Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Innovationsbühne auf der IAA Nutzfahrzeuge mit täglich 20 Vorführungen

29.09.2008
High Tech live erleben / Ladungssicherheit und Fahrerassistenzsysteme im Mittelpunkt

"Ein bisschen kribbelig war ich schon", gesteht Björn Liedtke. Der 25-jährige Lübecker hat gerade als Beifahrer in einer Sattelzugmaschine eine Demonstration des neuen Notbremsassistenten erlebt. Er musste hilflos mit ansehen, wie sein Fahrer untätig auf ein Hindernis zufuhr.

Plötzlich, wie von Geisterhand, wurde gebremst. Zentimeter vor dem Hindernis kam das Fahrzeug zum Stehen. Der junge Mann, der beruflich große Arbeitsbühnen mit dem Lkw transportiert, ist beeindruckt. "Dieses System wird ganz sicher viele Auffahrunfälle verhindern."

Die Demonstration des Notbremssystems ist eines der Highlights auf der Innovationsbühne auf der 62. IAA Nutzfahrzeuge in Hannover. In täglich 20 Vorführungen wird Messebesuchern High Tech aus der Welt des Nutzfahrzeugs praxisnah und zum Mitmachen präsentiert.

Die beiden Moderatoren Detlev Krill und Andreas Mischorr, hauptberuflich als Fahrertrainer tätig, verstehen ihr Fach aus dem Effeff und können sich auch in die Situation von Fahrern hineinversetzen, etwa wenn es um das Thema Ladungssicherheit geht: "Stellen wir uns vor, es war ein stressiger Tag. Völlig genervt kommen wir auf den Hof und hören dann, dass wir noch mal eben einen Behälter ausliefern sollen." In diesem Moment befährt ein Kipper das Demogelände und legt aus eigentlich "harmlosen" 30 km/h direkt vor der Zuschauertribüne eine Vollbremsung hin. Zuschauer zucken zusammen. Der Behälter rutscht und kracht in die Ketten, die glücklicherweise noch soeben Halt geben. Das war knapp. Die Aktion wird mit einer aktivierten Containerverriegelung wiederholt. Der Behälter rührt sich keinen Millimeter.

"Starke Technik für starke Typen", "Innovationsmeister Nutzfahrzeug" oder "Klein und oho: Transporter - sicher, wirtschaftlich, dynamisch" lauten die Themen auf der Innovationsbühne, die vom Verband der Automobilindustrie (VDA) veranstaltet wird. Es geht vor allem um Sicherheit, aber auch um Komfort und Wirtschaftlichkeit. So wird etwa ein neues Hydraulic-Hybrid-System vorgeführt, das sich zurzeit in einem kommunalen Entsorgungsfahrzeug in Berlin im Praxistest befindet. Das Prinzip: Energie, die beim Bremsen entsteht, wird gespeichert und für den Anfahrvorgang genutzt. Das System soll bis zu 25 Prozent Energie einsparen und sich angesichts hoher Spritpreise bereits binnen eines Jahres amortisieren.

Spektakuläre Vorführungen wie etwa der Kipptest mit einem Gliedertankzug erfordern großes fahrerisches Können. Insgesamt 25 Fahrer sind auf der Innovationsbühne im Einsatz, echte Profis wie Fahrlehrer, Fahrertrainer oder Mitarbeiter aus Entwicklungsabteilungen der Hersteller.

Bei dem Gliedertankzug handelt es sich um den modernsten Schulungstruck Europas. Er kann verschiedene Ladungszustände simulieren und verfügt natürlich über modernste Sicherheitstechnik. Mit aktiviertem RSS (Roll Stability Support) fährt er die nächste Runde. Und siehe da: Alle Räder behalten Bodenkontakt.

Eckehart Rotter | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.vda.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Boden – Grundlage des Lebens / Bodenforscher auf der Internationalen Grünen Woche
16.01.2018 | Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ

nachricht EMAG auf der GrindTec 2018: Kleine Bauteile – große Präzision
11.01.2018 | EMAG GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018

17.01.2018 | Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Projekt "HorseVetMed": Forscher entwickeln innovatives Sensorsystem zur Tierdiagnostik

17.01.2018 | Agrar- Forstwissenschaften

Seltsames Verhalten eines Sterns offenbart Schwarzes Loch, das sich in riesigem Sternhaufen verbirgt

17.01.2018 | Physik Astronomie

Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

17.01.2018 | Physik Astronomie