Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Innovation für Morgen - Die "14. Shanghai International Automobile Industry Exhibition" wird eröffnet

15.12.2010
Die "14. Shanghai International Automobile Industry Exhibition" (14. Internationale Ausstellung der Automobilbranche in Shanghai - Auto Shanghai 2011) wird im Shanghai New International Expo Center vom 21. bis zum 28. April 2011 mit einer brandneuen Vision stattfinden. Die Teilnahme der inländischen und ausländischen Riesen aus der Automobilbranche an der kommenden Auto Shanghai 2011 wird wieder einmal zeigen, dass China, als weltgrösster Automobilmarkt, seinen eigenen Charme hat.

Die Auto Shanghai 2011 wird von "China Association of Automobile Manufacturers" (Chinesischer Verband der Automobilhersteller), "China Council for the Promotion of International Trade Shanghai Sub-Council" (Chinesischer Rat für die Förderung des internationalen Handels, Unterrat Shanghai) und "China Council for the Promotion of International Trade Automotive Sub-Council" (Chinesischer Rat für die Förderung des internationalen Handels, Unterrat Automobilbranche) zusammen mit der Shanghai International Exhibition Co., Ltd. organisiert.

Mitorganisatoren ist noch die Messe München International / IMAG Internationaler Messe- und Ausstellungsdienst GmbH. Ein besonderer Förderer ist die "China Machinery Industry Federation" (Bund der chinesischen Maschinenbaubranche) und ein weitere Förderer ist die "Society of Automotive Engineers of China"

(SAE China/Chinesischen Gesellschaft der Automobilingenieure).

Das Thema der Auto Shanghai 2011 ist: "Innovation for Tomorrow"
(Innovation für Morgen). Bei diesem Thema wird wiedergespiegelt, dass die weltweite Finanzkrise eine neue technologische Revolution fördert und eine neue Ära mit einer Innovationsexplosion und schnellem Wachstum der sich entwickelnden Branche bevorsteht. Das "Grüne Wachstum" wurde zu einem unumgänglichen Trend. Im Angesicht der Krise verlangten viele Länder eine "grüne Richtlinie und Wirtschaft", um darauf ihre Entwicklungsstrategien abzustimmen. Die grüne Wirtschaft, Technologien mit einem niedrigen Kohlenstoffverbrauch, boomen gerade und der Wettbewerb um die Führungsrolle wird in Zukunft immer härter.

Produktstrategie ist die Kernstrategie der chinesischen Automobilbranche. Durch die wissenschaftliche und technologische Innovation können solche Ziele erreicht werden. Kohlenstoffarme Technologien, grüne Wirtschaft und nachhaltige Entwicklung werden die Themen auf der Auto Shanghai 2011 sein, sowie auch die ständigen Themen der chinesischen Automobilbranche mit ihren hohen Zielen.

Die Veranstaltung findet vor dem Hintergrund der weltweiten Beachtung und der schnellen Entwicklung der Automobilbranche in China statt. Laut Plan stehen die Pressetage am 19. und 20. April nur den Nachrichtenmedien zur Verfügung, der 21. und der 22. April sind die Fachbesuchertage. Und vom 23. bis 28. April ist die Messe für die Öffentlichkeit geöffnet. Die Auto Shanghai 2011 wird alle 13 Hallen und die Aussenflächen verwenden, einschliesslich der temporären Hallen des Shanghai New International Expo Centers. Sie wird über 200.000 Quadratmeter umfassen und damit wird sie die grösste Ausstellung in ihrer Geschichte sein. Davon werden 11 Hallen für die Autohersteller reserviert sein (W1-W3, E1-E7 und N5) - 2 Hallen mehr als noch beim letzten Mal. Die Teilehersteller werden 2 Hallen (W4, W5) besetzen und die temporären Aussenhallen. Der Bereich der Nutzfahrzeuge, der Abschnitt für die Autoreifen / Auto-Audio-Geräte und der Funktionsbereich wie Pressebereich, VIP-Lounge, Presseräume und das Pressezentrum werden sich ausserhalb befinden.

Internationale Riesen bekommen grosse Beachtung, neue Marken erstrahlen hell

Hinsichtlich der Standgrösse als auch der Ausstellungsinvestition, werden weltweite Autohersteller einen höheren Standard als in der Vergangenheit erreichen. Deutsche Autohersteller wie Volkswagen, BMW, Audi und Porsche werden mit brandneuen Profilen teilnehmen. Bugatti und SEAT unter VW erscheinen zum ersten Mal. BMW stellt mit 4000 Quadratmetern Standfläche und Exponaten sowie brandneuem Standdesign seinen eigenen Rekord auf.

Japanische Autohersteller wie Toyota, Honda und Nissan stellen mit Ihren Submarken vor. US-Automobilriesen wie GM, Ford und Chrysler werden sich wieder zusammentun. Ausserdem wird N5 als Luxusautohalle eingerichtet und bringt Ferrari, Maserati, Aston-Martin, Bently und Rolls-Royce zusammen. Erwähnenswert ist, dass neue Marken wie DS (hergestellt von Changan und PSA) und die gemeinsame Marke DFM und Yulon zum ersten Mal an der Auto Shanghai teilnehmen, mit ausgewähltem Geschmack und neuen Profilen, und somit Mitglied der Auto Shanghai Familie werden.

Unabhängige Marken erscheinen in Hochstimmung

Die Auto Shanghai 2011 ist zweifellos die beste Bühne für die lokalen Autohersteller, um ihre Stärke und ihre Marke zu präsentieren. Die oberen sechs lokalen Automobilkonzerne FAW, SAIC, DFM, CHANGAN, GAC und BAW werden sich wieder zusammentun und jeder wird seinen Stand vergrössern, um seine jeweils unabhängig entwickelten Produkte oder Grossserien-PKWs zu zeigen. Sowohl FAW als auch der DFM-Konzern werden ihre Ausstellungsfläche im Vergleich zum letzten Mal verdoppeln und haben sich für die Aussenhallen zur Präsentation ihrer Nutzfahrzeuge angemeldet. SAIC und SGM werden weiterhin ihre traditionelle "gemeinsame Halle" haben und eine Serie neuer Autos vorstellen. Ausserdem werden noch andere lokale Autohersteller auf der Veranstaltung zu sehen sein und werden die inländischen unabhängigen Marken wie hundert Blumen erblühen lassen.

Nach der Übernahme von Volvos PKW-Geschäft wird Geely stetig seine Ausstellungsgrösse erweitern. Indem die offensichtlichen Vorteile seines Batteriegeschäfts mit den elektrischen Autos verbunden werden, ist BYD nun gut für die Auto Shanghai 2011 gerüstet. Darüber hinaus werden inländische unabhängige Marken wie Chery, Brilliance, Great Wall, JAC, Haima, Southeast, Lifan, Hafei, Zoety und Dongfeng Liuzhou Automobile ihre eigenen neuen Autos vorstellen.

Nutzfahrzeuge und Teile nehmen aktiv teil

Im Bereich der Nutzfahrzeuge werden FAW Jiefang, DFM, SAIC, Benz, CNHTC, MAN, Foton und JAC weiterhin ausstellen. CNHTC und MAN werden zum ersten Mal gemeinsam ausstellen und LKW mit der neusten Motortechnologie zeigen, die von MAN angeboten wird und die modernen Schwerlasttransporter mit TGA Technologie. Der grösste Hersteller für Nutzfahrzeuge, der Daimler-Konzern, wird auf der Auto Shanghai wie immer seine Benz-LKW ausstellen. Nach 6 Jahren wird der zweitgrösste Konzern bei den Nutzfahrzeugen, Volvo, seine Nutzfahrzeuge und den Sunwin Bus wieder auf der Ausstellung 2011 zeigen und den neuesten elektrisch angetriebenen Bus und modernste Technologie vorstellen.

Die hochrangigsten internationalen Automobilteilehersteller werden begeistert teilnehmen. Weltweit vertretende Riesen der Autoteilehersteller wie BorgWarner, Eaton, Bosch, Continental, ThyssenKrupp, ZF, Johnson Controls und der Faurecia-Konzern werden dieses Jahr zum ersten Mal auf der Messe teilnehmen und sind bereit auf der Auto Shanghai 2011 mit ihrer Werbung zu starten.

Premiere des Design-Bereichs

Zum ersten Mal wird die Auto Shanghai einen Design-Bereich haben, der auf Ausstellungsstücken wie die Konzeptwagen und Prototypen basiert. Er bringt erstklassige Design-Unternehmen und Studios aus der ganzen Welt zusammen. Zum Beispiel kommen weltberühmte Design-Unternehmen wie Pininfarina, das immer von Ferrari in Anspruch genommen wird, I.D.E.A. und ICONA aus Italien, V-ENS aus Korea, ein berühmtes Design-Unternehmen in Asien, Sivax aus Japan sowie auch berühmte lokale Autodesign-Unternehmen und Institutionen wie TJ Innova. Die Konzeptwagen und Prototypen sind mit Sicherheit hochmodern und werden den Besuchern die Zukunft des Automobildesigns zeigen. Die Gründung des Autodesign-Bereichs ist ein Highlight auf der Auto Shanghai 2011, was die Ausstellung in Richtung einer internationalen überragenden Automobilveranstaltung voranbringt.

Eine Reihe von Nebenveranstaltungen etabliert eine kooperative Plattform

1. Pressetage: 19.-20. April. Grosse Aussteller werden Pressekonferenzen auf den Ständen oder in den Besprechungsräumen abhalten. Der Zeitplan wird rechtzeitig auf der offiziellen Webseite bekanntgegeben.

2. Gipfeltreffen-Forum: Das Forum wird am 18. April im Shanghai Grand Ballroom im Kerry Hotel Pudong Shanghai stattfinden.

Staatspräsidenten, Lokalpräsidenten und Geschäftsführer der chinesischen und der multinationalen Automobilhersteller werden dazu eingeladen, Reden zu halten und es werden Diskussionen über den Modus der Automobilhersteller und die Entwicklung der chinesischen Automobilbranche hinsichtlich eines "Twelfth Five-Year Plan" (Zwölften Fünfjahresplan) stattfinden.

3. Car-Design-Nacht: Die Shanghai Car-Design-Nacht 2011 wird in de i-Bar des Intercontinental Shanghai Pudong Hotel am 19. April stattfinden. Weltberühmte Designer aus der Automobilbranche kommen hier wieder einmal zusammen.

4. Technologieseminare: Um die Auto Shanghai 2011 weiter zu bewerben und zu verändern, werden während der Ausstellung viele Technologieseminare stattfinden, wie zum Beispiel die Buyers' Conference (Käuferkonferenz). Hier werden ein Match-Making zwischen den Fahrzeugherstellern und den Herstellern der Teile stattfinden sowie Besprechungen zur Lieferkette. Was besonders erwähnenswert ist, ist das "On-Vehicle Electronics Forum between Taiwan Province and China" (Forum der Elektronik in Fahrzeugen zwischen der Provinz Taiwan und China). Das Forum beginnt mit einem Brainstorming bezüglich der Möglichkeit zukünftiger Entwicklung der elektronischen Systeme in Fahrzeugen und bietet eine gute Möglichkeit für beide Seiten der Medaille, die Technologie zu studieren und Informationen auszutauschen.

Menschlich-orientiertes Dienstleistungskonzept

In der mehr als 20-jährigen Ausstellungsgeschichte der Auto Shanghai, versuchen die Organisatoren immer eine menschlich-orientierte Dienstleistung anzubieten, eine bequemere Umgebung für die Aussteller, Besucher und die Presse. Man ist davon überzeugt, dass die Zufriedenheit und die Anerkennung der Aussteller, Besucher und der Presse ein wichtiges Kriterium für eine weltweit erstklassige Ausstellung ist.

Die Auto-Show wird dieses Jahr um einen Tag verlängert, damit sie von der Öffentlichkeit besucht werden kann. Nun wird den Besuchern ausreichend Zeit gegeben, um die Veranstaltung ausgiebig zu geniessen. Abgesehen von den Eintrittskarten, die vor Ort erworben werden können, werden die Organisatoren mehrere neue Wege der Eintrittskartenbuchung anbieten, wie Online- und Telefonbuchungen, sowie Käufe über Netzwerke und Geschäfte. Ausserdem wird für die Presse auf der offiziellen Webseite ein Vorabanmeldungssystem eingerichtet, um die Berichte über die Veranstaltung rechtzeitig zu unterstützen. Das Pressezentrum (wieder exklusiv gesponsert von Dunlop) wird exzellente Arbeitsbedingungen anbieten, in denen die Journalisten ihre Nachrichten termingerecht verschicken können. Es werden unterschiedliche Formen verwendet, um einen umfassenden Bericht über die Veranstaltung zu verfassen, um den Ruf und den Einfluss der Auto Shanghai 2011 zu verstärken. Abgesehen vom Angebot der bequemen Ausstellungsanlagen, konzentrierten sich die Organisatoren stark auf die Sicherheit beim ausstellen und besuchen, auf den Feuerschutz, Vorbeugung, öffentliche Sicherheit und das Catering - für eine wundervolle, erfolgreiche und sichere Shanghai International Automobile Industry Exhibition.

Weitere Informationen finden Sie auf:
China Council for the Promotion of International Trade,
Automotive Sub-Council (Chinesischer Rat für die Förderung des
internationalen Handels, Unterrat Automobilbranche)
Assistentin des Vorstands: Frau Zhang Jun
Leiterin: Frau Yin Qiaoru
Tel: +86-10-6857-1415
Fax: +86-10-6859-5076
Shanghai International Exhibition Co., Ltd.
Vizepräsident: Frau Wang Lei
Frau Yao Yinliang
Tel: +86-21-6279-2828
Fax: +86-21-6545-5124

Yin Qiaoru | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.china-autoshow.com
http://www.autoshanghai.org

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Optisches Messverfahren für Zellanalysen in Echtzeit - Ulmer Physiker auf der Messe "Sensor+Test"
24.05.2017 | Universität Ulm

nachricht Neue Prozesstechnik ermöglicht Produktivitätssteigerung mit dem Laser
18.05.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Im Focus: A quantum walk of photons

Physicists from the University of Würzburg are capable of generating identical looking single light particles at the push of a button. Two new studies now demonstrate the potential this method holds.

The quantum computer has fuelled the imagination of scientists for decades: It is based on fundamentally different phenomena than a conventional computer....

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Im Focus: Turmoil in sluggish electrons’ existence

An international team of physicists has monitored the scattering behaviour of electrons in a non-conducting material in real-time. Their insights could be beneficial for radiotherapy.

We can refer to electrons in non-conducting materials as ‘sluggish’. Typically, they remain fixed in a location, deep inside an atomic composite. It is hence...

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni

24.05.2017 | Veranstaltungen

Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet

24.05.2017 | Veranstaltungen

Wissensbuffet: „All you can eat – and learn”

24.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochspannung für den Teilchenbeschleuniger der Zukunft

24.05.2017 | Physik Astronomie

3D-Graphen: Experiment an BESSY II zeigt, dass optische Eigenschaften einstellbar sind

24.05.2017 | Physik Astronomie

Optisches Messverfahren für Zellanalysen in Echtzeit - Ulmer Physiker auf der Messe "Sensor+Test"

24.05.2017 | Messenachrichten