Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die Heizung als Spardose

09.02.2010
Neue Sonderfläche energie•punkt auf der Internationalen Handwerksmesse

• energie•punkt bietet Beratungen, Heiz- und Stromkostencheck, Messe- und Solardachführungen

• Sonderfläche ist erste Anlaufadresse für Handwerker, Unternehmer und Privatbesucher

Wie wird ein Gebäude energieeffizient? Und wie wird eine Heizungsanlage zur „Spardose“? Beratung durch Experten, fundiertes Wissen und intelligente Neuheiten sind die Schlüssel, um ein Gebäude – egal, ob Privathaus oder Betrieb – fit für die Zukunft zu machen.

Auf der neuen Sonderfläche „energie•punkt – Aktion und Beratung“ in Halle A4 bietet die Internationale Handwerksmesse vom 3. bis 9. März 2010 dem Besucher genau diese Unterstützung. Hier kann sich jeder innerhalb kurzer Zeit das Wissen verschaffen, um effizient Energie zu sparen.

An erster Stelle steht die Beratung. Gleich fünf Institutionen bieten ihre Unterstützung an. Das Bauzentrum München und BAYERNenergie e. V. geben konkrete Tipps und Hinweise, wie Wohn- oder Betriebsgebäude energieeffizienter werden. Als besondere Aktion bietet BAYERNenergie e. V zudem kostenlose Gebäudeenergieberatungen an.1 Die Verbraucherzentrale Bayern e. V. prüft hingegen vor Ort Heiz- oder Stromrechnungen. Bei Fragen rund um Solartechnik helfen die Experten des Solarenergiefördervereins Bayern e.V. mit ihrem Fachwissen weiter. Ferner erhalten auch Unternehmer auf dem energie•punkt Unterstützung bei Fragen zu Umwelt und Energie. Vertreter der Umweltzentren des Handwerks bieten Beratung von Wohngesundheit und Innenraumhygiene über Arbeits- und Gesundheitsschutz bis hin zu nachhaltigem Management. Innovative Produkte können jede Heizungsanlage zur Spardose machen.

Vorab bietet sich jedoch ein „EKG für Gebäude“ an, der „Energiemonitor“. Auf Basis einer 24-h-Messung werden maßgeschneiderte Energiekonzepte erarbeitet. Oft genügt danach eine Neujustierung der Heizungsanlage, an Stelle einer kostenintensiven Investition. Wer sich für eine neue Anlage interessiert, dem zeigt der energie•punkt einen Querschnitt aktueller Technologien.

Für kleine Gewerbebetriebe oder Haushalte bietet die WhisperGen, eine Mini-Kraft-Wärme-Kopplungsanlage mit Stirlingtechnologie, die Produktion von Wärme und Strom. Größere Betriebe, die individuelle Lösungen suchen, können sich das zukunftweisende Brennstoffzellensystem inhouse5000 ganz genau ansehen. Solar- und Umweltwärmesysteme, Wärmepumpen oder Holzpellets-Heizungen runden das Angebot ab.

Tägliche und kostenfreie Fachvorträge auf dem energie•punkt bieten fundiertes Wissen zur energetischen Gebäudesanierung. Ergänzend führen zweimal täglich Experten des Bauzentrums München Besucher zu ausgewählten Produkten oder innovativen Gebäuden in der Messestadt Riem. Das vollständige Programm findet sich unter www. ihm.de.

Anhang: Auf dem energie•punkt präsentieren acht Unternehmen neueste Technologien zum Thema Heizen: Aussteller Thema effidur GmbH www.effidur.de Bodensanierung mit Heizung und Kühlung Ideal für die Modernisierung, extrem flach, hoch tragfähig, blitzschnell warm Hapero Energietechnik GmbH www.hapero.com Pelletsofen BALANCE Zentralheizung für Wohnraum- und Kellerbetrieb. Hoher Wirkungsgrad durch intelligente Technik inhouse engineering GmbH www.inhouseengineering. de Brennstoffzellen Initiative Sachsen e.V. www.bz-sachsen.de Inhouse5000 Stationäres 5kW Brennstoffzellen-Mini-BHKW der dritten Generation für die stationäre Energieversorgung Lechnermühle www.lechnermuehle.de Pelletomat Mechanisch-pneumatisches Zuführsystem für Holzpellets MOVE-power www.move-power.de Micro Blockheizkraftwerk WhisperGen Mikro-Kraft-Wärme-Kopplung nach dem Stirling- Prinzip für Einfamilienhäuser und kleine Gewerbebetriebe NawaRoTech GmbH www.nawarotech.de Wärmepumpensysteme für Neu- und Altbau Heizzentrale Genius S mit All-in-One Technik, Heizkörperlüfter AEROFAN©, Luft-Split- Wärmepumpe ÖkoPoint e.K. www.oekopoint.de Energie-Monitor - „EKG“ für die Heizungsanlage System, für eine messwertgestützte Beratung zur Optimierung von Heizungsanlagen General Solar Systems Deutschland GmbH SONNENKRAFT www.sonnenkraft.de SOLAR COMPLEET Neues, einzigartiges Komplettheizsystem, das sowohl Solar- wie Umweltwärme optimal nutzt

Über die GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH

Die GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH entwickelt und organisiert Messen für alle Branchen des Handwerks und des Mittelstands. Auf diesem Gebiet ist das Unternehmen der führende Anbieter in Deutschland. Mit Sitz am Münchner Messegelände gelten sowohl die vier Verbraucher- als auch die acht Fachmessen der GHM als Branchen-Drehscheiben des deutschen und internationalen Handwerks. Die GHM ging aus dem 1948 gegründeten „Verein für Handwerksausstellungen und Messen e.V.“ hervor. Weitere Informationen sind erhältlich unter www.ghm.de.

Pressekontakt:

Dr. Patrik Hof, Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Tel.: +49 (089) 949 55-163, Fax: +49 (089) 949 55-169 hof@ghm.de

Patrik Hof | GHM
Weitere Informationen:
http://www.ihm.de
http://www.ghm.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Safety first – höchstmöglicher IT-Schutz
06.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Schaltschrank-Standards zum Anfassen
06.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise