Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Heraeus Noblelight auf der AQUATECH 2011

21.09.2011
Beste Kombination aus Effizienz und Nutzungsdauer durch einzigartige Longlife-Technologie
• UV-Amalgam-Lampen mit einzigartiger Beschichtung sparen Zeit
• und Kosten
• Longlife-Technologie ermöglicht doppelte Lebensdauer
• Einsparpotential bei der Auslegung von Entkeimungsanlagen
• Höchst wirtschaftlicher und umweltfreundlicher Entkeimungs-Prozess durch geringen bis keinen Chemikalieneinsatz

Heraeus Noblelight präsentiert sich mit seiner Division UV Prozesstechnik auf der AQUATECH 2011 in Amsterdam, der weltweit führenden Messe für Prozess-, Trink- und Abwasser.

Spectrum 2: Typical lifetime curve of a conventional Amalgam lamp and a Heraeus Amalgam Lamp with Longlife coating


Spectrum 4: 254 nm spectrum of a low pressure lamp and the effective spectrum for killing bacteria

Der Hersteller von Speziallichtquellen zeigt auf der Messe AQUATECH vom 01. bis 04. November 2011 in Amsterdam UV-Lampen für ein breites Spektrum von Wasseranwendungen: Trinkwasser¬entkeimung in Wasserwerken, Abwasser¬behandlung in Kläranlagen, Aufbereitung von industriellem Prozesswasser. Zum Einsatz kommen Niederdruck UVC-Lampen, kompakte, leistungsstarke Mitteldruck UV- Lampen sowie Longlife-Amalgam-Lampen. Die Heraeus Longlife-Amalgam-Lampen gelten als das marktführende Produkt - vor allem wegen ihrer langen Lebensdauer durch die einzigartige Longlife-Technologie.

Die spezielle Beschichtung von Heraeus verhindert den bei herkömmlichen UV-Niederdrucklampen störenden Transmissionsverlust des Quarzglases. Das Ergebnis ist eine nahezu gleichbleibende Entkeimungswirkung über die gesamte Lebensdauer der Lampe. Auch nach bis zu 16.000 Betriebsstunden werden noch bis zu 90 Prozent der UVC-Ausgangsleistung erreicht (Spektrum 2). Diese Longlife-Beschichtung ermöglicht auch Strahlung in einem Wellenlängenbereich von 185 nm und kann bei Prozessen im Schadstoff-Abbau eingesetzt werden (Spektrum 3).

Darüber hinaus erreichen die Hochleistungs-Niederdrucklampen die bis zu zehnfache UV-Leistungsdichte von klassischen Quecksilber-Niederdrucklampen und können bei höherer Umgebungstemperatur von bis zu 90° C eingesetzt werden. Amalgam-Lampen sind zudem unempfindlich gegen Temperaturschwankungen.

Im Vergleich zu anderen Lampentechnologien liefern UV-Amalgam-Lampen die beste Kombination aus Effizienz und Nutzungsdauer. Dank der höheren UV-Leistung und der hohen Lebensdauer benötigen Anlagenbauer weniger Lampen bei der Auslegung von Entkeimungsanlagen. Zudem ist ein Austausch der Lampen nur alle zwei Betriebsjahre erforderlich. Dadurch eröffnet sich erhebliches Einspar¬potential bei Lampenanzahl, Anlagenkomponenten, Energiebedarf, Serviceintervallen sowie bei Betriebs- und Service¬kosten. Kompakte Anlagen werden möglich.

Auch die Umwelt profitiert von dem Einsatz der Amalgam-Lampen und deren UVC-Strahlung. Die intensive Wirkung dieser Strahlung entkeimt Wasser ohne den Zusatz von Chemikalien. Dadurch wir diese physikalische Methode der Desinfektion zu einer wirtschaftlichen und umweltfreundlichen Methode.

Passend zur UV-Lampe ist ein geeignetes elektronisches Vorschaltgerät (EVG) erhältlich. Das digitale EVG ist prozessorgesteuert und kann über das Bussystem vernetzt werden. Die Programmierung der optimalen Betriebsparameter erfolgt einfach mit PC oder SPS.

Heraeus Noblelight GmbH with its registered office in Hanau and subsidiaries in the U.S., Great Britain, France, China and Australia is one of the world's market and technology leaders in the field of special light source production. In 2010, Heraeus Noblelight's annual turnover was €98.9 million and the company employed 689 staff world-wide. Heraeus Noblelight develops, manufactures and sells infrared and ultraviolet emitters for use in research, the manufacturing, environmental, medical and cosmetics industries and analytical laboratories.
Heraeus
Heraeus is a family-owned and globally active precious metal and technology Group based in Hanau, Germany, with 160 years of tradition. Our core competencies cover precious metals, materials and technologies, sensors, biomaterials, medical, dental and pharmaceutical products, quartz glass, and specialty light sources. On the strength of €4.1 billion generated from product sales, a precious metals trading volume of €17.9 billion as well as a total global workforce of 12,900 employees in more than 120 companies, Heraeus is a global leader in its market areas.

For further information, please contact:
Heraeus Noblelight GmbH
Heraeusstraße 12-14
D-63450 Hanau
Sales:
Volker Adam
P : +49 6181 35-9925
E: hng-uv@heraeus.com
Press:
Katharina Schäfer
P: +49 6181 35-3112
E: katharina.schaefer.hng@heraeus.com

Katharina Schäfer | Heraeus Noblelight GmbH
Weitere Informationen:
http://www.heraeus-noblelight.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Optisches Messverfahren für Zellanalysen in Echtzeit - Ulmer Physiker auf der Messe "Sensor+Test"
24.05.2017 | Universität Ulm

nachricht Neue Prozesstechnik ermöglicht Produktivitätssteigerung mit dem Laser
18.05.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Lässt sich mit Boten-RNA das Immunsystem gegen Staphylococcus aureus scharf schalten?

Staphylococcus aureus ist aufgrund häufiger Resistenzen gegenüber vielen Antibiotika ein gefürchteter Erreger (MRSA) insbesondere bei Krankenhaus-Infektionen. Forscher des Paul-Ehrlich-Instituts haben immunologische Prozesse identifiziert, die eine erfolgreiche körpereigene, gegen den Erreger gerichtete Abwehr verhindern. Die Forscher konnten zeigen, dass sich durch Übertragung von Protein oder Boten-RNA (mRNA, messenger RNA) des Erregers auf Immunzellen die Immunantwort in Richtung einer aktiven Erregerabwehr verschieben lässt. Dies könnte für die Entwicklung eines wirksamen Impfstoffs bedeutsam sein. Darüber berichtet PLOS Pathogens in seiner Online-Ausgabe vom 25.05.2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) ist ein Bakterium, das bei weit über der Hälfte der Erwachsenen Haut und Schleimhäute besiedelt und dabei normalerweise keine...

Im Focus: Can the immune system be boosted against Staphylococcus aureus by delivery of messenger RNA?

Staphylococcus aureus is a feared pathogen (MRSA, multi-resistant S. aureus) due to frequent resistances against many antibiotics, especially in hospital infections. Researchers at the Paul-Ehrlich-Institut have identified immunological processes that prevent a successful immune response directed against the pathogenic agent. The delivery of bacterial proteins with RNA adjuvant or messenger RNA (mRNA) into immune cells allows the re-direction of the immune response towards an active defense against S. aureus. This could be of significant importance for the development of an effective vaccine. PLOS Pathogens has published these research results online on 25 May 2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) is a bacterium that colonizes by far more than half of the skin and the mucosa of adults, usually without causing infections....

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Im Focus: A quantum walk of photons

Physicists from the University of Würzburg are capable of generating identical looking single light particles at the push of a button. Two new studies now demonstrate the potential this method holds.

The quantum computer has fuelled the imagination of scientists for decades: It is based on fundamentally different phenomena than a conventional computer....

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni

24.05.2017 | Veranstaltungen

Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet

24.05.2017 | Veranstaltungen

Wissensbuffet: „All you can eat – and learn”

24.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

DFG fördert 15 neue Sonderforschungsbereiche (SFB)

26.05.2017 | Förderungen Preise

Lässt sich mit Boten-RNA das Immunsystem gegen Staphylococcus aureus scharf schalten?

26.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Unglaublich formbar: Lesen lernen krempelt Gehirn selbst bei Erwachsenen tiefgreifend um

26.05.2017 | Gesellschaftswissenschaften