Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

IFA 2011 – Internationale Wettbewerbsfähigkeit für den 3D-Standort Deutschland

01.09.2011
Die technologische Entwicklung für 3D vorantreiben, bereits existierende Prototypen praxistauglich machen, gute 3D-Inhalte entwickeln und neue Branchen wie Medizin oder Automotive erschließen – das sind Ziele einer Kooperation, zu der sich unter Federführung des Fraunhofer Heinrich-Hertz-Instituts (HHI) die großen und treibenden Akteure der 3D-Branche zusammengeschlossen haben. Auf der Internationalen Funkausstellung 2011, Halle 11.1 wird am 5. September 2011 das Startsignal zu dieser außergewöhnlichen Allianz gegeben. Das 3D-Magazin deep wird auf der IFA seine Premiere erleben.

Im Rahmen des 3D-Tags auf der IFA präsentieren sich am 5. September ab 12:00 Uhr Partner und Gäste mit Vorträgen und Diskussionen rund um das Thema 3D und 3D-Innovationszentrum. Darunter die Deutsche Telekom AG, Sky Deutschland Fernsehen, ASTRA, Arte sowie zahlreiche Produktionsunternehmen.

Eine Podiumsdiskussion zum Thema ‚3D in Deutschland – Wagen wir eine Prognose?’ will die Frage klären, welche Kapazitäten in Deutschland vorhanden oder zu entwickeln sind, um sowohl Technik und Infrastruktur als auch die 3D-Inhalte voranzutreiben, um international wettbewerbsfähig zu sein. Auf dem Stand des 3D-Innovationszentrums (Halle 11.1. Stand 9) präsentieren Partner vom 2. bis 7. September 2011 anschaulich das Potenzial von 3D.

Gleichzeitig startet zur IFA das 3D-Magazin deep – entstanden in Kooperation der Partner des 3D-Innovationszentrums. Die Ausstrahlung erfolgt über die Kanäle von Sky Deutschland Fernsehen und dem 3D Home Entertainment Kanal der Deutschen Telekom.

Zukünftig wird das 3D-Magazin deep neben Lifestyle-Themen vor allem auch Neues aus dem Bereich 3D-Content und 3D-Technologie berichten.

Parallel dazu finden derzeit die Bauarbeiten zum 3D-Innovationszentrum statt – auf rund 600qm entsteht am Salzufer in Berlin-Charlottenburg eine attraktive Umgebung mit Studio, Testlabor sowie Show- und Kommunikationsbereich, in der die Partner aus der gesamten Produktionskette 3D ihr Know-How zusammenführen. Inzwischen haben sich rund 35 Partner aus den unterschiedlichsten Branchen – Hersteller von 3D-Aufnahme-, -Studio-, -Display- und -Speichertechnik, Hersteller und Provider von 3D-Content, Dienstleister aus der Pre- und Postproduktion und Anwender – zusammengeschlossen.

Partner im 3D-Innovationszentrum (Alphabetisch; Stand August 2011)

AHA INTERNATIONAL MEDIA GmbH, ARRI GmbH & Co. Betriebs KG, SES ASTRA,
Carl Zeiss AG, Chroma Film & TV GmbH & Co. KG, Code One GmbH, C.R.S. iiMotion GmbH, Deutsche Telekom AG, Digim – digital images GmbH, Dolby Berlin GmbH, DVS Digital Video Systems GmbH, FLYING EYE GmbH, Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institute HHI, Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Fraunhofer-Institut für Medientechnologie IDMT, Hollywood Cinema.tv GmbH, imcube labs GmbH, KARL STORZ GmbH & Co. KG, KUK Filmproduktion GmbH, LG Electronics, LOEWE Opta GmbH, Marchon Europe BV, morro images GmbH & Co. KG, Philips Deutschland GmbH, projectiondesign as, P+S Technik GmbH, RTT AG, SeeFront GmbH, Sky Deutschland Fernsehen GmbH & Co. KG, Sony Deutschland GmbH, SPORTCAST GmbH, TRIDELITY AG, TRIXTER Film GmbH, TVN GROUP HOLDING GmbH & Co. KG
Weitere Themen des Fraunhofer HHI auf der IFA 2011
Partner des 3D-Innovationszentrums realisieren zur IFA das 3D-Magazin „deep“
http://www.hhi.fraunhofer.de/fileadmin/hhi/downloads/Pressedonloads/HHI_IFA2011_3DZ-IFA-PM-deep_d.pdf
Synergien für 3D – 35 Partner zum Start des 3D-Innovationszentrum
http://www.hhi.fraunhofer.de/fileadmin/hhi/downloads/Pressedonloads/HHI_IFA2011_3DZ_PM_Partner.pdf
Weiteres Material auf der Presse-Download-Seite des Fraunhofer Heinrich-Hertz-Instituts

http://www.hhi.fraunhofer.de/de/press/downloads/

Kontakt

Fachkontakt: Dr. Ralf Schäfer, Tel +49 30 31002-560, ralf.schaefer@hhi.fraunhofer.de

Management 3D-Innovationszentrum: Kathleen Schröter,
Tel +49 30 31002-424, kathleen.schroeter@hhi.fraunhofer.de
Presse: Dr. Gudrun Quandel, Tel +49 30 31002-400, M +49 171 1995334
gudrun.quandel@hhi.fraunhofer.de
Pressekontakt
Dr. Gudrun Quandel - Corporate Communications
Tel +49 30 31002 400
Mobil +49 171 1995334
Fax +49 30 31002 558
gudrun.quandel@hhi.fraunhofer.de

Dr. Gudrun Quandel - | HHI Fraunhofer
Weitere Informationen:
http://www.hhi.fraunhofer.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Diamantlinsen und Weltraumlaser auf der Photonics West
15.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht COMPAMED 2017 zeigte neue Fertigungsverfahren für individualisierte Produkte
06.12.2017 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik

Smarte Rollstühle, vorausschauende Prothesen

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie