Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

INTERGEO 2010: Die dritte Dimension als Alltagsgeschäft

22.09.2010
Selbst wenn die Experten für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement "Avatar" den Filmemachern überlassen und sich bei den virtuellen Welten und Städten der "Gamer" in Zurückhaltung üben, so ist die dritte Dimension doch ihr Metier.

Das zeigt sich einmal mehr bei der 16. Auflage der Kongressmesse INTERGEO vom 5. bis 7. Oktober in Köln. Hier geht es um die dreidimensionale Abbildung der physischen Erdoberfläche und der von geschaffenen Menschen Umwelt. Die Wiedergabe der städtischen Strukturen, Ausprägungen von Forst- und Landwirtschaft, Ozeane und Gebirge ist Gegenstand vielfältiger Forschungsaktivitäten und praktischer Anwendungen.

Zur Datengewinnung steht eine Vielzahl an Methoden zur Verfügung. Ob mit landgebundenen Messfahrzeugen, mit Flugzeugen und Satelliten, bemannten und unbemannten Flugobjekten, sie alle erfassen mit Hilfe von Sensoren und sind damit in der Lage, für nahezu alle Anwendungsfelder die erforderlichen 3 D-Daten zu generieren. "Die INTERGEO als international führende Messe- und Kongressveranstaltung in diesem Bereich spiegelt den derzeitigen Stand der Erfassungsmethoden, der Datenverarbeitung und ihrer Präsentation wider", sagt Olaf Freier, HINTE-Geschäftsführer und Projektleiter der INTERGEO.

Dreidimensionale Daten und Modelle sind bei Anwendungen der Stadtplanung und der Architektur nicht mehr wegzudenken und treten an die Stelle herkömmlicher, handwerklich gefertigter Modelle. Beispielsweise lassen sich die geplanten Hochbauten auf ihre Windauswirkungen untersuchen, um günstige Frischluftströme zu ermitteln. .

Treibende Kraft Internet
Das Internet ist einmal mehr treibende Kraft. Schließlich sind Abstimmungen und Bürgerbeteiligungen im Netz mit dreidimensionalen Modellen realitätsnah zu verwirklichen. Kommunen erhalten anhand dreidimensionaler Modellierungen der Bebauung und geplanter Maßnahmen ein funktionales Werkzeug, ihre Entscheidung sachorientiert zu unterfüttern und verständlich darzustellen.

Einsatzgebiete sind weiterhin der Maschinenbau, der Großkraftwerksbau und der Anlagenbau jedweder Ausprägung. Dreidimensionale Erfassungen entwickelten sich hierbei stetig zu festen Bestandteilen der Geschäftsprozesse in der Instandsetzung, Unterhaltung und Reparatur.

Neue Dimensionen
Als Markt für Neuheiten stößt die INTERGEO ebenfalls in neue Dimensionen vor. Renommierte Unternehmen wie Leica Geosystems oder Autodesk präsentieren während der drei Messetage auf der INTERGEO ihre neuesten Produktentwicklungen. Mit Leica Zeno Office v1.1 und Leica Zeno Field v1.1 kündigte etwa Leica Geosystems das Update ihrer GNSS/GIS-Produkte für die GIS-Datenerfassung an. Mit den Produkten der Leica Zeno GIS Serie, die einen automatisierten Workflow zwischen Feld und Büro in einem Arbeitsschritt erlauben, könnten Anwender aus dem GIS-Bereich und verwandten Branchen mühelos Infrastrukturobjekte prüfen, verwalten und instand halten. Die Produkte sind außerdem in der Lage, die öffentliche Sicherheit zu gewährleisten, natürliche Ressourcen zu erkunden, auf Störfälle zu reagieren sowie Bestände zu erfassen und zu kartieren, informierte das Unternehmen.

Neue Funktionen bietet auch AutoCAD Civil 3D 2011 von Autodesk. Das Unternehmen verspricht, dass die produktivitätssteigernden Werkzeuge die Planung und Abwicklung von Tiefbauprojekten im Straßen- und Gleisbau, in der Geländeplanung sowie umwelttechnischer Analysen beschleunigen.

Der DVW e.V. - Gesellschaft für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement veranstaltet die INTERGEO vom 5. bis 7. Oktober 2010 in Köln.

Pressekontakt:
HINTE Marketing & Media GmbH
Ursula Rubenbauer
Fon: +49 (0)721/831 424-460
E-Mail: urubenbauer@hinte-marketing.de

Ursula Rubenbauer | HINTE Marketing
Weitere Informationen:
http://www.intergeo.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht SYSTEMS INTEGRATION 2018 in der Schweiz thematisiert Bausteine für die industrielle Digitalisierung
20.11.2017 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

nachricht IHP präsentiert sich auf der productronica 2017
17.11.2017 | IHP - Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kleine Strukturen – große Wirkung

Innovative Schutzschicht für geringen Verbrauch künftiger Rolls-Royce Flugtriebwerke entwickelt

Gemeinsam mit Rolls-Royce Deutschland hat das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS im Rahmen von zwei Vorhaben aus dem...

Im Focus: Nanoparticles help with malaria diagnosis – new rapid test in development

The WHO reports an estimated 429,000 malaria deaths each year. The disease mostly affects tropical and subtropical regions and in particular the African continent. The Fraunhofer Institute for Silicate Research ISC teamed up with the Fraunhofer Institute for Molecular Biology and Applied Ecology IME and the Institute of Tropical Medicine at the University of Tübingen for a new test method to detect malaria parasites in blood. The idea of the research project “NanoFRET” is to develop a highly sensitive and reliable rapid diagnostic test so that patient treatment can begin as early as possible.

Malaria is caused by parasites transmitted by mosquito bite. The most dangerous form of malaria is malaria tropica. Left untreated, it is fatal in most cases....

Im Focus: Transparente Beschichtung für Alltagsanwendungen

Sport- und Outdoorbekleidung, die Wasser und Schmutz abweist, oder Windschutzscheiben, an denen kein Wasser kondensiert – viele alltägliche Produkte können von stark wasserabweisenden Beschichtungen profitieren. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) haben Forscher um Dr. Bastian E. Rapp einen Werkstoff für solche Beschichtungen entwickelt, der sowohl transparent als auch abriebfest ist: „Fluoropor“, einen fluorierten Polymerschaum mit durchgehender Nano-/Mikrostruktur. Sie stellen ihn in Nature Scientific Reports vor. (DOI: 10.1038/s41598-017-15287-8)

In der Natur ist das Phänomen vor allem bei Lotuspflanzen bekannt: Wassertropfen perlen von der Blattoberfläche einfach ab. Diesen Lotuseffekt ahmen...

Im Focus: Ultrakalte chemische Prozesse: Physikern gelingt beispiellose Vermessung auf Quantenniveau

Wissenschaftler um den Ulmer Physikprofessor Johannes Hecker Denschlag haben chemische Prozesse mit einer beispiellosen Auflösung auf Quantenniveau vermessen. Bei ihrer wissenschaftlichen Arbeit kombinierten die Forscher Theorie und Experiment und können so erstmals die Produktzustandsverteilung über alle Quantenzustände hinweg - unmittelbar nach der Molekülbildung - nachvollziehen. Die Forscher haben ihre Erkenntnisse in der renommierten Fachzeitschrift "Science" publiziert. Durch die Ergebnisse wird ein tieferes Verständnis zunehmend komplexer chemischer Reaktionen möglich, das zukünftig genutzt werden kann, um Reaktionsprozesse auf Quantenniveau zu steuern.

Einer deutsch-amerikanischen Forschergruppe ist es gelungen, chemische Prozesse mit einer nie dagewesenen Auflösung auf Quantenniveau zu vermessen. Dadurch...

Im Focus: Leoniden 2017: Sternschnuppen im Anflug?

Gemeinsame Pressemitteilung der Vereinigung der Sternfreunde und des Hauses der Astronomie in Heidelberg

Die Sternschnuppen der Leoniden sind in diesem Jahr gut zu beobachten, da kein Mondlicht stört. Experten sagen für die Nächte vom 16. auf den 17. und vom 17....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Tagung widmet sich dem Thema Autonomes Fahren

21.11.2017 | Veranstaltungen

Neues Elektro-Forschungsfahrzeug am Institut für Mikroelektronische Systeme

21.11.2017 | Veranstaltungen

Raumfahrtkolloquium: Technologien für die Raumfahrt von morgen

21.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Wasserkühlung für die Erdkruste - Meerwasser dringt deutlich tiefer ein

21.11.2017 | Geowissenschaften

Eine Nano-Uhr mit präzisen Zeigern

21.11.2017 | Physik Astronomie

Zentraler Schalter

21.11.2017 | Biowissenschaften Chemie