Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

ILA Berlin Air Show 2012

08.03.2012
11. bis 16. September 2012, Berlin ExpoCenter Airport / Starkes Aussteller-Interesse an ILA 2012 / Kompaktes Messegelände mit thematischer Hallenbelegung

Die Geländeplanung für die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung ILA 2012 ist weitestgehend abgeschlossen.

Aufgrund des starken Ausstellerinteresses haben die Veranstalter der alle zwei Jahre stattfindenden Air Show jetzt eine Hallenbelegung festgelegt, die die jeweiligen Geschäftsfelder der Luft- und Raumfahrt thematisch konzentriert und somit eine Messe der kurzen Wege für die Branchenvertreter aus aller Welt ermöglicht.

Knapp sieben Monate vor dem Start der ILA liegt der Anmeldestand über dem vergleichbaren Zeitraum der letzten Veranstaltung. Neben einer großen Nachfrage aus Deutschland haben vor allem Aussteller aus Frankreich, Russland und den USA sowie vom diesjährigen Partnerland Polen zusätzlichen Bedarf an Hallenfläche angemeldet. Die ILA 2012 unterstreicht bereits im Vorfeld mit einer Vielzahl von angemeldeten Top-Konferenzen ihren Anspruch als die führende Kongressmesse im Aerospacebereich. Die ILA 2012 findet vom 11. bis 16. September erstmals auf dem neuen Veranstaltungsgelände Berlin ExpoCenter Airport direkt am künftigen Hauptstadtflughafen BER statt.

Als neues ILA-Segment erhalten die Unmanned Aircraft Systems (UAS) mit der UAS-Plaza einen eigenen Präsentationsbereich im Freigelände. Neu ist ebenfalls das "Roger Airfield" direkt an der Flightline. Auf einer Präsentationsfläche von 3.000 Quadratmetern bietet es der Allgemeinen Luftfahrt aus der Region einen ganzheitlichen Auftritt.

Neben den verschiedenen Freigeländeflächen stehen insgesamt sieben Messehallen und über 40 Chaleteinheiten für die Präsentation von Produkten und Dienstleistungen sowie für die Betreuung der hochrangigen Gäste zur Verfügung. Nach heutigem Planungsstand gliedert sich das ILA-Gelände in folgende Ausstellungsbereiche:

Halle 1: Nationale und internationale Luft- und Raumfahrtindustrie

Ländergemeinschaftsstände unter anderem von Großbritannien, Italien, Rumänien, Russland und den USA. Internationaler Gemeinschaftsstand aireg und CAAFI, die beiden Biokerosin-Initiativen aus Deutschland und den USA.

Halle 2: Nationale und internationale Luft- und Raumfahrtindustrie

BDLI-Gemeinschaftsstand und individuelle deutsche Beteiligungen, Frankreich, Schweiz, Gemeinschaftsstand Partnerland Polen.

Halle 3: Schwerpunkte ILA HeliCenter und Bundeswehr-Einsatzpavilion

Für das internationale Hubschrauberbusiness ist das ILA HeliCenter der etablierte europäische Messemarktplatz rund um Beschaffung, Betrieb, Service, Ausbildung, Finanzierung und Missionsanpassung moderner Helikopter. In einer eigenen Ausstellungshalle und dem zugehörigen Außengelände stehen neben den zivilen und behördlichen Missionsthemen "Luftrettung", "Luftarbeit", "Grenzschutz- und Polizeieinsätze" auch die militärischen Einsatzkomplexe "Combat Search and Rescue (CSAR)" und "Marine-Hubschrauber" im Fokus. Im Ausstellungsbereich der Bundeswehr in Halle 3 wird im so genannten Einsatzpavilion die Zusammenarbeit von Luftwaffe und militärischer Luftfahrtindustrie als wesentliche Grundlage für die Einsatzfähigkeit der Bundeswehr demonstriert. Neben weiteren Ausstellern der nationalen und internationalen Industrie präsentieren sich hier auch regionale Luftfahrtallianzen aus Deutschland.

Halle 4: ILA Space Pavilion und ILA Space World, Konferenzzentrum 1

Der von ESA, BMWi, DLR und der deutschen Raumfahrtindustrie im BDLI ausgerichtete ILA Space Pavilion in Halle 4 steht 2012 - im Vorfeld der ESA Ministerratskonferenz - ganz im Zeichen der wichtigsten europäischen und deutschen Raumfahrtprogramme und -projekte. Im integrierten Space Conference Center finden hochrangige internationale Raumfahrtkonferenzen statt. Highlight ist der ILA Space Day unter Schirmherrschaft von Bundeswirtschaftsminister Rösler. Mit der Space World im Umfeld des Space Pavilion bietet die ILA der internationalen Raumfahrtindustrie, internationalen Raumfahrtagenturen und -institutionen, aber auch der Forschung und Wissenschaft einen eigenen Ausstellungsbereich für Messestände an.

Tagungsräume für das allgemeine ILA-Konferenzprogramm befinden sich ebenfalls in Halle 4.

Halle 5: Konferenzzentrum 2, Pressezentrum

Hier befinden sich weitere Tagungsräume für das ILA-Konferenzprogramm. Außerdem steht in Halle 5 den Medienvertretern aus aller Welt das Pressezentrum mit umfangreicher Technik und Service-Einrichtungen zur Verfügung. Dazu zählen unter anderem elektronische Arbeitsplätze für Journalisten, Pressekonferenzräume für die Aussteller, Redaktionsbüros der Show Dailies und der Nachrichtenagenturen, Informationscounter mit dem offiziellen ILA-Pressematerial, Pressefächer der Aussteller, ein Presse-Café sowie die Büros der Presse-Ansprechpartner der ILA-Veranstalter.

Halle 6: International Suppliers Center ISC

Der Marktplatz für die Zulieferindustrie an den drei ersten ILA-Tagen (11.-13.9.): Die Zulieferer der Aerospace Supply Chain brauchen eine Business-Plattform, die ihnen den globalen Markt erschließt. Mit dem International Suppliers Center ISC der ILA und den beiden International Buyers' Days steht allen Zulieferern und OEMs ein exklusiver Marktplatz für Kundenkontakte und Networking zur Verfügung.

Halle 7: ILA CareerCenter

Die weltweit größte Aerospace-Jobbörse zeigt am 14. und 15. September, wie der Einstieg in einen der faszinierenden Berufe der Luft- und Raumfahrt aussehen kann. Die Schirmherrschaft für das ILA CareerCenter 2012 hat der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Dr. Philipp Rösler, übernommen.

ILA Static Display:

Freigeländefläche für die Präsentation von Fluggeräten aller Größen und Kategorien parallel zum Flugfeld.

Mit der größten Beteiligung in ihrer über 100jährigen Geschichte zeigten auf der ILA 2010 1.153 Aussteller aus 47 Ländern eine eindrucksvolle Leistungsschau an Produkten und Dienstleistungen aus allen Bereichen der Aerospace-Industrie. Rund 235.000 Besucher, darunter 125.000 Fachbesucher, wurden im Verlauf der Messe registriert. Veranstaltet wird die ILA 2012 vom Bundesverband der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie e. V. (BDLI) und der Messe Berlin GmbH.

Diese Presse-Information sowie eine Geländeanimation finden Sie auch im Internet: www.ila-berlin.de / Presse-Service/ Fotos/ ILA 2012 Animation

Pressekontakt:

Messe Berlin GmbH
Wolfgang Rogall
Stellv. Pressesprecher
Pressereferent
Messedamm 22
14055 Berlin
Tel.: +4930 3038-2218
Fax: +4930 3038-2287
rogall@messe-berlin.de

Wolfgang Rogall | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.messe-berlin.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht IHP präsentiert sich auf der productronica 2017
17.11.2017 | IHP - Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik

nachricht Rittal auf der Messe "Meer Kontakte": IT sicher und platzsparend an Bord
08.11.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ultrakalte chemische Prozesse: Physikern gelingt beispiellose Vermessung auf Quantenniveau

Wissenschaftler um den Ulmer Physikprofessor Johannes Hecker Denschlag haben chemische Prozesse mit einer beispiellosen Auflösung auf Quantenniveau vermessen. Bei ihrer wissenschaftlichen Arbeit kombinierten die Forscher Theorie und Experiment und können so erstmals die Produktzustandsverteilung über alle Quantenzustände hinweg - unmittelbar nach der Molekülbildung - nachvollziehen. Die Forscher haben ihre Erkenntnisse in der renommierten Fachzeitschrift "Science" publiziert. Durch die Ergebnisse wird ein tieferes Verständnis zunehmend komplexer chemischer Reaktionen möglich, das zukünftig genutzt werden kann, um Reaktionsprozesse auf Quantenniveau zu steuern.

Einer deutsch-amerikanischen Forschergruppe ist es gelungen, chemische Prozesse mit einer nie dagewesenen Auflösung auf Quantenniveau zu vermessen. Dadurch...

Im Focus: Leoniden 2017: Sternschnuppen im Anflug?

Gemeinsame Pressemitteilung der Vereinigung der Sternfreunde und des Hauses der Astronomie in Heidelberg

Die Sternschnuppen der Leoniden sind in diesem Jahr gut zu beobachten, da kein Mondlicht stört. Experten sagen für die Nächte vom 16. auf den 17. und vom 17....

Im Focus: «Kosmische Schlange» lässt die Struktur von fernen Galaxien erkennen

Die Entstehung von Sternen in fernen Galaxien ist noch weitgehend unerforscht. Astronomen der Universität Genf konnten nun erstmals ein sechs Milliarden Lichtjahre entferntes Sternensystem genauer beobachten – und damit frühere Simulationen der Universität Zürich stützen. Ein spezieller Effekt ermöglicht mehrfach reflektierte Bilder, die sich wie eine Schlange durch den Kosmos ziehen.

Heute wissen Astronomen ziemlich genau, wie sich Sterne in der jüngsten kosmischen Vergangenheit gebildet haben. Aber gelten diese Gesetzmässigkeiten auch für...

Im Focus: A “cosmic snake” reveals the structure of remote galaxies

The formation of stars in distant galaxies is still largely unexplored. For the first time, astron-omers at the University of Geneva have now been able to closely observe a star system six billion light-years away. In doing so, they are confirming earlier simulations made by the University of Zurich. One special effect is made possible by the multiple reflections of images that run through the cosmos like a snake.

Today, astronomers have a pretty accurate idea of how stars were formed in the recent cosmic past. But do these laws also apply to older galaxies? For around a...

Im Focus: Pflanzenvielfalt von Wäldern aus der Luft abbilden

Produktivität und Stabilität von Waldökosystemen hängen stark von der funktionalen Vielfalt der Pflanzengemeinschaften ab. UZH-Forschenden gelang es, die Pflanzenvielfalt von Wäldern durch Fernerkundung mit Flugzeugen in verschiedenen Massstäben zu messen und zu kartieren – von einzelnen Bäumen bis hin zu ganzen Artengemeinschaften. Die neue Methode ebnet den Weg, um zukünftig die globale Pflanzendiversität aus der Luft und aus dem All zu überwachen.

Ökologische Studien zeigen, dass die Pflanzenvielfalt zentral ist für das Funktionieren von Ökosys-temen. Wälder mit einer höheren funktionalen Vielfalt –...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Technologievorsprung durch Textiltechnik

17.11.2017 | Veranstaltungen

Roboter für ein gesundes Altern: „European Robotics Week 2017“ an der Frankfurt UAS

17.11.2017 | Veranstaltungen

Börse für Zukunftstechnologien – Leichtbautag Stade bringt Unternehmen branchenübergreifend zusammen

17.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Technologievorsprung durch Textiltechnik

17.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten

IHP präsentiert sich auf der productronica 2017

17.11.2017 | Messenachrichten

Roboter schafft den Salto rückwärts

17.11.2017 | Innovative Produkte