Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

intelligent urbanization: Messe München bietet ganzheitlichen Blick auf Megatrend Urbanisierung

04.10.2012
• Wachsende Metropolen in aller Welt müssen riesige Infrastrukturprobleme managen

• Neues Messekonzept für sechs Fachmessen setzt auf interdisziplinäre Vernetzung durch Live-Kommunikation und virtuellen Austausch

Mit der Plattform „intelligent urbanization“ nimmt die Messe München International den Megatrend Urbanisierung auf und startet ein innovatives Konzept für ihre Kunden. Nicht mit einer klassischen Messe, sondern mit einer einzigartigen Bündelung der Kompetenzen ihrer internationalen Fachmessen BAU, EXPO REAL, transport logistic, Communication World, bauma und IFAT ENTSORGA ermöglicht es die Messe München, sich über das Thema Urbanisierung sowohl in der Breite als auch in der Tiefe zu informieren und weltweit attraktive Lösungen zu finden.

Im Rahmen von Kongressen, Foren und Sonderschauen auf den jeweiligen Messen werden namhafte Referenten aus Industrie, Forschung und Politik neueste Entwicklungen und Lösungsansätze diskutieren. Je nach Messe werden Hersteller ihre Produkte und Dienstleistungen zeigen, mit denen die Herausforderungen von Morgen gemeistert werden können.

Die Themenschwerpunkte werden sein:

• Stadtplanung und Stadtentwicklung im Rahmen der EXPO REAL, internationale Fachmesse für Gewerbeimmobilien und Investitionen (8.-10. Oktober 2012)

• Mobilität & Kommunikation in den Ballungsräumen der Zukunft im Rahmen des Bühnenprogramms der Communication World, Fachmesse und Kongress für intelligente und flexible mobile IT (9.- 10. Oktober 2012, MOC Veranstaltungscenter München)

• Nachhaltigkeit im Bau, Energie 2.0, Stadt & Infrastruktur im Rahmen der BAU 2013, Weltleitmesse für Architektur, Materialien, Systeme (14. - 19. Januar 2013)

• Nachhaltige Infrastruktur in Ballungsräumen und Siedlungszentren u.a. am Beispiel Lateinamerika und Südostasien im Rahmen der Foren auf der bauma 2013, Internationale Fachmesse für Baumaschinen (15. - 21. April 2013)

• Logistik und Mobilitätskonzepte im Rahmen der transport logistic, Internationale Fachmesse für Logistik, Mobilität, IT und Supply Chain Management (4. - 7. Juni 2013)

• Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffmanagement im Rahmen der IFAT ENTSORGA, der weltgrößten Messe für Umwelttechnologien (5. - 9. Mai 2014).

Der zentrale Baustein des Konzepts der intelligent urbanization ist die Online-Plattform unter www.intelligent-urbanization.com. Dort wird auf den Fachmessen präsentiertes Know-how gebündelt und jederzeit zur Verfügung stehen, unter anderem die Vorträge der Experten als Video-Download. Mit jeder Veranstaltung wird das Kompendium an relevanten Informationen und Lösungen wachsen – sehr bald auch mit Beiträgen aus wichtigen Wachstumsregionen wie China und Indien.

Klaus Dittrich, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München:
„Wir adressieren viele wichtige Aspekte städtischer Infrastrukturlösungen bereits in unserem weltweit erfolgreichen Messeportfolio. Unsere intelligent urbanization wird als Brücke dienen und Unternehmen, Wissenschaft und Politik einen ganzheitlichen und tiefen Einblick ermöglichen, wie Urbanisierung nachhaltig gestaltet werden kann. Die Welt von Morgen braucht innovative Wege – auch in der Art, wie Informationen, Produkte, Services und natürlich der persönliche Austausch organisiert und präsentiert werden. Wir laden unsere weltweiten Kunden deshalb ein, sich mit uns auf der neuen Plattform intelligent urbanization auf den Weg zu machen.“

Der Megatrend Urbanisierung wird in den kommenden Jahrzehnten einen Großteil der Menschheit erfassen. Laut Berechnungen der Vereinten Nationen werden im Jahr 2030 zwei Drittel der Weltbevölkerung in Städten leben. Diese historisch beispiellose Verdichtung von Menschen-, Ressourcen-, Waren- und Kapitalströmen geht einher mit gewaltigen Herausforderungen für die zukünftigen städtischen Infrastrukturen.

Messe München International

Die Messe München International ist mit rund 40 Fachmessen für Investitionsgüter, Konsumgüter und Neue Technologien allein am Standort München einer der weltweit führenden Messeveranstalter. Über 30.000 Aussteller und rund zwei Millionen Besucher nehmen jährlich an den Veranstaltungen auf dem Messegelände, im ICM – Internationales Congress Center München und im MOC Veranstaltungscenter München teil. Die internationalen Leitmessen der Messe München International sind FKM-zertifiziert, d.h. dass die Aussteller- und Besucherzahlen sowie Flächenangaben nach einheitlichen Standards ermittelt und durch einen unabhängigen Wirtschaftsprüfer testiert werden.

Darüber hinaus veranstaltet die Messe München International Fachmessen in Asien, in Russland, im Mittleren Osten, in Südamerika und in Südafrika. Mit elf Beteiligungsgesellschaften in Europa und Asien sowie über 60 Auslandsvertretungen, die mehr als 90 Länder betreuen, verfügt die Messe München International über ein weltweites Netzwerk. Auch beim Thema Nachhaltigkeit übernimmt sie eine Vorreiterrolle: Als erste Messeeinrichtung wurde sie mit dem Zertifikat „Energieeffizientes Unternehmen“ vom TÜV SÜD ausgezeichnet.

Alexander Mohanty | Messe München GmbH
Weitere Informationen:
http://www.messe-muenchen.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Neue Prozesstechnik für effizientes Bohren und Schneiden auf der LASER CHINA
22.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht Mehr Sicherheit für Flugzeuge
22.02.2017 | FernUniversität in Hagen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2017

23.02.2017 | Veranstaltungen

Wie werden wir gesund alt? - Alternsforscher tagen auf interdisziplinärem Symposium in Magdeburg

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Heinz Maier-Leibnitz-Preise 2017: DFG und BMBF zeichnen vier Forscherinnen und sechs Forscher aus

23.02.2017 | Förderungen Preise

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Planeten außerhalb unseres Sonnensystems: Bayreuther Forscher dringen tief ins Weltall vor

23.02.2017 | Physik Astronomie