Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Intelligente Bautechnik für die Stadt von morgen

10.01.2011
Eröffnung der Sonderschau »Intelligentes Bauen« und
Rundgang am Stand der Fraunhofer-Allianz Bau auf der BAU 2011
Montag, 17. Januar 2011, 10 Uhr
Halle C2, Stand 131, Neue Messe München

Gebäude sind heute viel mehr als Schutz vor Regen, Wind und Schnee: Sie können Energie erzeugen, mitdenken, sich selbst reparieren, den Bewohnern Arbeit abnehmen. Neue Technologien präsentieren die Fraunhofer-Institute in einer großen Sonderschau „Intelligentes Bauen“ auf der Messe BAU 2011, Halle C2, Stand 131.

Folien, die Strom produzieren, Holzbauteile, die Schadstoffe aus der Luft filtern, ultradünne, umweltfreundliche Wärmedämmstoffe und recyclebare Schaumstoffe – sind nur einige von vielen Innovationen, die in Zukunft ein nachhaltiges Bauen ermöglichen.

Diese und andere Highlights präsentieren Fraunhofer-Forscher auf dem Gemeinschaftsstand. Zu einer kurzen Einführung durch Prof. Hans-Jörg Bulliger, Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft, und einen anschließenden Standrundgang laden wir Sie herzlich ein. Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung Peter Dr. Ramsauer wird den Rundgang begleiten.

Am Montag, den 17. Januar 2011
um 10.00 Uhr
Anmeldungen aber auch Fragen ..
Bitte melden Sie sich an, damit wir planen können. Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich gerne an:
Monika Weiner, Telefon +49 89 1205-1307, E-Mail: monika.weiner@zv.fraunhofer. de
Anmeldungen an:
Nicole Rucker, Telefon +49 89 1205-1301, E-Mail: nicole.rucker@zv.fraunhofer.de
Die Megatrends demografischer Wandel, Klimawandel, Urbanisierung und Globalisierung bestimmen die Zukunft. Die Herausforderung der Bauwirtschaft besteht darin, nachhaltiges Bauen, ganzheitliche Ökonomie sowie soziale Verantwortung in Einklang zu bringen. Die Antwort lautet: »Intelligentes Bauen«. Unter dieses Motto stellt die Fraunhofer-Allianz Bau ihre Sonderschau auf der BAU 2011. Als Eckpfeiler auf dem Weg zur Nachhaltigkeit dienen die Schwerpunkte »Intelligent Planen«, »Intelligent Errichten« und »Intelligent Nutzen«. Entlang der chronologischen Wertschöpfungskette präsentiert die Fraunhofer-Allianz Bau auf über 200 Quadratmetern die Forschungsschwerpunkte ihrer 16 Mitgliedsinstitute zu Fragen der Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung. Gleichzeitig spiegeln die Exponate den Aspekt der Gesundheitsverträglichkeit des Bauens und Wohnens sowie innovative Lösungen zu den Problemstellungen von Produkt-, System- und Prozessoptimierung wider.

Zur Eröffnung der Sonderschau »Intelligentes Bauen« durch den Präsidenten der Fraunhofer-Gesellschaft, Prof. Dr. Hans-Jörg Bullinger, sowie zu einem anschließenden Rundgang laden wir Sie herzlich ein.

Ablauf:
10 Uhr
Eröffnung der Sonderschau
Prof. Dr. Hans-Jörg Bullinger
Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft
ca. 10.20 Uhr
Rundgang und Vorstellung ausgewählter Exponate
Prof. Dr. Klaus Sedlbauer
Sprecher der Fraunhofer-Allianz Bau und Leiter des Fraunhofer-Instituts für Bauphysik
ca. 10.45 Uhr
Besuch des Bundesbauministers Dr. Peter Ramsauer auf der Sonderschau der Fraunhofer-Allianz Bau
Herausgeber und Redaktionsanschrift:
Fraunhofer-Gesellschaft
Franz Miller
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Hansastraße 27c
80686 München
Telefon: 089 1205-1333
Fax: 089 1205-7515
presse@zv.fraunhofer.de

Franz Miller | Fraunhofer-Gesellschaft
Weitere Informationen:
http://www.zv.fraunhofer.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“
21.02.2017 | EML European Media Laboratory GmbH

nachricht Verbessertes Sprachverstehen und automatische Spracherkennung für Call- und Servicecenter
15.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten