Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Intelligent fliegen - Luftfahrt-Innovationen auf der ILA

04.09.2012
Die Technische Universität Berlin auf der ILA 2012 vom 11. bis 16. September 2012
Die TU Berlin ist auf der diesjährigen Internationalen Luft- und Raumfahrt-ausstellung (ILA) mit sieben innovativen Forschungsprojekten vertreten. Präsentiert werden Projekte zur 3D-Visualisierung von Planeten-Oberflächen, zur Gestaltung von bemannten und unbemannten Cockpits und zur Berechnung beziehungsweise Vorhersage von Flugzeuglärm. Außerdem werden ein intelligentes Flugsystem, ein Konzept für einen Satelliten-Baukasten, das IsoLuftschiff und eine Höhenrakete vorgestellt.

Journalistinnen und Journalisten sind herzlich eingeladen:

Zeit: 11. bis 16. September, 11 bis 16 Uhr
Ort: Berlin ExpoCenter Airport, Messestraße 1, 12529 Schönefeld
(Selchow), Halle 3, Stand 3312

Bitte beachten Sie, dass eine Akkreditierung vor Ort (mit Presseausweis) oder online (bis zum 10. September) notwendig ist:
www.ila-berlin.de/ila2012/presse/akkreditierung.cfm

3D-Visualisierung planetarer Oberflächen
Das Fachgebiet Planetengeodäsie der TU Berlin präsentiert eine 3D-Analyse-Software, welche für die Missionsplanung, Unterstützung aktueller Raumfahrtmissionen sowie zur Auswertung vorhandener Bilddaten eingesetzt wird.

metafly.info – Visualisierung von Flugbewegungen und Berechnung von Flugzeuglärm
Das Projekt „metafly.info“ visualisiert Flugbewegungen mit Hilfe von ADS-B-Telemetriedaten. Aktuelle oder historische Daten werden auf einer Karte dargestellt. Anhand der Daten wird außerdem der Flugzeuglärm am Boden berechnet. Ziel ist eine möglichst objektive und intuitiv verständliche Darstellung von Flugbewegungen und deren zu erwartende Lärmentwicklung.

IFSys – Intelligentes Fliegendes System
Im Rahmen des Projektes „IFSys“ (Intelligentes Fliegendes System) wird von Studierenden der TU Berlin ein unbemanntes Flugzeugsystem entwickelt, das künftig autonom fliegen und selbstständig Aufgaben erfüllen soll. Der Versuchsträger ALEXIS, der bereits erfolgreich Flugtests absolviert hat, und der Iron Bird openALEXIS werden vorgestellt. Die Besucher dürfen das Steuer selbst in die Hand nehmen.
Satelliten aus dem Baukasten und planetare Rover
Das Fachgebiet Raumfahrttechnik der TU Berlin präsentiert Satelliten aus austauschbaren Bausteinen. Die Technik des „On-Orbit Servicing“ ermöglicht es, den Satelliten im Orbit zu warten und zu reparieren. Außerdem wird das TUBROB-Programm zur Entwicklung und Fertigung von planetaren Micro-Rovern vorgestellt.

Das IsoLuftschiff der Projektwerkstatt AirTrak-Airship
Studierende der Projektwerkstatt „AirTrak-Airship“ am Institut für Luft- und Raumfahrt der TU Berlin entwickeln und bauen ein innovatives 16 Meter langes Heißluftschiff, welches einen sparsamen und nachhaltigen Betrieb ermöglicht. Ein aktuelles Modell (IsoLuftschiff) sowie einzelne Originalkomponenten werden präsentiert.

SAICoS – bemannte und unbemannte Cockpitsysteme
Die Forschungs- und Entwicklungsinitiative SAICoS (Simulation, Augmented Information, Cockpitsystems and Safety) hat zum Ziel, die Sicherheit und wirtschaftliche Kapazität im Bereich Luftfahrt zu erhöhen. Vorgestellt wird unter anderem ein fensterloses Cockpitkonzept für bemannte und unbemannte Cockpitsysteme, das bezüglich mentaler Belastung und Schlechtwetterbedingungen herkömmlichen Cockpitsystemen überlegen ist.

DECAN – Deutsche CanSat-Höhenrakete
Im Projekt DECAN – Deutsche CanSat-Höhenrakete im Rahmen des DLR-Förderprogramms STERN entwickeln, fertigen, testen und starten Studierende der Luft und Raumfahrttechnik der TU Berlin unter professioneller Anleitung eine zweistufige Höhenrakete. Die Rakete wird nach der erfolgreichen Erprobung und Qualifikation am Boden vom schwedischen Kiruna gestartet. Präsentiert wird die Oberstufe der Rakete mit einem leistungsfähigen Feststoffmotor.

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern: Dr. Thorsten Knoll, TU Berlin Science Marketing, Tel.: 030/44 72 02 55, E-Mail: knoll@tubs.de

Stefanie Terp | idw
Weitere Informationen:
http://www.tu-berlin.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht COMPAMED 2016 vernetzte medizinische Systeme und Menschen
23.11.2016 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

nachricht Kompakter und individuell einstellbarer Schutz für alle Anwendungen
18.11.2016 | PHOENIX CONTACT GmbH & Co.KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie sich Zellen gegen Salmonellen verteidigen

Bioinformatiker der Goethe-Universität haben das erste mathematische Modell für einen zentralen Verteidigungsmechanismus der Zelle gegen das Bakterium Salmonella entwickelt. Sie können ihren experimentell arbeitenden Kollegen damit wertvolle Anregungen zur Aufklärung der beteiligten Signalwege geben.

Jedes Jahr sind Salmonellen weltweit für Millionen von Infektionen und tausende Todesfälle verantwortlich. Die Körperzellen können sich aber gegen die...

Im Focus: Shape matters when light meets atom

Mapping the interaction of a single atom with a single photon may inform design of quantum devices

Have you ever wondered how you see the world? Vision is about photons of light, which are packets of energy, interacting with the atoms or molecules in what...

Im Focus: Greifswalder Forscher dringen mit superauflösendem Mikroskop in zellulären Mikrokosmos ein

Das Institut für Anatomie und Zellbiologie weiht am Montag, 05.12.2016, mit einem wissenschaftlichen Symposium das erste Superresolution-Mikroskop in Greifswald ein. Das Forschungsmikroskop wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Land Mecklenburg-Vorpommern finanziert. Nun können die Greifswalder Wissenschaftler Strukturen bis zu einer Größe von einigen Millionstel Millimetern mittels Laserlicht sichtbar machen.

Weit über hundert Jahre lang galt die von Ernst Abbe 1873 publizierte Theorie zur Auflösungsgrenze von Lichtmikroskopen als ein in Stein gemeißeltes Gesetz....

Im Focus: Durchbruch in der Diabetesforschung: Pankreaszellen produzieren Insulin durch Malariamedikament

Artemisinine, eine zugelassene Wirkstoffgruppe gegen Malaria, wandelt Glukagon-produzierende Alpha-Zellen der Bauchspeicheldrüse (Pankreas) in insulinproduzierende Zellen um – genau die Zellen, die bei Typ-1-Diabetes geschädigt sind. Das haben Forscher des CeMM Forschungszentrum für Molekulare Medizin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften im Rahmen einer internationalen Zusammenarbeit mit modernsten Einzelzell-Analysen herausgefunden. Ihre bahnbrechenden Ergebnisse werden in Cell publiziert und liefern eine vielversprechende Grundlage für neue Therapien gegen Typ-1 Diabetes.

Seit einigen Jahren hatten sich Forscher an diesem Kunstgriff versucht, der eine simple und elegante Heilung des Typ-1 Diabetes versprach: Die vom eigenen...

Im Focus: Makromoleküle: Mit Licht zu Präzisionspolymeren

Chemikern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es gelungen, den Aufbau von Präzisionspolymeren durch lichtgetriebene chemische Reaktionen gezielt zu steuern. Das Verfahren ermöglicht die genaue, geplante Platzierung der Kettengliedern, den Monomeren, entlang von Polymerketten einheitlicher Länge. Die präzise aufgebauten Makromoleküle bilden festgelegte Eigenschaften aus und eignen sich möglicherweise als Informationsspeicher oder synthetische Biomoleküle. Über die neuartige Synthesereaktion berichten die Wissenschaftler nun in der Open Access Publikation Nature Communications. (DOI: 10.1038/NCOMMS13672)

Chemische Reaktionen lassen sich durch Einwirken von Licht bei Zimmertemperatur auslösen. Die Forscher am KIT nutzen diesen Effekt, um unter Licht die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Nährstoffhaushalt einer neuentdeckten “Todeszone” im Indischen Ozean auf der Kippe

06.12.2016 | Geowissenschaften

Entschlüsselung von Kommunikationswegen zwischen Tumor- und Immunzellen beim Eierstockkrebs

06.12.2016 | Medizin Gesundheit

Bioabbaubare Polymer-Beschichtung für Implantate

06.12.2016 | Materialwissenschaften