Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

IFA 2009 - ein voller Erfolg / Siemens überzeugt mit Ideen für mehr Effizienz

09.09.2009
Nur noch wenige Stunden, dann schließt die IFA 2009 ihre Pforten.
Doch schon jetzt kann Siemens eine glänzende Bilanz ziehen.

Das Messe-Motto "Ideen für mehr Effizienz" stieß bei Händlern und Privatpublikum auf enormes Interesse. Die Fachbesucherzahlen bewegten sich täglich im vierstelligen Bereich und lagen über dem Vorjahr, die Orderzahlen übertrafen die Erwartungen deutlich. Auch die Public Area zeigte sich ständig gut gefüllt, insbesondere die Siemens lifeKocharena, in der mehrmals täglich Koch- und Quizshows für Unterhaltung sorgten.

"Mit wenig viel erreichen" - diesem Thema widmete sich die Schwerpunkt-Ausstellung auf dem Siemens-Stand 2009. "Mit unseren Innovationen haben wir eindrucksvoll bewiesen, wie sich mit zukunftsweisenden Technologien der Energie- und Wassereinsatz bei Hausgeräten deutlich senken lässt, ohne dabei auf Leistung und Komfort zu verzichten", erklärt Siemens Geschäftsführer Roland Hagenbucher. Der Messeschwerpunkt zum Megatrend Energie-Effizienz und Umweltbewusstsein hat sich in seinen Augen voll bewährt. So zeigte sich neben Fachhändlern und Privatinteressenten auch Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit von den technisch wie ästhetisch innovativen Siemens Produkten begeistert.

Favorit der Besucher bei den Einbaugeräteneuigkeiten war ganz klar die Weltneuheit discControl. Die innovative Bedientechnologie für Kochfelder besteht aus glatten, magnetischen Scheiben, die in den silbernen Metallrahmen des Kochfeldes eingelegt werden. Die Steuerung erfolgt, ähnlich manchen mp3-Playern, über ein sanfte Drehbewegung mit dem Finger. Ist die gewünschte Leistungsstufe erreicht, lässt sich ein leichtes Einrasten spüren. Im Mittelpunkt des Interesses bei den Sologeräteneuigkeiten standen der Siemens ecoStar, der als erster Geschirrspüler der Welt nur 7 Liter Wasser für 13 Maßgedecke benötigt, sowie die neuen Master Class Waschmaschinen mit dem iQDrive Motor. Sie sind nicht nur die leisesten weltweit, sondern verfügen mit varioPerfekt auch über die Option, entweder extraviel Zeit oder extraviel Energie zu sparen. Darüber hinaus lockte auch die neue, modulare coolConcept Einbau-Kühlgeräte-Reihe zahlreiche Interessenten an. Sich den Lieblingskühlschrank nach Maß zusammenstellen zu können, ist für viele Endkunden eine verlockende Option. Insbesondere dann, wenn sie in jeder möglichen Kombination immer Energieeffizienzklasse A++ und Premium-Innendesign erhalten.

Als Publikumsmagnet des schon im Vorjahr mit dem red dot communication award ausgezeichneten Messe-Stands in Halle 1.1. erwies sich erneut die Siemens lifeKocharena. Sie bot nahezu durchgängig einen Unterhaltungsmix aus Kochshow und Kochduell mit prominenten Starköchen wie Tim Raue und Alfons Schuhbeck, sowie ein Energiequiz.

Kein Wunder, dass die rund 100 Plätze fassende Tribüne grundsätzlich voll besetzt war.

"Die IFA als Leitmesse für die weiße Ware hat sich in unseren Augen voll bewährt", zieht Hagenbucher im zweiten IFA-Jahr Bilanz.

"Wir fühlen uns hier mit großem Interesse und großer Akzeptanz wahrgenommen - von den Fachbesuchern ebenso wie von Konsumenten und Medien." Sein positives Resümee gilt auch für die Umsatzerwartungen: "Wie schon im letzten Jahr wurden unsere Orderziele deutlich übertroffen, obwohl wir schon im Vorfeld großzügig disponiert hatten." Noch bis heute, 18.00 Uhr, können Händler und Besucher die Neuheiten auf der weltweit größten Messe für Consumer Electronics und Home Appliances sehen und erleben.

Siemens ist die große, innovative Technologiemarke unter den Hausgeräten. Sie steht für herausragende Ingenieurleistungen, geprägt von Kreativität, Perfektion und Präzision. Seit mehr als 160 Jahren prägen diese Werte die Marke Siemens. Sie sind die Basis für einen kontinuierlichen Fluss von Innovationen, die das Leben der Menschen ständig verbessert haben. "Fortschritt im Dienste des Menschen" war schon der Anspruch des Unternehmensgründers Werner von Siemens. In dieser Perspektive arbeiten unsere Ingenieure kontinuierlich daran, die Effizienz von Hausgeräten beim Umgang mit knappen Ressourcen wie Wasser und Energie auf Spitzenniveau zu halten. Durch den Einsatz ständig neuer Technologien gehören Siemens Hausgeräte zu den ressourceneffizientesten der Branche. Während ein wesentlicher Schwerpunkt auf Einbaugeräten liegt, bietet die Marke Siemens ebenfalls ein volles Sortiment in den Produktkategorien Kochen, Wäschepflege, Kühlen und Gefrieren sowie Geschirrspülen und Consumer Products an. Siemens ist die Hausgerätemarke Nummer 1 in Deutschland und bei Einbaugeräten europaweit der bedeutendste Anbieter. Siemens Hausgeräte machen technischen Fortschritt für jeden einzelnen direkt erlebbar. Mit Siemens zieht die Zukunft zuhause ein.

Tanja Magg | Siemens
Weitere Informationen:
http://www.siemens-home.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht LZH zeigt Lasermaterialbearbeitung von morgen auf der LASYS 2018
23.05.2018 | Laser Zentrum Hannover e.V.

nachricht Achema 2018: Neues Kamerasystem überwacht Destillation und hilft beim Energiesparen
23.05.2018 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: GRACE Follow-On erfolgreich gestartet: Das Satelliten-Tandem dokumentiert den globalen Wandel

Die Satellitenmission GRACE-FO ist gestartet. Am 22. Mai um 21.47 Uhr (MESZ) hoben die beiden Satelliten des GFZ und der NASA an Bord einer Falcon-9-Rakete von der Vandenberg Air Force Base (Kalifornien) ab und wurden in eine polare Umlaufbahn gebracht. Dort nehmen sie in den kommenden Monaten ihre endgültige Position ein. Die NASA meldete 30 Minuten später, dass der Kontakt zu den Satelliten in ihrem Zielorbit erfolgreich hergestellt wurde. GRACE Follow-On wird das Erdschwerefeld und dessen räumliche und zeitliche Variationen sehr genau vermessen. Sie ermöglicht damit präzise Aussagen zum globalen Wandel, insbesondere zu Änderungen im Wasserhaushalt, etwa dem Verlust von Eismassen.

Potsdam, 22. Mai 2018: Die deutsch-amerikanische Satellitenmission GRACE-FO (Gravity Recovery And Climate Experiment Follow On) ist erfolgreich gestartet. Am...

Im Focus: Faserlaser mit einstellbarer Wellenlänge

Faserlaser sind ein effizientes und robustes Werkzeug zum Schweißen und Schneiden von Metallen beispielsweise in der Automobilindustrie. Systeme bei denen die Wellenlänge des Laserlichts flexibel einstellbar ist, sind für spektroskopische Anwendungen und die Medizintechnik interessant. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT) haben, im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projekts „FlexTune“, ein neues Abstimmkonzept realisiert, das erstmals verschiedene Emissionswellenlängen voneinander unabhängig und zeitlich synchron erzeugt.

Faserlaser bieten im Vergleich zu herkömmlichen Lasern eine höhere Strahlqualität und Energieeffizienz. Integriert in einen vollständig faserbasierten...

Im Focus: LZH zeigt Lasermaterialbearbeitung von morgen auf der LASYS 2018

Auf der LASYS 2018 zeigt das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) vom 5. bis zum 7. Juni Prozesse für die Lasermaterialbearbeitung von morgen in Halle 4 an Stand 4E75. Mit gesprengten Bombenhüllen präsentiert das LZH in Stuttgart zudem erste Ergebnisse aus einem Forschungsprojekt zur zivilen Sicherheit.

Auf der diesjährigen LASYS stellt das LZH lichtbasierte Prozesse wie Schneiden, Schweißen, Abtragen und Strukturieren sowie die additive Fertigung für Metalle,...

Im Focus: Achema 2018: Neues Kamerasystem überwacht Destillation und hilft beim Energiesparen

Um chemische Gemische in ihre Einzelbestandteile aufzutrennen, ist in der Industrie die energieaufwendige Destillation gängig, etwa bei der Raffinerie von Rohöl. Forscher der Technischen Universität Kaiserslautern (TUK) entwickeln ein Kamerasystem, das diesen Prozess überwacht. Dabei misst es, ob es zu einer starken Tropfenbildung kommt, was sich negativ auf die Trennung der Komponenten auswirken kann. Die Technik könnte hier künftig automatisch gegensteuern, wenn sich Messwerte ändern. So ließe sich auch Energie einsparen. Auf der Prozesstechnik-Messe Achema in Frankfurt stellen sie die Technik vom 11. bis 15. Juni am Forschungsstand des Landes Rheinland-Pfalz (Halle 9.2, Stand A86a) vor.

Bei der Destillation werden Flüssigkeiten durch Verdampfen und darauffolgende Kondensation des Dampfes in ihre Bestandteile getrennt. Ein bekanntes Beispiel...

Im Focus: Vielseitige Nanokugeln: Forscher bauen künstliche Zellkompartimente als molekulare Werkstatt

Wie verleiht man Zellen neue Eigenschaften ohne ihren Stoffwechsel zu behindern? Ein Team der Technischen Universität München (TUM) und des Helmholtz Zentrums München veränderte Säugetierzellen so, dass sie künstliche Kompartimente bildeten, in denen räumlich abgesondert Reaktionen ablaufen konnten. Diese machten die Zellen tief im Gewebe sichtbar und mittels magnetischer Felder manipulierbar.

Prof. Gil Westmeyer, Professor für Molekulare Bildgebung an der TUM und Leiter einer Forschungsgruppe am Helmholtz Zentrum München, und sein Team haben dies...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

22. Business Forum Qualität: Vom Smart Device bis zum Digital Twin

22.05.2018 | Veranstaltungen

48V im Fokus!

21.05.2018 | Veranstaltungen

„Data Science“ – Theorie und Anwendung: Internationale Tagung unter Leitung der Uni Paderborn

18.05.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Rotierende Rugbybälle unter den massereichsten Galaxien

23.05.2018 | Physik Astronomie

Invasive Quallen: Strömungen als Ausbreitungsmotor

23.05.2018 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Matrix-Theorie als Ursprung von Raumzeit und Kosmologie

23.05.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics