Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

ILA 2010

17.05.2010
Vom Umweltschutz in der Produktion bis zum Ökoeffizienten Fliegen – der Path of Innovation weist den grünen Weg über die ILA

Einen speziellen Besucherführer zum zentralen Zukunftsthema UMWELT hat die ILA 2010 (8.-13.6.) in diesem Jahr eingerichtet.

Die Palette ausgewählter Messe-Highlights, die im Rahmen des „ILA Path of Innovation“ für jedermann verständlich präsentiert werden, reicht von neuartigen Werkstoffen und deren umweltbewusster Verarbeitung, über neuartige Bauteile, Technologien und Antriebe für ökoeffizientes Fliegen bis hin zur Umweltüberwachung aus dem All.

Dafür haben die Aussteller der ILA 2010 vorab eine virtuelle Plattform unter der Adresse: www.ila-berlin.de/ila2010/segmente/POI.cfm eingerichtet und zeigen dort die gesamte Palette der Innovationskraft der Branche. Der virtuelle Pfad ist ab sofort begehbar.

Interessierte ILA-Besucher können sich so bequem zuhause bereits vorab mit den Umwelt-Neuheiten der Luft- und Raumfahrt vertraut machen, interessante Hintergründe zu den Ausstellerbeiträgen erfahren sowie Videos und Bildmaterial ansehen.

Mit wenigen Klicks kann sich jeder seinen individuellen ILABesuchsrundgang online zusammenstellen und ausdrucken. Damit wird ein gezielter Messerundgang zum Thema Umweltinnovation schnell und einfach planbar.

Eine Auswahl ausgestellter Highlights:

• Biotreibstoff aus Algen und ein innovatives Antriebskonzept für Hubschrauber sind die Ausstellungsthemen von EADS Innovation Works, dem Forschungsnetzwerk der EADS.

Algen bieten vielversprechende Möglichkeiten zur nachhaltigen Gewinnung von Treibstoffen für die Luftfahrt, welche langfristig Treibstoffe aus Erdöl ersetzen können. Als Beispiel für den Stand der Technik bei der Algenproduktion wird ein schon in Serie hergestellter Bioreaktor gezeigt und die Prozesskette von lebenden Algen bis zum fertigen Biotreibstoff anschaulich erklärt.

EADS Innovation Works zeigt außerdem ein Hubschraubermodell mit einem futuristischen Antriebskonzept, das große Potentiale zur Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs und damit zur Senkung der Abgasemissionen aufweist.

• In der Luft hat die Industrie Lösungen, die die Emissionen reduzieren werden. Mit dem Technologievorhaben Claire (Clean air engine) setzt die MTU Aero Engines ein neuartiges Triebwerkskonzept, den Getriebefan, in die Realität um.

• Dort, wo Bewegungen von Fluggeräten notwendig sind, vor allem im kommerziellen Fracht- und Passagierverkehr, helfen andere Lösungen, die Umweltbilanz nachhaltig zu verbessern: Flugzeugtriebwerke verarbeiten pro Sekunde etwa das Luftvolumen eines Einfamilienhauses – und das unter ständigem Verbrauch von Kerosin. Damit bei Bewegungen am Flughafen weitgehend auf den Einsatz der Triebwerke verzichtet werden kann, entwickelt Lufthansa-LEOS derzeit einen speziellen Flugzeugschlepper, der diese Aufgabe übernimmt.

• Die Anwendungen gehen auch in der Raumfahrt weiter: Getriebetechnik der Firma Harmonic Drive finden Einsatz in Erdbeobachtungssystemen. Diese helfen, Ölverschmutzungen in der Nordsee zu lokalisieren oder Regenwaldabholzungen in Südamerika zu beobachten.

• benntec Systemtechnik hat eLearning bei der Heeresfliegerwaffenschule in Bückeburg eingeführt und ermöglicht so die Reduktion von Flugstunden in der Ausbildung. Treibstoffverbrauch und Lärmemission gehen zurück und schonen Budgets und Umwelt.

• Das Fraunhofer-Institut arbeitet an zukünftigen Möglichkeiten, die Beanspruchungen von Flugzeugstrukturen während des Fluges über hochsensible Sensoren zu messen. Mit den Messergebnissen können vor allem individuelle Wartungsintervalle bestimmt werden, damit so nur tatsächlich notwendige Arbeiten durchgeführt werden. Die Aussteller der ILA 2010 entwickeln fortlaufend neue Innovationen. Deshalb wird auch der „ILA Path of Innovation“ noch bis zum Messebeginn kontinuierlich um neue Exponate ergänzt werden.

Kristian Schischke | ECM Berlin
Weitere Informationen:
http://www.ecm-berlin.de
http://www.ila-berlin.de/ila2010/segmente/POI.cfm
http://www.ila-berlin.de

Weitere Berichte zu: Algen Antriebskonzept Biotreibstoff EADS ILA Raumfahrt Treibstoff

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Selbstleuchtende Pixel für eine neue Display-Generation
22.05.2018 | Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP

nachricht Innovative Ideen für eine saubere Umwelt
14.05.2018 | Friedrich-Schiller-Universität Jena

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Bose-Einstein-Kondensat im Riesenatom - Universität Stuttgart untersucht exotisches Quantenobjekt

Passt eine ultrakalte Wolke aus zehntausenden Rubidium-Atomen in ein einzelnes Riesenatom? Forscherinnen und Forschern am 5. Physikalischen Institut der Universität Stuttgart ist dies erstmals gelungen. Sie zeigten einen ganz neuen Ansatz, die Wechselwirkung von geladenen Kernen mit neutralen Atomen bei weitaus niedrigeren Temperaturen zu untersuchen, als es bisher möglich war. Dies könnte einen wichtigen Schritt darstellen, um in Zukunft quantenmechanische Effekte in der Atom-Ion Wechselwirkung zu studieren. Das renommierte Fachjournal Physical Review Letters und das populärwissenschaftliche Begleitjournal Physics berichteten darüber.*)

In dem Experiment regten die Forscherinnen und Forscher ein Elektron eines einzelnen Atoms in einem Bose-Einstein-Kondensat mit Laserstrahlen in einen riesigen...

Im Focus: Algorithmen für die Leberchirurgie – weltweit sicherer operieren

Die Leber durchlaufen vier komplex verwobene Gefäßsysteme. Die chirurgische Entfernung von Tumoren ist daher oft eine schwierige Aufgabe. Das Fraunhofer-Institut für Bildgestützte Medizin MEVIS hat Algorithmen entwickelt, die die Bilddaten von Patienten analysieren und chirurgische Risiken berechnen. Leberkrebsoperationen werden damit besser planbar und sicherer.

Jährlich erkranken weltweit 750.000 Menschen neu an Leberkrebs, viele weitere entwickeln Lebermetastasen aufgrund anderer Krebserkrankungen. Ein chirurgischer...

Im Focus: Positronen leuchten besser

Leuchtstoffe werden schon lange benutzt, im Alltag zum Beispiel im Bildschirm von Fernsehgeräten oder in PC-Monitoren, in der Wissenschaft zum Untersuchen von Plasmen, Teilchen- oder Antiteilchenstrahlen. Gleich ob Teilchen oder Antiteilchen – treffen sie auf einen Leuchtstoff auf, regen sie ihn zum Lumineszieren an. Unbekannt war jedoch bisher, dass die Lichtausbeute mit Elektronen wesentlich niedriger ist als mit Positronen, ihren Antiteilchen. Dies hat Dr. Eve Stenson im Max-Planck-Institut für Plasmaphysik (IPP) in Garching und Greifswald jetzt beim Vorbereiten von Experimenten mit Materie-Antimaterie-Plasmen entdeckt.

„Wäre Antimaterie nicht so schwierig herzustellen, könnte man auf eine Ära hochleuchtender Niederspannungs-Displays hoffen, in der die Leuchtschirme nicht von...

Im Focus: Erklärung für rätselhafte Quantenoszillationen gefunden

Sogenannte Quanten-Vielteilchen-„Scars“ lassen Quantensysteme länger außerhalb des Gleichgewichtszustandes verweilen. Studie wurde in Nature Physics veröffentlicht

Forschern der Harvard Universität und des MIT war es vor kurzem gelungen, eine Rekordzahl von 53 Atomen einzufangen und ihren Quantenzustand einzeln zu...

Im Focus: Explanation for puzzling quantum oscillations has been found

So-called quantum many-body scars allow quantum systems to stay out of equilibrium much longer, explaining experiment | Study published in Nature Physics

Recently, researchers from Harvard and MIT succeeded in trapping a record 53 atoms and individually controlling their quantum state, realizing what is called a...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

48V im Fokus!

21.05.2018 | Veranstaltungen

„Data Science“ – Theorie und Anwendung: Internationale Tagung unter Leitung der Uni Paderborn

18.05.2018 | Veranstaltungen

Visual-Computing an Bord der MS Wissenschaft

17.05.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

48V im Fokus!

21.05.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Bose-Einstein-Kondensat im Riesenatom - Universität Stuttgart untersucht exotisches Quantenobjekt

18.05.2018 | Physik Astronomie

Countdown für Kilogramm, Kelvin und Co.

18.05.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics