Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

IFAT ENTSORGA 2012 - Die BayFOR präsentiert aktuelle europäische Forschungsprojekte

12.04.2012
IFAT ENTSORGA 2012
Vom 07.-11. Mai 2012, Neue Messe München
Halle B3, Stand 131 – Gemeinschaftsstand Bayern Innovativ
Umweltschutz und nachhaltiges Ressourcenmanagement im Brennpunkt:
Die Bayerische Forschungsallianz stellt aktuelle europäische Forschungs- und Wissenstransfer-Projekte vor

Auf der diesjährigen IFAT präsentiert die Bayerische Forschungsallianz (BayFOR) vom 7. bis 11. Mai 2012 am Gemeinschaftsstand von Bayern Innovativ zwei aktuelle europäische Forschungs- und Wissenstransfer-Projekte aus dem Umweltbereich.

Das Projekt CLIMB („Climate-Induced Changes on the Hydrology of Mediterranean Basins“, http://www.climb-fp7.eu) zielt darauf ab, die ökologischen, wirtschaftlichen und sozialen Auswirkungen von Klimawandel und Wasserknappheit im Mittelmeerraum zu erforschen. Die Wissenschaftler haben vor kurzem ihre aktuellen Forschungsergebnisse in München präsentiert (http://www.bayfor.org/cliwasec-pi). Das europäische Wissenstransfer-Projekt WE-EEN („Wizard of the Environment: the Enterprise Europe Network“, http://www.bayfor.org/WE-EEN) will in Südosteuropa den Grundstein für eine umweltfreundlichere Industrie legen und in dieser Region die Umsetzung der europäischen Direktiven zum Umweltschutz voranbringen.
Darüber hinaus informieren unsere Fachreferenten über europäische Fördermöglichkeiten im Umwelt-Bereich und wie die BayFOR bayerischen Wissenschaftlern und Unternehmern dabei hilft, ihre Forschungsprojekte im europäischen Förderrahmen erfolgreich zu positionieren.

Zudem organisiert die in der BayFOR angesiedelte Wissenschaftliche Koordinierungsstelle Bayern-Québec/Alberta/International am 9. Mai 2012 von 13 bis 15 Uhr im Forum der Halle C1 das „Länder-Special Kanada“ im Auftrag des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Gesundheit. Beim diesjährigen Forum mit dem Thema „Der Norden Kanadas: wirtschaftliche Chancen, ökologische Herausforderungen, wissenschaftliche Erkundung“ werden Experten Potenziale und Herausforderungen in der Entwicklung der nördlichen Gebiete Kanadas darstellen und Kooperationsmöglichkeiten im wissenschaftlich-technischen Bereich schildern.

Wir laden Sie herzlich zu einem persönlichen Gespräch an den BayFOR-Stand ein. Nutzen Sie die Gelegenheit, von unseren Fachreferenten mehr über die Chancen europäischer Forschungsförderung zu erfahren und die Verantwortlichen aus den jeweiligen Projekten kennenzulernen.

Ihre Ansprechpartner am BayFOR-Stand sind:
- Dr. Thomas Ammerl, Fachreferatsleiter Umwelt & Energie / Projektmanager CLIMB
- Natalia García Mozo, Koordinatorin EEN in der BayFOR, und Cristina Saftoiu, Projektmanagerin WE-EEN

- Dr. Florence Gauzy, Wissenschaftskoordinatorin Bayern-Québec/Alberta/International

Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, bitten wir Sie, bereits im Vorfeld einen Termin mit den gewünschten Interview-Partnern zu vereinbaren.

Falls Sie sich schon vorab näher über diese Forschungsprojekte und/oder über unser Beratungsangebot informieren möchten, arrangieren wir für Sie gerne auch außerhalb unseres Messeauftritts ein Gespräch mit Wissenschaftlern der jeweiligen Projekte und unseren Fachreferenten.

Lesen Sie auf unserer Webseite die vollständige Pressemitteilung zur IFAT und erfahren Sie mehr über die Projekte CLIMB und WE-EEN: http://www.bayfor.org/ifat2012-pi

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Ihre Bayerische Forschungsallianz

Kontakt:
Ninetta Palmer, M.A.
Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Bayerische Forschungsallianz (BayFOR) GmbH
im Haus der Forschung
Prinzregentenstraße 52
80538 München

Telefon +49 (0)89 9901 888 – 108
Fax +49 (0)89 9901 888 – 29
E-Mail palmer@bayfor.org
Web http://www.bayfor.org |
http://www.hausderforschung.bayern.de

Ninetta Palmer | idw
Weitere Informationen:
http://www.bayfor.org/ifat2012-pi

Weitere Berichte zu: BayFOR BayFOR-Stand CLIMB ENTSORGA Forschungsallianz IFAT Wissenstransfer-Projekt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Boden – Grundlage des Lebens / Bodenforscher auf der Internationalen Grünen Woche
16.01.2018 | Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ

nachricht EMAG auf der GrindTec 2018: Kleine Bauteile – große Präzision
11.01.2018 | EMAG GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Optisches Nanoskop ermöglicht Abbildung von Quantenpunkten

Physiker haben eine lichtmikroskopische Technik entwickelt, mit der sich Atome auf der Nanoskala abbilden lassen. Das neue Verfahren ermöglicht insbesondere, Quantenpunkte in einem Halbleiter-Chip bildlich darzustellen. Dies berichten die Wissenschaftler des Departements Physik und des Swiss Nanoscience Institute der Universität Basel zusammen mit Kollegen der Universität Bochum in «Nature Photonics».

Mikroskope machen Strukturen sichtbar, die dem menschlichen Auge sonst verborgen blieben. Einzelne Moleküle und Atome, die nur Bruchteile eines Nanometers...

Im Focus: Optical Nanoscope Allows Imaging of Quantum Dots

Physicists have developed a technique based on optical microscopy that can be used to create images of atoms on the nanoscale. In particular, the new method allows the imaging of quantum dots in a semiconductor chip. Together with colleagues from the University of Bochum, scientists from the University of Basel’s Department of Physics and the Swiss Nanoscience Institute reported the findings in the journal Nature Photonics.

Microscopes allow us to see structures that are otherwise invisible to the human eye. However, conventional optical microscopes cannot be used to image...

Im Focus: Vollmond-Dreierlei am 31. Januar 2018

Am 31. Januar 2018 fallen zum ersten Mal seit dem 30. Dezember 1982 "Supermond" (ein Vollmond in Erdnähe), "Blutmond" (eine totale Mondfinsternis) und "Blue Moon" (ein zweiter Vollmond im Kalendermonat) zusammen - Beobachter im deutschen Sprachraum verpassen allerdings die sichtbaren Phasen der Mondfinsternis.

Nach den letzten drei Vollmonden am 4. November 2017, 3. Dezember 2017 und 2. Januar 2018 ist auch der bevorstehende Vollmond am 31. Januar 2018 ein...

Im Focus: Maschinelles Lernen im Quantenlabor

Auf dem Weg zum intelligenten Labor präsentieren Physiker der Universitäten Innsbruck und Wien ein lernfähiges Programm, das eigenständig Quantenexperimente entwirft. In ersten Versuchen hat das System selbständig experimentelle Techniken (wieder)entdeckt, die heute in modernen quantenoptischen Labors Standard sind. Dies zeigt, dass Maschinen in Zukunft auch eine kreativ unterstützende Rolle in der Forschung einnehmen könnten.

In unseren Taschen stecken Smartphones, auf den Straßen fahren intelligente Autos, Experimente im Forschungslabor aber werden immer noch ausschließlich von...

Im Focus: Artificial agent designs quantum experiments

On the way to an intelligent laboratory, physicists from Innsbruck and Vienna present an artificial agent that autonomously designs quantum experiments. In initial experiments, the system has independently (re)discovered experimental techniques that are nowadays standard in modern quantum optical laboratories. This shows how machines could play a more creative role in research in the future.

We carry smartphones in our pockets, the streets are dotted with semi-autonomous cars, but in the research laboratory experiments are still being designed by...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

Veranstaltungen

15. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

23.01.2018 | Veranstaltungen

Gemeinsam innovativ werden

23.01.2018 | Veranstaltungen

Leichtbau zu Ende gedacht – Herausforderung Recycling

23.01.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Lebensrettende Mikrobläschen

23.01.2018 | Biowissenschaften Chemie

3D-Druck von Metallen: Neue Legierung ermöglicht Druck von sicheren Stahl-Produkten

23.01.2018 | Maschinenbau

CHP1-Mutation verursacht zerebelläre Ataxie

23.01.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics