Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Hohe Qualität und Leistung auch bei Standardsensoren

14.09.2011
Contrinex entwickelt und fertigt seit fast vierzig Jahren technisch führende Sensoren für unterschiedlichste Anwendungen.

Das daraus resultierende Wissen wurde genutzt, um auf ASIC-Technologie (Application Specific Integrated Circuit) basierende Induktivsensoren zu entwickeln.


Contrinex_Sensors600_PR-HG.jpg: Die robusten, zuverlässigen und dabei preiswerten induktiven Sensoren der Serie 600 verbinden alle Vorteile eines Hochleistungssensors mit dem Preis eines Standardgeräts

Diese verbinden alle Vorteile eines Hochleistungssensors mit dem Preis eines Standardgeräts – die robusten, zuverlässigen und dabei preiswerten induktiven Sensoren der Serie 600.

Durch die Verwendung eines ASIC-Chips wird die Anzahl elektronischer Komponenten signifikant verringert. Somit sinkt auch das Risiko von Komponentenausfällen, was wiederum eine Lebensdauererhöhung zur Folge hat.

Die ASIC-Technologie bietet ein unschlagbares Preis-Leistungs-Verhältnis und erhöht die Zuverlässigkeit ganzer Systeme.

Die Vorteile auf einen Blick:

• garantierte erhöhte Tastleistung
• hohe EMC-Resistenz
• exakte Einhaltung der deklarierten Schaltabstände
• hohe Schockresistenz
• sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
Dadurch, dass die Endkalibrierung der Sensoren erst nach dem Fertigungsprozess erfolgt, ist sichergestellt, dass die Qualitätsmerkmale auch in der Praxis eingehalten werden.

Die umfangreiche Produktpalette umfasst alle Standardabmessungen – vom 3 mm Miniatursensor mit 1 mm Schaltabstand bis zum M30 Schalter mit 15 mm Schaltabstand. Unabhängig von der Größe des Sensors haben alle Geräte eine wirkungsvolle Temperaturkompensation integriert, die einen erweiterten Temperaturbereich von -25 bis +100 °C und Schaltabstände bis zum doppelten Standard erlaubt. Sensoren des gleichen Typs haben beim Schaltabstand eine maximale Abweichung von weniger als zwei Prozent. Dies ermöglicht eine außergewöhnliche Schaltgenauigkeit, die wiederum die Installation der Sensoren vereinfacht.

Eingesetzt werden die Sensoren beispielsweise in Tiefziehpressen unter anspruchvollsten Bedingungen, in Textilmaschinen, wo kosteneffektive und leicht zu handhabende Sensorlösungen verlangt werden, oder in modernen Technologien wie Windkraftanlagen. Das unvergleichliche Preis-Leistungs-Verhältnis und die universelle Verwendbarkeit der Serie 600 von Contrinex hilft, die Zuverlässigkeit der Maschinen zu erhöhen, was diese Systeme profitabler macht und somit dem Anwender einen Vorteil gegenüber seinen Mitbewerbern verschafft.

Besuchen Sie Contrinex
auf der MOTEK (Halle 9, Stand 9403) und
auf der SPS (Halle 4A, Stand 211).
Pressestelle:
Köhler + Partner GmbH
Am Flidderberg 48 • D-21256 Handeloh
Telefon: +49 (0) 4188 8921-0 • Fax: +49 (0) 4188 8013
E-Mail: info@koehler-partner.de • www.koehler-partner.de

Saskia Hollatz | Köhler + Partner GmbH
Weitere Informationen:
http://www.contrinex.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Fraunhofer HHI präsentiert neueste VR- und 5G-Technologien auf dem Mobile World Congress
19.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI

nachricht Analytica 2018 – „World of Temperature“
14.02.2018 | JULABO GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Die Brücke, die sich dehnen kann

Brücken verformen sich, daher baut man normalerweise Dehnfugen ein. An der TU Wien wurde eine Technik entwickelt, die ohne Fugen auskommt und dadurch viel Geld und Aufwand spart.

Wer im Auto mit flottem Tempo über eine Brücke fährt, spürt es sofort: Meist rumpelt man am Anfang und am Ende der Brücke über eine Dehnfuge, die dort...

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

Von Bitcoins bis zur Genomchirurgie

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Die Brücke, die sich dehnen kann

20.02.2018 | Architektur Bauwesen

Wenn Elektronen Walzer tanzen

20.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Forscherteam identifiziert eine neue Klasse von Biokatalysatoren im Abbau mariner Kohlenhydrate

20.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics