Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ideen für Ingenieure und Lösungen im Leichtbau

11.09.2014

Das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA beschäftigt sich auch in diesem Jahr mit Themen, die zu den Schwerpunkten der AMB, der Internationalen Ausstellung für Metallbearbeitung, passen

Die Stuttgarter Wissenschaftler geben im Rahmen der Messe Einblicke in den Entwick-lungs- und Anwendungsstand von Industrie 4.0 in der Produktion in Deutschland und setzen sich mit den Herausforderungen der Werkzeughersteller und Maschi-nenbauer bei der Bearbeitung von Verbundstoffen wie Carbon auseinander.


Präzisionswerkzeug für die spanende Bearbeitung von Verbundwerkstoffen

Quelle: Fraunhofer IPA


Forschungsprojekt »Engineering Apps for advanced Manufacturing Engineering (Apps4aME)«

Quelle: Fraunhofer IPA

Michael Lickefett, Geschäftsfeldleiter Maschinen- und Anlagenbau des Fraunhofer IPA, weiß: »Wenn wir Industrie 4.0 sichtbar machen wollen, brauchen wir konkrete und nachvollziehbare Beispiele aus der Praxis. Nur so bleibt der Mode-Begriff trennscharf und messbar und wird nicht verwässert.«

Daher betrachtet das Fraunhofer IPA es als seine Aufgabe, den Unternehmen Anwendungs- und Lösungsbeispiele an die Hand zu geben, mit denen sie sich identifizieren können.

Neben dem Readiness Check, der Potenzialanalyse und dem siebenstufigen Einführungs-prozess, die das Fraunhofer IPA als Dienstleistungen anbietet, geht Lickefett im Rahmen seines Vortrags auf dem »Forum Industrie 4.0« auf aktuell laufenden Forschungsprojekte wie »Engineering Apps for advanced Manufacturing Engineering (Apps4aME)« ein.

Dieses Projekt zielt darauf ab, eApps für Routenplanungsoptimierungen und Temperaturpla-nungen und -analysen in der Lebensmittelindustrie zu entwickeln. Der allgemeingültige Ansatz lässt sich schnell auf andere industrielle Anwendungsfelder adaptieren und ist somit für die gesamte Ingenieurszunft interessant und relevant.

Vortrag von Michael Lickefett, Fraunhofer IPA
Forum Industrie 4.0 auf der AMB I 16.9.2014, Beginn: 14.20 Uhr
Region Stuttgart Lounge I Eingangsbereich Ost der Messe Stuttgart

Präzisionswerkzeuge für die Bearbeitung von Verbundwerkstoffen

»Leichtbau ist Trend und die Branchen Automobilbau, Luftfahrt und Maschinenbau sind ohne Verbundwerkstoffe nicht mehr denkbar«, fasst Dr. Marco Schneider, Abteilungsleiter Leichtbautechnologien am Fraunhofer IPA, sein Kompetenzfeld in einem Satz zusammen. In seinem Vortrag im Rahmen eines Unternehmerfrühstücks wird Schneider die aktuellen Anforderungen an »Präzisionswerkzeuge für die spanende Bearbeitung von Verbund-werkstoffen« beleuchten.

Enorme Chancen für Leichtbauwerkstoffe sieht Schneider – über die bekannten Einsatz-bereiche Flugzeug und Automobil hinaus – in vielen anderen Branchen. »In den Unter-nehmen muss aber das notwendige Wissen und die maschinelle Ausstattung geschaffen werden, was entsprechende Investitionen voraussetzt.« Doch dieses Geld ist laut Schneider sinnvoll investiert: »Richtig eingesetzt, könnten Verbundwerkstoffe Keimzelle für neue Herstellmethoden anderer Produkte sein und so Produkt- und Produktionsinnovation vorantreiben«.

Vortrag von Marco Schneider, Fraunhofer IPA
Unternehmerfrühstück auf der AMB I 18.9.2014, Beginn: 9.30 Uhr
Region Stuttgart Lounge I Eingangsbereich Ost der Messe Stuttgart

Pressekommunikation
Jörg-Dieter Walz | Telefon +49 711 970-1667 | presse@ipa.fraunhofer.de
Fred Nemitz | Telefon +49 711 970-1611 | fred.nemitz@ipa.fraunhofer.de

Hinweis Forschungsprojekt »Engineering Apps for advanced Manufacturing Engineering (Apps4aME)«: This project has received funding from the European Union’s Seventh Framework Programme for research, technological development and demonstration under grant agreement no 314156.

Weitere Informationen:

http://www.ipa.fraunhofer.de

Jörg Walz | Fraunhofer-Institut

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Starker Auftritt von dormakaba auf der Messe Security Essen 2016
11.10.2016 | Kaba GmbH

nachricht Solarkollektoren aus Ultrahochleistungsbeton verbinden Energieeffizienz und Ästhetik
16.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie