Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

IFA Vorschau 2012 / Die Zukunft zieht ein: Siemens gibt Einblicke in die Intelligenz seiner Hausgeräte und ...

12.07.2012
... Ausblicke auf das vernetzte Zuhause

Längst verrichten Hausgeräte wesentlich mehr als ihr Name vermuten lässt. Die in Siemens Geräten integrierte Systemintelligenz lässt sie auf Alltagsbedürfnisse der Menschen reagieren - und ermöglicht maßgeschneiderte, technisch hoch präzise Lösungen, die ihren Alltag spürbar erleichtern.

Siemens Hausgeräte können mit Hilfe ihrer Sensoren eine Situation "beobachten" - die integrierte Software sorgt dafür, dass das Gerät jeweils die beste Schlussfolgerung in Sachen Effizienz und Effektivität zieht. Die nächste Stufe in der Entwicklung von intelligenten Hausgeräten ist das vernetzte Zuhause:

eine völlig neue Gestaltungsfreiheit des Alltags. Siemens gibt auf der IFA 2012 Einblicke in die Systemintelligenz seiner Hausgeräte und präsentiert Besuchern in seinem "House of Innovations" eine weiterentwickelte Zukunftsvision des vernetzten Haushalts.

Gefrier-Kombinationen, die das Geheimnis kennen, Obst und Gemüse so zu lagern, dass die Feuchtigkeit erhalten bleibt und Lebensmitteln damit eine maximale Lebensdauer schenken. Eine Kochstelle, die "mitdenkt" und den Topf weiter erhitzt, wenn er verschoben wird.

Dampfstationen, die das Vorsortieren der Wäsche überflüssig machen und automatisch die optimale Temperatur einstellen, um Glanzstellen auf dunklen Stoffen zu vermeiden ...

Die System-Intelligenz von Siemens Hausgeräten überrascht den Menschen täglich und ermöglicht vielfältige, technisch hochpräzise Funktionen, die ihm eine wertvolle Unterstützung im Alltag bieten. Die nächste Entwicklungsstufe der intelligenten Hausgeräte können IFA-Messebesucher im "House of Innovations" sehen. Die dort auf circa 70 m2 präsentierte Siemens-Connectivity-Welt bietet den Besuchern eine völlig neuartige Gestaltungsfreiheit des Alltags.

Differenzierte und individualisierbare Steuerungsmöglichkeiten der Hausgeräte ermöglichen im Haushalt Transparenz, Komfort und Flexibilität auf einem neuen Erfahrungsniveau. Hier spiegeln sich die hohen Ansprüche von Siemens an Performance und die Eröffnung von ungeahnten Möglichkeiten für den Menschen wider. Integrierte Steuerung und smarte User-Interfaces stellen dem Nutzer maximalen Komfort nach individuellen Vorlieben bereit.

Intelligence Inside - Die Hausgeräte von Siemens

Bereits heute beeindrucken Hausgeräte von Siemens mit einer Reihe von hoch intelligenten Funktionen. Die Ingenieure von Siemens haben den Geräten die Fähigkeit gegeben, sich dem veränderten Lebensrhythmus und Lebensstil der Menschen anzupassen. So wissen intelligente Hausgeräte immer, was zu tun ist, informieren über Betriebszustände, ziehen Schlussfolgerungen und arbeiten zielgerichtet. Hausgeräte von Siemens "denken" mit - und "reagieren"

mit hoch präzisen Lösungen, die den Alltag der Menschen erleichtern und ihnen neue Möglichkeiten eröffnen. Sie machen von ihrer Intelligenz Gebrauch - und heben Hausgeräte auf eine neue Ebene.

Kreatives Kochen

Die vollflächenInduktion lässt sich dank moderner Bildschirm-Technologie mit den Fingerkuppen steuern. Mithilfe der intelligenten Mikromodul-Technologie mit 48 Mikroinduktoren kann die gesamte Fläche der Glaskeramik genutzt werden: Schiebt man den Topf weiter, "wandert" die Topfstelle mit, und die neue Position wird im Bedienfeld angezeigt. Die Flexibilität ist der wabenförmigen Anordnung der Induktionsspulen zu verdanken, die über ein elektromagnetisches Wechselfeld Energie auf Boden und Wände des Kochgeschirrs übertragen. Eine elektronische Steuerung sorgt dafür, dass das Kochgeschirr von Spule zu Spule "übergeben" wird, wenn sich die Topfposition verändert. Mit der vollflächenInduktion geht die Kreativität des Kochs ein effektives Wechselspiel mit der Intelligenz des Geräts ein.

Intelligentes Kühlen

In den neuesten Einbau-Kühlgeräten von Siemens kommt sensorControl zum Einsatz, eine spezielle Kältekreislauftechnik mit zwei separaten Kreisläufen für den Kühl- und Gefrierbereich. In diesem System messen Sensoren ständig die Außentemperatur und die Temperaturen in Kühl- und Gefrierraum. Das Kühlgerät kann so die Kühlraumtemperatur auf konstantem Niveau halten und sorgt für eine optimale Lebensmittellagerung. Mit dem Feature freshSense wird zudem der Feuchtigkeitsgehalt von Obst, Gemüse und weiteren empfindlichen Produkten gehalten - das Ergebnis sind Lebensmittel mit maximaler Lebensdauer, die sich sehen und schmecken lassen können. Eine deutlich verbesserte Wärmedämmung und ein sparsamerer Prozessor machen die Geräte zu den energieeffizientesten auf dem Markt.

Stiftung Warentest zeichnete das Siemens Gerät KG39EAI40 im Juli 2012 mit der Bestnote 1,4 aus.

Zeitlich flexibles Spülen

Die Geschirrspüler mit varioSpeed Plus sind die Antwort von Siemens auf das Leben von heute. Dieses wird immer schneller - jetzt kann die Geschirrspülmaschine mithalten. Denn wenn das Geschirr zügiger gespült werden muss, wenn sich beispielsweise Freunde spontan anmelden oder bei einer Party das Geschirr ausgeht, richtet sich der Geschirrspüler künftig nach den zeitlichen Wünschen seines Nutzers - nicht umgekehrt. Die varioSpeed Plus Funktion bietet dem Menschen völlige zeitliche Flexibilität. Beim Klick auf die varioSpeed Taste arbeitet der Spüler dreimal so schnell und seine Spülzeit wird um 66 Prozent verringert. Das turboSpeed20min.-Programm sorgt dafür, dass man nur noch 20 Minuten auf sauberes Geschirr warten muss. Durch ein intelligentes Wassermanagementsystem spülen die Geschirrspüler von Siemens zudem sehr sparsam und sauber. Jeder Tropfen Wasser wird effizient genutzt. Mit nur sechs Litern Wasser lassen sich 13 Maßgedecke säubern.

Sorgloses Bügeln

Sorgfältig sortierte Wäscheberge, der prüfende Blick auf Textiletiketten und ein Baumwolltuch, das vorsorglich zwischen Bügeleisen und Anzughose gelegt wird. Mit der Dampfstation SL45 sensorIntelligence antiShine gehören derartige Vorsichtsmaßnahmen der Vergangenheit an. Dank i-Temp, einer ausgeklügelten Temperatureinstellung, die durch innovative Technik konstant gehalten wird, kann der Nutzer wahllos in den Wäschekorb greifen und losbügeln. Die Kombination aus idealer Temperatur und der optimal dazu passenden Dampfmenge bügelt von Seidenbluse über Stretchhose bis hin zum Leinensakko alles mit einer einzigen Einstellung. Die innovative antiShine-Funktion vermeidet zudem Glanzstellen auf dunklen oder empfindlichen Stoffen. Geliebte Kleidungsstücke werden dadurch lange geschützt.

Weitere Informationen zu Siemens Hausgeräten finden Sie unter
www.siemens-home.de
Pressekontakt:

Angelika Spitzer
Siemens-Electrogeräte GmbH
Carl-Wery-Straße 34
D-81739 München
Telefon +49 89 4590-2144
Telefax +49 89 4590-2128
presse.siemens@bshg.com

Angelika Spitzer | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.siemens-home.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Neue Prozesstechnik für effizientes Bohren und Schneiden auf der LASER CHINA
22.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht Mehr Sicherheit für Flugzeuge
22.02.2017 | FernUniversität in Hagen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau

22.02.2017 | Veranstaltungen

Wunderwelt der Mikroben

22.02.2017 | Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau

22.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Neue Prozesstechnik für effizientes Bohren und Schneiden auf der LASER CHINA

22.02.2017 | Messenachrichten

IHP-Forschungsteam verbessert Zuverlässigkeit beim automatisierten Fahren

22.02.2017 | Automotive