Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Integrierte Sensorik ermöglicht optimale Prozessführung beim manuellen Schweißen

28.08.2009
IP Bewertungs AG (IPB) präsentiert intelligenten Handschweißbrenner auf der Schweißen & Schneiden 2009

Größere räumliche Trennungen zwischen Schweißer und Schweißgerät erschwerten bislang die schnelle Anpassung der für den Schweißvorgang notwendigen Parameter. Mit der Entwicklung einer innovativen Sensorik wird erstmals die automatische Erfassung der Schweißlage und Einstellung der Parameter ermöglicht.


Model des intelligenten Handschweißbrenners

Die Grundlage der Technik besteht aus der in den Schweißkopf integrierten Sensorik. Die Parametersätze werden vor dem Schweißvorgang einmalig programmiert und während des Schweißvorgangs automatisch abgerufen. Dadurch wird sowohl der Schweißer bei seiner Arbeit entlastet, als auch eine Zeiteinsparung bei garantierter Qualität erzielt. Der Bedarf an Nachkontrollen wird reduziert. Aufgrund der automatisch gewählten Parameter wird zudem die Produktivität erhöht sowie Kosten eingespart. Beim kontinuierlichen Schweißen wird auf diese Weise eine optimale Prozessführung ermöglicht. „Ein weiterer Vorteil ist die einfache Implementierungsmöglichkeit der Sensorik in bereits vorhandene Schweißbrenner, sodass kaum Zusatzinvestitionen notwendig sind“, erläutert Ghesal Fahimi-Steingraeber, Projektmanagerin der IP Bewertungs AG für die Schweißbrenner-Technologie.

Die positiven Eigenschaften des modularen Technologiekonzepts zeigen sich speziell beim manuellen Schweißen komplexer Bauteile oder im Bereich der Serienfertigung mit hoher Wiederholungsrate sowie schwer zugängigen Bereichen mit hohen Qualitätsstandards. Mit der robusten Basisvariante für einfachere Einsatzbereiche sowie der programmierbaren Variante mit Datenschnittstelle für anspruchsvolle Applikationen ist die Technologie in vielen Bereichen der industriellen Fertigung einsetzbar. Sie findet Anwendung vom Automobil- und Schienenfahrzeugbau über den Schiffbau bis hin zu anspruchsvollen Fügeaufgaben im Rohr- und Druckbehälterbau. Die Technologie kann sowohl bei MIG/MAG- als auch bei TIG (WIG)- Handschweißbrennern implementiert werden.

IPB auf der Schweißen & Schneiden
Experten der IP Bewertungs AG stellen diese Technologie auf der Schweißen & Schneiden, Messe Essen, vom 14.-19.09.2009 in Halle 6.1, Stand 105 vor.

+++++++++++++

Über aktuelle Informationen zu unserer Technologie informieren wir Sie am 14.09.2009 um 15 Uhr im Rahmen unseres Pressegesprächs auf unserem Stand (Halle 6.1, Stand 105) der Messe Schweißen & Schneiden
Ansprechpartner der IP Bewertungs AG:
Frau Ghesal Fahimi-Steingraeber
Projektmanager Engineering/Automotive
Tel: 040 - 87 87 90 - 411
++++++++++++++
Der intelligente Schweißbrenner, eines von 22 Patentportfolien aus einem Patentverwertungsfonds, der von einer deutschen Großbank und einem unabhängigen Initiator aufgelegt wurde, ist Eigentum der Dritte Patentportfolio Beteiligungsgesellschaft mbH & Co. KG. Die IP Bewertungs AG (IPB) berät den Patentverwertungsfonds bei der Auswahl von zukunftsfähigen Patenten und unterstützt ihn bei der Weiterentwicklung und Auslizenzierung.
Über die IP Bewertungs AG (IPB)
Die IP Bewertungs AG (IPB) zeichnet sich durch technisches Know-how, Qualität und die innovative Weiterentwicklung von Technologien aus. Zusammen mit Professoren, Forschungsinstituten und Ingenieurbüros bilden die Patentspezialisten eines der größten F&E-Netzwerke Deutschlands und entwickeln neue Lösungen aus innovativen Ideen.

Das Hamburger Unternehmen beschäftigt in der Zentrale in Hamburg 80 Mitarbeiter. Die meisten der Natur- und Wirtschaftswissenschaftler sowie Ingenieure arbeiten im Patentmanagement und sind in beratender Funktion für Patentverwertungsfonds tätig. Die IPB zählt zu den europaweiten Marktführern in der Patentbewertung, -verwertung und -management.

Pressekontakt:
IP BEWERTUNGS AG (IPB)
Ulrike Schulz
Stephansplatz 10
D-20354 Hamburg
Tel: +49 40 8787 90-423
Fax: +49 40 8787 90-123
Email: Schulz@ipb-ag.com

Ulrike Schulz | IP BEWERTUNGS AG (IPB)
Weitere Informationen:
http://www.IPB-AG.com
http://www.WERTE-AUS-WISSEN.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Auswerte-Elektronik QUADRA-CHEK 2000 von HEIDENHAIN: Zuverlässig und einfach messen
20.04.2018 | DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH

nachricht tisoware auf der Zukunft Personal Süd und Nord 2018
20.04.2018 | tisoware - Gesellschaft für Zeitwirtschaft mbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: BAM@Hannover Messe: Innovatives 3D-Druckverfahren für die Raumfahrt

Auf der Hannover Messe 2018 präsentiert die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), wie Astronauten in Zukunft Werkzeug oder Ersatzteile per 3D-Druck in der Schwerelosigkeit selbst herstellen können. So können Gewicht und damit auch Transportkosten für Weltraummissionen deutlich reduziert werden. Besucherinnen und Besucher können das innovative additive Fertigungsverfahren auf der Messe live erleben.

Pulverbasierte additive Fertigung unter Schwerelosigkeit heißt das Projekt, bei dem ein Bauteil durch Aufbringen von Pulverschichten und selektivem...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: innovative 3D printing method for space flight

At the Hannover Messe 2018, the Bundesanstalt für Materialforschung und-prüfung (BAM) will show how, in the future, astronauts could produce their own tools or spare parts in zero gravity using 3D printing. This will reduce, weight and transport costs for space missions. Visitors can experience the innovative additive manufacturing process live at the fair.

Powder-based additive manufacturing in zero gravity is the name of the project in which a component is produced by applying metallic powder layers and then...

Im Focus: IWS-Ingenieure formen moderne Alu-Bauteile für zukünftige Flugzeuge

Mit Unterdruck zum Leichtbau-Flugzeug

Ingenieure des Fraunhofer-Instituts für Werkstoff- und Strahltechnik (IWS) in Dresden haben in Kooperation mit Industriepartnern ein innovatives Verfahren...

Im Focus: Moleküle brillant beleuchtet

Physiker des Labors für Attosekundenphysik, der Ludwig-Maximilians-Universität und des Max-Planck-Instituts für Quantenoptik haben eine leistungsstarke Lichtquelle entwickelt, die ultrakurze Pulse über einen Großteil des mittleren Infrarot-Wellenlängenbereichs generiert. Die Wissenschaftler versprechen sich von dieser Technologie eine Vielzahl von Anwendungen, unter anderem im Bereich der Krebsfrüherkennung.

Moleküle sind die Grundelemente des Lebens. Auch wir Menschen bestehen aus ihnen. Sie steuern unseren Biorhythmus, zeigen aber auch an, wenn dieser erkrankt...

Im Focus: Molecules Brilliantly Illuminated

Physicists at the Laboratory for Attosecond Physics, which is jointly run by Ludwig-Maximilians-Universität and the Max Planck Institute of Quantum Optics, have developed a high-power laser system that generates ultrashort pulses of light covering a large share of the mid-infrared spectrum. The researchers envisage a wide range of applications for the technology – in the early diagnosis of cancer, for instance.

Molecules are the building blocks of life. Like all other organisms, we are made of them. They control our biorhythm, and they can also reflect our state of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

infernum-Tag 2018: Digitalisierung und Nachhaltigkeit

24.04.2018 | Veranstaltungen

Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0

23.04.2018 | Veranstaltungen

Mars Sample Return – Wann kommen die ersten Gesteinsproben vom Roten Planeten?

23.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Von der Genexpression zur Mikrostruktur des Gehirns

24.04.2018 | Biowissenschaften Chemie

Bestrahlungserfolg bei Hirntumoren lässt sich mit kombinierter PET/MRT vorhersagen

24.04.2018 | Medizintechnik

RWI/ISL-Containerumschlag-Index auf hohem Niveau deutlich rückläufig

24.04.2018 | Wirtschaft Finanzen

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics