchstmöglicher IT-Schutz
06.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Schaltschrank-Standards zum Anfassen
06.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie