Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

HEIDENHAIN auf der METAV 2018: Spannende Anwenderthemen für zukunftsorientierte Zerspaner

31.01.2018

Aus ganz unterschiedlichen Blickwinkeln und mit Fokus auf themenspezifische Aspekte stellt HEIDENHAIN auf der METAV 2018 das Funktionenpaket Connected Machining gleich mehrfach vor. Connected Machining umfasst Lösungen für das Fräsen und Drehen in einer durchgängig digitalen Fertigung, die immer den Anwender an der Maschine in den Mittelpunkt der vernetzten Prozesskette stellen. So steigt die Effizienz und die vorhandenen Ressourcen sind besser nutzbar.

Gut vernetzt fertigen – Effizienter Fräsen und Drehen mit Connected Machining


Die HEIDENHAIN CNC PILOT 640 mit Connected Machining macht Drehbearbeitungen effizienter.


Auf der METAV fertigt HEIDENHAIN in zwei benachbarten Hallen parallel eine zweiteilige Pfeffermühle: Das Frästeil entsteht auf dem HEIDENHAIN-Stand, das abgebildete Drehteil im Themenpark industrie 4.0 in Zusammenarbeit mit EMCO.


Mit Extended Workspace und StateMonitor hat die Fachkraft in der Werkstatt alle Informationen übersichtlich im Blick.

Eigentlich ist es eine einzige Vorführung, die aber an zwei Orten in zwei verschiedenen Messehallen der METAV stattfindet: Auf dem HEIDENHAIN-Stand C32 in Halle 16 entstehen live die Frästeile einer Pfeffermühle, parallel dazu läuft im Themenpark industrie 4.0 (Halle17, Stand A05) live die Fertigung der zugehörigen Drehteile.

Beide Fertigungen – eine Fräsmaschine mit TNC 640-Steuerung und eine EMCO-Drehmaschine E65 mit CNC PILOT 640 – sind über Connected Machining miteinander vernetzt. So haben beide Fertigungsbereiche direkten Zugriff auf alle relevanten Daten.

Es stehen immer die richtigen Informationen an der richtigen Maschine in der richtigen Qualität und Aktualität zur Verfügung. Außerdem kann an jeder der beiden Maschinen der aktuelle Status der jeweils anderen Fertigung abgerufen werden. Beide Anwender haben so vollständige Transparenz über den laufenden Prozess.

Effiziente Drehbearbeitung in der vernetzten Fertigung

Neben der Vernetzung mit einer Fräsmaschine in der Nachbarhalle zeigt HEIDENHAIN an der EMCO-Drehmaschine mit CNC PILOT 640-Steuerung auch noch das einfache Handling von Prozessdaten mit Connected Machining. Der Anwender kann mit Hilfe von Connected Machining alle wichtigen Daten aus dem Netzwerk abrufen und direkt an der Steuerung nutzen. Dazu gehört z. B. die Anzeige von Bild- oder PDF-Dateien mit den Standardfunktionen der Steuerung.

Den Wechsel vom Steuerungsbildschirm zur Oberfläche eines Windows-PC ermöglicht der REMOTE DESKTOP MANAGER. Technische Zeichnungen, CAD-Daten, NC-Programme, Werkzeugdaten, Arbeitsanweisungen, Bestückungslisten und Lagerinformationen sind damit digital an der Maschine verfügbar.

Den Status von Werkzeugmaschinen und Aufträgen immer im Blick

Auf dem Stand der IndustryArena zeigt HEIDENHAIN die Software StateMonitor und die erweiterte Anzeige Extended Workspace aus dem Connected Machining-Paket. Sie erlauben es dem Anwender, den Status seiner Maschinen jederzeit und überall im Blick zu behalten.

StateMonitor läuft auf jedem Gerät, das über einen Web-Browser verfügt, also auf PCs, Smartphones  und Tablets, aber selbstverständlich auch auf HEIDENHAIN-Steuerungen und dem Extended Workspace. Die Software liefert einen schnellen Überblick über den aktuellen Maschinen- und Auftragsstatus der angeschlossenen Maschinen und liefert Informationen zu Maschinenmeldungen. Darüber hinaus kann StateMonitor bei bestimmten Ereignissen auch eine E-Mail senden, z. B. bei Programmende, Maschinenstillstand oder einer Servicemeldung. Der Empfänger der Maschinenmeldungen kann sofort reagieren und entsprechende Maßnahmen einleiten.

Extended Workspace bietet als zusätzlicher Monitor neben oder oberhalb des eigentlichen Steuerungsbildschirms beispielsweise einen Blick auf einen Rechner im Büro, der über den REMOTE DESKTOP MANAGER angebunden ist, oder auf die Software StateMonitor, während auf dem Steuerungsbildschirm weiterhin das laufende NC-Programm angezeigt wird. Extended Workspace kann für die gewünschten Einsatzmöglichkeiten individuell eingerichtet werden. Der integrierte Rechner verwaltet die laufenden Applikationen selbst und verfügt über einen leistungsfähigen Prozessor.

Treffpunkt Expertenwissen: Die TNC Club Lounge

Die TNC Club Lounge ist der Treffpunkt und das Austauschforum für Expertenwissen rund um die HEIDENHAIN-Steuerungen. Hier dreht sich alles um die Qualifikation der TNC-Anwender, damit sie das Potential der Steuerungen noch besser nutzen können. Dazu gehören vor allem Weiterbildungs- und Schulungsangebote sowie die besondere Anwenderunterstützung, die HEIDENHAIN im Rahmen des TNC Clubs bietet. Daher stehen die beiden Anwenderberater für Nordrhein-Westfalen, Volker Knipping und Dirk Brus, als regionale Ansprechpartner in der Lounge zur Verfügung.

Außerdem können sich die Besucher der METAV auf dem HEIDENHAIN-Stand über die drehmomentstarken ETEL-Torquemotoren für Werkzeugmaschinen und die vielseitig einsetzbaren AMO-Winkelmessgeräte mit patentiertem, rein induktiven Messprinzip informieren.

HEIDENHAIN auf der METAV 2018:

  • Halle 16, Stand C32    – HEIDENHAIN-Stand
  • Halle 17, Stand A05    – Themenpark industrie 4.0 mit HEIDENHAIN und EMCO
  • Halle 14, Stand A107 – IndustryArena
  • Halle 16, Stand C23    – TNC Club Lounge
  • Halle 17, Stand A89    – Sonderschau Jugend

Mehr Informationen unter:

metav.heidenhain.de

Kontakt für die Fachpresse:

Frank Muthmann
DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH
83292 Traunreut, GERMANY
Tel.: +49 8669 31-2188

muthmann@heidenhain.de

Frank Muthmann | DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH
Weitere Informationen:
http://www.heidenhain.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Auswerte-Elektronik QUADRA-CHEK 2000 von HEIDENHAIN: Zuverlässig und einfach messen
20.04.2018 | DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH

nachricht tisoware auf der Zukunft Personal Süd und Nord 2018
20.04.2018 | tisoware - Gesellschaft für Zeitwirtschaft mbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics