Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Innovationen aus dem Bereich der Ultrakurzpulslaser

09.04.2015

Save the Date: Auf der LASER World of PHOTONICS 2015 in München präsentieren am 25. Juni die zehn vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Verbundprojekte der Förderinitiative „Ultrakurzpulslaser für die hochpräzise Bearbeitung“ ihre Ergebnisse.

Die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Verbundprojekte der Initiative „Ultrakurzpulslaser für die hochpräzise Bearbeitung“ stellen auf der der diesjährigen LASER World of PHOTONICS in München ihre Ergebnisse vor. Interessierte Messebesucher sind zu dieser ganztägigen Veranstaltung herzlich eingeladen:


Logo: www.ukp-laser.de

Donnerstag, 25. Juni 2015
Photonics Forum Halle B3

Insgesamt zehn Verbünde wurden vom Bundesministerium für Bildung und Forschung über einen durchschnittlichen Zeitraum von drei Jahren im Rahmen des Förderprogramms „Photonik Forschung Deutschland“ mit mehr als 20 Millionen Euro gefördert.

Die Forschungsschwerpunkte der zehn Verbünde reichen von innovativen Ultrakurzpuls-Strahlquellen über Komponenten und Systemtechnik bis hin zur Prozess- und Anlagentechnik für spezielle Anwendungen in der Photovoltaik, dem Leichtbau, der Elektronikindustrie sowie der Medizin.

Deutsche Unternehmen sind Technologie- und Weltmarktführer auf dem Gebiet der Ultrakurzpulslaser. Ziel der BMBF-Fördermaßnahme ist die Sicherung und der weitere Ausbau dieser führenden Position.

Eine besonders wichtige Rolle fällt dabei den durch die Verbundforschung initiierten Kooperationen zwischen Strahlquellenentwicklern und Anwendern zu. Auf diese Weise gelingt es besonders effizient, das große Potenzial der Ultrakurzpulslaser für die Anwendung zu erschließen. Die Fördermaßnahme ist Bestandteil der Hightech-Strategie der Bundesregierung.

UKP: Revolution in der (Mikro)Materialbearbeitung

Ultrakurzpulslaser mit Pulsdauern von einigen Pikosekunden bis hin zu wenigen Femtosekunden haben die Mikromaterialbearbeitung in den letzten Jahren revolutioniert. Dabei zeichnen sich UKP-Laser durch gigantische Spitzenleistungen selbst bei geringen Pulsenergien aus. Metallische Werkstoffe lassen sich damit außerordentliche präzise bearbeiten, ohne dass das umliegende Material thermisch oder mechanisch geschädigt wird.

Dies ermöglicht auch die Bearbeitung temperatursensibler Materialien, wie z. B. kohlenstofffaserverstärkte Kunststoffe. Auch Solarzellen lassen sich hochgenau strukturieren, ohne dass ihre elektrischen Eigenschaften leiden – die Basis für höhere Wirkungsgrade. Selbst gehärtete Gläser können mit UKP-Lasern zuverlässig getrennt werde. Medizinische Anwendungen profitieren ebenfalls von diesen Eigenschaften, z. B. in der Ophthalmologie zur Behandlung von Alterssichtigkeit (Presbyopie) oder des Grauen Stars (Katarakt).

Neben der technologischen Machbarkeit spielen aber auch wirtschaftliche Aspekte eine entscheidende Rolle. Eine hohe Produktivität kann nur erfolgreich im Zusammenspiel aus der Entwicklung robuster, leistungsstarker und zuverlässiger Laserquellen mit maßgeschneiderten Eigenschaften, der Entwicklung entsprechender Komponenten und Systemtechnik, wie leistungsfester Optiken und schneller Scannersysteme sowie angepasster Bearbeitungsprozesse gelingen.

Die Verbundprojekte

Strahlquellen und Komponenten

iPLASE - Innovatives Pikosekunden-Lasersystem für die hochpräzise industrielle Materialbearbeitung
FOKUS - Femtosekundenlaser höchster Leistung
Nexus - Konzepte für ultrakurzgepulste Strahlquellen der nächsten Generation
ScanLine - Optische Komponenten und Baugruppen mit hohen Lebensdauern für Ultrakurzpuls-Laser und Systeme
Ultra-LIFE - Optische Komponenten und Baugruppen mit hohen Lebensdauern für Ultrakurzpuls-Laser und Systeme

Systemtechnik und Anwendungen

T4nPV - Tailored for next PV - Innovative Laserverfahren und –systeme für die Dünnschichtphotovoltaik
ProCaV - Produktive und schädigungsarme Laserbearbeitung von Carbonfaser- Verbundwerkstoffen
Semilas - System- und Prozesstechnik zum Präzisionsschneiden von Halbleitern und refraktären Metallen mit Ultrakurzpulslasern
MaLDeAn - Materialbearbeitung mit ultrakurzen Laserpulsen unter Verwendung schneller Deflektoren und Frequenzkonversion im Anlagenkonzept
Ikarus - Innovative Katarakt-, Altersweitsichtigkeits- und Retinabehandlung mittels ultraschnellem Laser

Der Zeitablauf wird demnächst bekannt gegeben.

Weitere Informationen:

http://www.ukp-laser.de Projektseite der vom BMBF geförderten Ultrakurzpulslaser-Verbünde
http://www.photonikforschung.de Informationsportal für Photonikforschung in Deutschland
http://www.world-of-photonics.com Webseite der Messe LASER World of PHOTONICS

Daniela Metz | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Starker Auftritt von dormakaba auf der Messe Security Essen 2016
11.10.2016 | Kaba GmbH

nachricht Solarkollektoren aus Ultrahochleistungsbeton verbinden Energieeffizienz und Ästhetik
16.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie