Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

HYBRID Expo 2013 wird von der Industrie gut angenommen

05.06.2013
• Messe-Premiere im Herbst in Stuttgart parallel zur COMPOSITES EUROPE
• Keyplayer entlang der Prozesskette sind dabei

Hybride Bauteile und ihre Technologien bekommen eine neue Heimat: Die HYBRID EXPO, die erstmals vom 17. bis 19. September in Stuttgart stattfinden wird.

Die Fachmesse zeigt das gesamte Spektrum der Fertigung und Verarbeitung multimaterialer Lösungen - von der Materialforschung über Verarbeitungsverfahren, Maschinen und Werkzeuge bis zum fertigen Bauteil. Von der Industrie ist die HYBRID Expo bereits gut angenommen worden.

Mit Branchengrößen wie AdduXi, Evonik, Härter Stanztechnik, Kläger Spritzguss, Leicht und Müller oder der Maschinenfabrik Otto Bihler haben sich bereits wichtige Unternehmen entlang der Prozesskette zur Premiere angemeldet.

Im Fokus der HYBRID Expo steht das Thema Prozessbeschleunigung bei der Herstellung von Metall-Kunststoff-Verbindungen. Eine zentrale Rolle werden dabei der Kunststoff-Spritzguss, die Stanz- und Umformtechnik im Metallbereich und innovative Füge-Technologien spielen.

Mit der neuen Veranstaltung will Veranstalter Reed Exhibitions eine Lücke im Bereich der Materialmessen schließen. „Mit der HYBRID Expo sprechen wir ausdrücklich alle Industriezweige an, in denen hybride Bauteile zum Einsatz kommen. Das heißt über die Elektrotechnik hinaus vor allem den Automobilbau und den Bereich der weißen Ware", so Markus Jessberger, Event-Director der HYBRID Expo.

Die Premiere der HYBRID Expo wird vom 17. - 19. September parallel zur COMPOSITES EUROPE stattfinden. Die Fachmesse für Verbundwerkstoffe hat sich in den letzten sieben Jahren mit zuletzt 445 Ausstellern und über 8.000 Besuchern zu einer der wichtigsten Leichtbau-Veranstaltungen in Europa entwickelt. Gemeinsam werden die COMPOSITES EUROPE und die HYBRID Expo eine Übersicht über den funktionsintegrativen Systemleichtbau in den wichtigsten Anwendungsbereichen präsentieren.

Für Rückfragen steht Ihnen die Presseabteilung der Reed Exhibitions Deutschland GmbH gerne zur Verfügung.
Kontakt:
Dr. Mike Seidensticker
Pressesprecher
Tel.: +49 211 90191-128
Mike.Seidensticker@reedexpo.de
Christian Reiß
Stv. Pressesprecher
Tel.: +49 211 90191-221
Christian.Reiss@reedexpo.de

Christian Reiß | HYBRID Expo Presse
Weitere Informationen:
http://www.hybrid-expo.com
http://www.hybrid-expo.com/pressemeldungen_88.html

Weitere Berichte zu: COMPOSITES Composites Europe Exhibitions Expo 2010 Fachmesse HYBRID Prozesskette

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Safety first – höchstmöglicher IT-Schutz
06.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Schaltschrank-Standards zum Anfassen
06.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie