Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bei HEUN hat „Innovation Made in Germany“ Tradition

23.08.2013
Die Firmengruppe HEUN, zu der seit 2005 auch MADRA-EDM gehört, ist seit ihrer Gründung 1988 spezialisiert auf Funkenerosion. Das weltweit angesehene Unternehmen bietet langlebige, zuverlässige Erodierbohranlagen.
HEUN war mit seinen Innovationen immer Vorreiter. Die gute Verarbeitung, durchdachte Konstruktion und Erfahrung haben mehrfach den Beweis erbracht, dass es sich lohnt in Qualität zu investieren. Selbst Anlagen aus der ältesten Generation bringen noch die Genauigkeiten wie in jungen Jahren.

Anlagen aus den früheren Generationen sind in der Basis so gut, dass sie problemlos kostengünstig auf den aktuellen technischen Stand aufgerüstet werden können und damit langfristig günstiger sind als eine neue Billigmaschine.

Vorhaltung von Ersatzteilen - auch für Fremdfabrikate, sowie eine exzellente Servicebetreuung und Beratung wird von der Kundschaft geschätzt und zertifiziert.

HEUN war schon immer der Partner, wenn es um Sonderlösungen im Bereich Funkenerosion geht.

Viele Neuentwicklungen aus dem Hause HEUN sind inzwischen im Bereich Erodierbohren zum Standard geworden. In einigen Gebieten ist HEUN jedoch der Spezialist wenn es um das Erodierbohren geht, z. B. bei der Durchbrucherkennung, beim „um die Ecke bohren“ oder mit Bohrtiefen von bis zu 2.600 mm.

Bei HEUN konzentriert man sich nicht nur auf von außen leicht zu erkennende Innovationen, sondern kreiert ständig besondere Vorteile für den Anwender. Durchdachte optimale Abläufe und Fertigungsprozesse, Erhöhung der Sicherheit durch entsprechende Software, die die Bedienung erleichtert und mitdenkt, indem sie Hilfen und Alternativen vorschlägt.

Immer wieder gibt es neue Anforderungen denen HEUN sich stellt. Derzeit geht es darum, nicht nur eine Bohrung, sondern auch Geometrien und Flächenabtrag zu erstellen. Besondere Kühlkanalstrukturen in Turbinenschaufeln werden benötigt. Auf ein- und derselben Maschine ist es möglich u.a. Einlauftrichter und Bohrung in Turbinenschaufeln zu erstellen, ohne das Werkstück auf eine andere Maschine wechseln zu müssen. Das erspart Zeit, reduziert das Risiko von Ausschuss und minimiert die Kosten.

Die neu entwickelte Technik wird auf der EMO vorgeführt. Details bleiben allerdings den Kunden vorbehalten, denen wir zum Wettbewerbsvorteil verhelfen wollen.

Besuchen Sie uns auf der EMO in Hannover an unserem Stand E15 in Halle 11.

Heun Funkenerosion GmbH
Lange Hecke 4
63796 Kahl/Main
Germany
Tel.: +49 (0) 6188 910 510
Fax: +49 (0) 6188 910 540
E-mail: info@heun-gmbh.de

Brigitte Linden | Heun GmbH
Weitere Informationen:
http://www.heun-gmbh.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Auswerte-Elektronik QUADRA-CHEK 2000 von HEIDENHAIN: Zuverlässig und einfach messen
20.04.2018 | DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH

nachricht tisoware auf der Zukunft Personal Süd und Nord 2018
20.04.2018 | tisoware - Gesellschaft für Zeitwirtschaft mbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: BAM@Hannover Messe: Innovatives 3D-Druckverfahren für die Raumfahrt

Auf der Hannover Messe 2018 präsentiert die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), wie Astronauten in Zukunft Werkzeug oder Ersatzteile per 3D-Druck in der Schwerelosigkeit selbst herstellen können. So können Gewicht und damit auch Transportkosten für Weltraummissionen deutlich reduziert werden. Besucherinnen und Besucher können das innovative additive Fertigungsverfahren auf der Messe live erleben.

Pulverbasierte additive Fertigung unter Schwerelosigkeit heißt das Projekt, bei dem ein Bauteil durch Aufbringen von Pulverschichten und selektivem...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: innovative 3D printing method for space flight

At the Hannover Messe 2018, the Bundesanstalt für Materialforschung und-prüfung (BAM) will show how, in the future, astronauts could produce their own tools or spare parts in zero gravity using 3D printing. This will reduce, weight and transport costs for space missions. Visitors can experience the innovative additive manufacturing process live at the fair.

Powder-based additive manufacturing in zero gravity is the name of the project in which a component is produced by applying metallic powder layers and then...

Im Focus: IWS-Ingenieure formen moderne Alu-Bauteile für zukünftige Flugzeuge

Mit Unterdruck zum Leichtbau-Flugzeug

Ingenieure des Fraunhofer-Instituts für Werkstoff- und Strahltechnik (IWS) in Dresden haben in Kooperation mit Industriepartnern ein innovatives Verfahren...

Im Focus: Moleküle brillant beleuchtet

Physiker des Labors für Attosekundenphysik, der Ludwig-Maximilians-Universität und des Max-Planck-Instituts für Quantenoptik haben eine leistungsstarke Lichtquelle entwickelt, die ultrakurze Pulse über einen Großteil des mittleren Infrarot-Wellenlängenbereichs generiert. Die Wissenschaftler versprechen sich von dieser Technologie eine Vielzahl von Anwendungen, unter anderem im Bereich der Krebsfrüherkennung.

Moleküle sind die Grundelemente des Lebens. Auch wir Menschen bestehen aus ihnen. Sie steuern unseren Biorhythmus, zeigen aber auch an, wenn dieser erkrankt...

Im Focus: Molecules Brilliantly Illuminated

Physicists at the Laboratory for Attosecond Physics, which is jointly run by Ludwig-Maximilians-Universität and the Max Planck Institute of Quantum Optics, have developed a high-power laser system that generates ultrashort pulses of light covering a large share of the mid-infrared spectrum. The researchers envisage a wide range of applications for the technology – in the early diagnosis of cancer, for instance.

Molecules are the building blocks of life. Like all other organisms, we are made of them. They control our biorhythm, and they can also reflect our state of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

infernum-Tag 2018: Digitalisierung und Nachhaltigkeit

24.04.2018 | Veranstaltungen

Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0

23.04.2018 | Veranstaltungen

Mars Sample Return – Wann kommen die ersten Gesteinsproben vom Roten Planeten?

23.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Von der Genexpression zur Mikrostruktur des Gehirns

24.04.2018 | Biowissenschaften Chemie

Bestrahlungserfolg bei Hirntumoren lässt sich mit kombinierter PET/MRT vorhersagen

24.04.2018 | Medizintechnik

RWI/ISL-Containerumschlag-Index auf hohem Niveau deutlich rückläufig

24.04.2018 | Wirtschaft Finanzen

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics