Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

IFA: Revolutionäres Audiosystem feiert Premiere

24.08.2009
sonic emotion ermöglicht 3D-Sound mit nur einem Lautsprecher

Das Schweizer Unternehmen sonic emotion wird auf der IFA erstmals seine innovative 3D-Audio-Technologie in Form eines weltweit einzigartigen Klangbild reproduzierenden Home Entertainment-Systems zur Schau stellen.

Die Züricher haben sich bislang mit Beschallungstechnik für Aulen, Theater- und Konzertsäle einen Namen gemacht und möchten ihre Technologie jetzt allen Konsumenten zugänglich machen. Das seit mehr als sechs Jahren operierende Unternehmen setzt dabei auf das Prinzip der Wellenfeldsynthese als physikalische Basis.

"Durch die 3D-Audio-Technologie von sonic emotion ist es möglich, den Klang in einem Raum so darzustellen, dass die Illusion einer völlig natürlichen Umgebung entsteht und zwar mit nur einem Ausgabegerät. Der entscheidende Vorteil dieser Technologie im Vergleich mit herkömmlichen 5.1 Surround-Sound-Systemen ist, dass Hörer unabhängig von ihrer Position im beschallten Raum in den Genuss eines ungetrübten 3D-Hörerlebnisses kommen", sagt Matthias Rosenthal, CTO von sonic emotion, gegenüber pressetext.

Kernstück des Systems ist ein eigens entwickelter Spezialsoundprozessor. Auf dessen Basis würden Partnerunternehmen wie etwa Scott http://www.audioscott.com in die Lage versetzt, verschiedene Anwendungsprodukte anzufertigen, so Rosenthal weiter. Das System sei dabei frei skalierbar und ließe sich mit allen gängigen Prozessorplattformen betreiben. Von Docking-Stationen für den iPod, über TV-Lautsprecher bis hin zu Standalone-Geräten könne eine ganze Palette an Anwendungen zur 3D-Audio Wiedergabe zu hause realisiert werden.

Die Technologie basiert auf dem räumlichen Audiowiedergabeverfahren der Wellenfeldsynthese. Audioinputs im Stereoformat werden durch einen sogenannten Analyzer in Wellenfelder konvertiert, was eine Analyse des Soundaufbaus und so etwa die Ermittlung der genauen Positionen von Tonquellen - zum Beispiel von Sängern oder Instrumenten - ermöglicht. Im nächsten Schritt erfolgt die Erzeugung einer virtuellen akustischen Hörumgebung durch einen Raumsimulator, wofür entsprechende Wellenfronten erzeugt werden, die von virtuellen Positionen ausgehen. Deren akustische Lokalisierung ist jedoch nicht von der Zuhörerposition abhängig. Abschließend erfolgt die Reproduktion des Schallwellenfelds über ein einziges, kompaktes Gerät.

Yamaha hat mit dem auf der IntelliBeam-Technologie basierenden Digital Sound Projektor http://www.sound-projektor.de versucht, ähnliche Höreffekte zu erzielen. Man wählte dafür jedoch einen völlig anderen Ansatz und versuchte eine Art virtuelles 5.1 Surround-System zu erzeugen, das aber lediglich eine kleine Hörzone im Raum bietet.

Nikolaus Summer | pressetext.schweiz
Weitere Informationen:
http://www.sonicemotion.com
http://www.ifa-berlin.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Boden – Grundlage des Lebens / Bodenforscher auf der Internationalen Grünen Woche
16.01.2018 | Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ

nachricht EMAG auf der GrindTec 2018: Kleine Bauteile – große Präzision
11.01.2018 | EMAG GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal mit neuem Onlineauftritt - Lösungskompetenz für alle IT-Szenarien

16.01.2018 | Unternehmensmeldung

Die „dunkle“ Seite der Spin-Physik

16.01.2018 | Physik Astronomie

Wetteranomalien verstärken Meereisschwund

16.01.2018 | Geowissenschaften