Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

IFAS 2008: Fit für die Zukunft mit Siemens – Answers for life

28.10.2008
Siemens präsentiert an der IFAS 2008 (Stand 106, Halle 3) sein Portfolio an Produkten, Systemen und Lösungen für das gesamte Gesundheitswesen.

Im Zentrum des Auftritts des integrierten Diagnostik-Unternehmens, das Bildgebung und Labordiagnostik, Therapielösungen und medizinische Informationstechnologie miteinander verbindet und mit Beratungs- sowie Serviceleistungen ergänzt, stehen die Bereiche Ultraschall, Diagnostics und Leasing. Zu den Highlights der Fachmesse für Arzt- und Spitalbedarf, welche vom 28. bis 31. Oktober in Zürich stattfindet, gehört das neue Ultraschallsystem Acuson S2000.

Mit dem Siemens-Ultraschallsystem Acuson S2000 kann die Diagnosesicherheit dank neuster Schallkopftechnologie und neuer Bildoptimierungs-Software signifikant erhöht werden. Der Farb- und Spektraldoppler hat auch bei kleinsten und tiefliegenden Gefässen eine ausserordentlich hohe Sensitivität. Zudem ist Acuson S2000 seit kurzem mit neuen Features erhältlich.

Mit dem Brustscanner Acuson S2000 ABVS (Automated Breast Volume Scanner) ist der Arzt in der Lage, sehr dichtes Brustgewebe schneller und genauer als mit herkömmlichen Ultraschallsystemen zu diagnostizieren. Das System ermöglicht dadurch eine höhere Früherkennungsrate bei Brustkrebs – auch bei Frauen mit dichtem Brustgewebe. Mithilfe der 3D-Volumenaufnahmen erhält der Arzt Informationen über die gesamte Brust, auch auf koronaler Ebene, die mit herkömmlichen Ultraschallsystemen bisher nicht erfassbar war. Ergänzend sind mit Acuson S2000 ABVS auch alle konventionellen, handgeführten Ultraschalluntersuchungen möglich, zum Beispiel die Durchführung von Farb- und Spektraldoppler-Aufnahmen und Elastographie.

Eine der innovativsten Ultraschallanwendungen von Acuson S2000 ist ausserdem die Umsetzung der so genannten ARFI (Acoustic Radiation Force Impulse) Bildgebung, die für die Untersuchung aller Gewebearten, speziell in der Leber angewendet werden kann. Bei dieser Methode wird das Gewebe mittels akustischer Energie komprimiert.

Beim Auftreffen der Signale auf ein verhärtetes Gewebe wird eine sogenannte Scherwelle mit einer anderen Frequenz erzeugt und die Signale werden zur Berechnung einer speziellen B-Bilddarstellung verwendet. Damit kann der Arzt frühzeitig den Fibrosegrad der Leber bei chronischer Hepatitis abschätzen. Siemens hat mit seiner Software Virtual Touch Imaging diese Technologie als erster Medizinproduktehersteller umgesetzt.

Am Siemens-Stand wird mit dem X300 auch ein System für kleinere Praxisbudgets vorgestellt. Es überzeugt mit seiner Ergonomie und einem ausgezeichneten B-Bild. Zudem erleichtert der Farb- und Spektraldoppler die tägliche Diagnostik.

Die Präsentation des Bereichs Ultraschall wird abgerundet mit Geräten der Firma SonoSite, welche als erste tragbare Lösungen entwickelte und dem Pro Focus von B-K Medical, die spezielle Lösungen für die Urologie sowie Chirurgie anbietet. Dabei handelt es sich um zwei exklusive Handelsvertretungen von Siemens in der Schweiz.

Im Bereich Diagnostics zeigt Siemens an der IFAS 2008 die neusten Lösungen in der Blutgasanalytik und in der Urinanalytik. Das RapidPoint 400/405 Blutgas-Analysesystem ist das erste auf Messkassettentechnik beruhende System mit vollständig integrierter CO-Oxymetrie aus nur einer Probe. Zusätzlich verfügt das Blutgas-Analysesystem über automatische, von Kalibrierverfahren unabhängige Qualitätskontrollen.

Die Clinitek Analysesysteme zur In-vitro-Harndiagnostik dienen der semiquantitativen Bestimmung von Albumin, Bilirubin, Blut, Kreatinin, Blutzucker, Keton, Leukozyten, Nitrit, pH-Wert, Protein, spezifischem Gewicht und Urobilinogen in Urinproben.

| Siemens Schweiz AG
Weitere Informationen:
http://www.siemens.ch/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Lernen 4.0 – Digitale Potenziale für die Aus- und Weiterbildung
17.06.2018 | time4you GmbH

nachricht AchemAsia 2019 in Shanghai
15.06.2018 | DECHEMA Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: AchemAsia 2019 in Shanghai

Die AchemAsia geht in ihr viertes Jahrzehnt und bricht auf zu neuen Ufern: Das International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production findet vom 21. bis 23. Mai 2019 in Shanghai, China statt. Gleichzeitig erhält die Veranstaltung ein aktuelles Profil: Die elfte Ausgabe fokussiert auf Themen, die für Chinas Prozessindustrie besonders relevant sind, und legt den Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und Innovation.

1989 wurde die AchemAsia als Spin-Off der ACHEMA ins Leben gerufen, um die Bedürfnisse der sich damals noch entwickelnden Iindustrie in China zu erfüllen. Seit...

Im Focus: AchemAsia 2019 will take place in Shanghai

Moving into its fourth decade, AchemAsia is setting out for new horizons: The International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production will take place from 21-23 May 2019 in Shanghai, China. With an updated event profile, the eleventh edition focusses on topics that are especially relevant for the Chinese process industry, putting a strong emphasis on sustainability and innovation.

Founded in 1989 as a spin-off of ACHEMA to cater to the needs of China’s then developing industry, AchemAsia has since grown into a platform where the latest...

Im Focus: Li-Fi erstmals für das industrielle Internet der Dinge getestet

Mit einer Abschlusspräsentation im BMW Werk München wurde das BMBF-geförderte Projekt OWICELLS erfolgreich abgeschlossen. Dabei wurde eine Li-Fi Kommunikation zu einem mobilen Roboter in einer 5x5m² Fertigungszelle demonstriert, der produktionsübliche Vorgänge durchführt (Teile schweißen, umlegen und prüfen). Die robuste, optische Drahtlosübertragung beruht auf räumlicher Diversität, d.h. Daten werden von mehreren LEDs und mehreren Photodioden gleichzeitig gesendet und empfangen. Das System kann Daten mit mehr als 100 Mbit/s und fünf Millisekunden Latenz übertragen.

Moderne Produktionstechniken in der Automobilindustrie müssen flexibler werden, um sich an individuelle Kundenwünsche anpassen zu können. Forscher untersuchen...

Im Focus: First real-time test of Li-Fi utilization for the industrial Internet of Things

The BMBF-funded OWICELLS project was successfully completed with a final presentation at the BMW plant in Munich. The presentation demonstrated a Li-Fi communication with a mobile robot, while the robot carried out usual production processes (welding, moving and testing parts) in a 5x5m² production cell. The robust, optical wireless transmission is based on spatial diversity; in other words, data is sent and received simultaneously by several LEDs and several photodiodes. The system can transmit data at more than 100 Mbit/s and five milliseconds latency.

Modern production technologies in the automobile industry must become more flexible in order to fulfil individual customer requirements.

Im Focus: ALMA entdeckt Trio von Baby-Planeten rund um neugeborenen Stern

Neuartige Technik, um die jüngsten Planeten in unserer Galaxis zu finden

Zwei unabhängige Astronomenteams haben mit ALMA überzeugende Belege dafür gefunden, dass sich drei junge Planeten im Orbit um den Säuglingsstern HD 163296...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz – Schafft der Mensch seine Arbeit ab?

15.06.2018 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Asteroidenforschung in Garching

13.06.2018 | Veranstaltungen

Meteoriteneinschläge und Spektralfarben: HITS bei Explore Science 2018

11.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

EMAG auf der AMB: Hochproduktive Lösungen für die vernetzte Automotive-Produktion

15.06.2018 | Messenachrichten

AchemAsia 2019 in Shanghai

15.06.2018 | Messenachrichten

Dem Fettfinger zu Leibe rücken: Neuer Nanolack soll Antifingerprint-Oberflächen schaffen

15.06.2018 | Materialwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics