Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Hauptstadtregion bündelt optische Kompetenz

27.02.2012
• Prof. Günther Tränkle Sprecher des neuen Optik-Clusters Berlin-Brandenburg

• Laser Optics Berlin vom 19. bis 21. März 2012 auf dem Messegelände am Funkturm

Optik zählt in der Region Berlin- Brandenburg zu den großen Wirtschaftsthemen. Innerhalb der Innovationsstrategie beider Länder genießt dieses Technologiegebiet besondere Bedeutung und wurde deshalb vor kurzem in einem „Cluster“ zusammengefasst. Sprecher des neuen Clusters von Wissenschaft und Wirtschaft ist Prof. Günther Tränkle.

Der Wissenschaftler ist zugleich Vorsitzender des Kompetenznetzwerks OpTecBB Berlin-Brandenburg, das seit 2000 zum größten Verbund von Unternehmen und Laboren der Optischen Technologien und Mikrosystemtechnik in Deutschland angewachsen ist. Jüngst kam als 100. Mitglied die Berliner Firma First Sensor hinzu.

„Es macht viel Spaß, die Kompetenzen in dieser Weise voranzutreiben“, freut sich Prof. Tränkle. Dabei geht es ihm einerseits um fachliche Vernetzungen zwischen einzelnen Technologien („cross innovation“). Andererseits aber auch um überregionale Bündnisse, wie mit der Optik- Region Jena. „Wir wollen die Thüringer gewinnen, sich stärker an unserer Messe Laser Optics Berlin zu beteiligen“, erläutert Cluster- Sprecher Tränkle. Beide Regionen könnten sich gut ergänzen. Berlin mit vielen Kleinunternehmen hat einen Schwerpunkt auf der Halbleiter- Optik, Jena brilliert mit seinen Großunternehmen bei Medizin- Anwendungen. Für die internationale Ausstrahlung, wie Tränkle kürzlich bei einem Japan-Besuch erfahren hat, könnte daher eine bessere Sichtbarkeit der Optik-Region Mitteldeutschland nur von Vorteil sein.

Die Wirtschaftspolitik fördert die Bildung von länderübergreifenden Clustern, die vor allem im industriellen Bereich Wachstumsimpulse geben sollen. Im Schulterschluss mit Brandenburg konzentriert Berlin daher seine Innovationspolitik auf fünf technologische Zukunftsfelder, jedes mit einer ausgefeilten Cluster-Strategie. Nach Medizin, Verkehr, IuK-Technik und Energie hat nun auch die Optik diesen Status erhalten. Das neue länderübergreifende Cluster Optik umfasst aktuell die Handlungsfelder Photonische Kommunikationstechnik, Lasertechnik, Lichttechnik, Optische Messtechnik, Optische Technologien in BioMed/Pharma sowie Mikrosystemtechnik.

Leitprojekte mit besonderer öffentlicher Förderung zielen auf die Entwicklung innovativer Lichttechnik für die öffentliche Beleuchtung und ihren Einsatz in den Kommunen der Region, die Analyse von Fleischwaren auf ihren Frischegrad mittels Laserstrahl sowie den Einsatz von Laseranwendungen und physikalischer Analytik in der Photovoltaik-Produktion.

Insgesamt sind es nach der jüngsten Erhebung des Netzwerks rund 400 Unternehmen mit 13.700 Beschäftigten in der Hauptstadt-Region, die mit Produkten der optischen Technologien Geschäfte machen. Hinzu kommen weitere 1700 Mitarbeiter in der Forschung. Für 2011 erwarteten die Firmen ein Umsatzplus von bis zu 15 Prozent und einen Beschäftigtenzuwachs von etwa sieben Prozent. Auch für die nahe Zukunft sind die Geschäftserwartungen positiv.

Laser Optics Berlin mit neuen Partnern und Themen

Zu einem bedeutenden Schaufenster für die Innovationen dieser Branche hat sich die Laser Optics Berlin entwickelt. Mit neuen Partnern und Themen will die Veranstaltung in diesem Jahr ihre Position im internationalen Messemarkt weiter ausbauen. So wird der Kongress des Branchentreffs für optische Technologien und Lasertechnik vom 19. bis 21. März 2012 zum ersten Mal in Kooperation mit der renommierten Optical Society of America (OSA) durchgeführt. Eine neue Qualität erhält auch die Kooperation zwischen Laser Optics Berlin und microsys Berlin. Die beiden Brachentermine finden ab 2012 unter einem Dach statt. Damit entsteht eine neue Businessplattform, auf der die Schnittstellen zwischen Optischen Technologien und Mikrosystemtechnik repräsentativ abgebildet werden. Ein weiteres Novum in diesem Jahr ist die Partnerschaft zwischen der Messe und der Technologieregion Warschau.

Die Laser Optics Berlin - Internationale Fachmesse und Kongress für optische Technologien und Lasertechnik - findet alle zwei Jahre statt. Veranstaltet wird die Laser Optics Berlin von der Messe Berlin in Zusammenarbeit mit der TSB Innovationsagentur Berlin GmbH, den Partnern Max-Born-Institut, OpTecBB, WISTA-MANAGEMENT GMBH und dem Laserverbund Berlin-Brandenburg e.V.

Pressekontakt:
Messe Berlin GmbH
Michael T. Hofer
Leiter der Presse- und
Öffentlichkeitsarbeit
der Unternehmensgruppe
Laser Optics Berlin
Wolfgang Wagner
Pressereferent
Messedamm 22
D-14055 Berlin
Tel.: +49 (0) 30 3038-2277
Fax: +49 (0) 30 3038-2278
wagner@messe-berlin.de

Michael T. Hofer | Messe Berlin GmbH
Weitere Informationen:
http://www.laser-optics-berlin.de
http://www.messe-berlin.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht EMAG auf der EMO: Elektrische Antriebssysteme und die „Smart Factory“ stehen im Fokus
05.07.2017 | EMAG GmbH & Co. KG

nachricht Biophotonische Innovationen auf der LASER World of PHOTONICS 2017
26.06.2017 | Leibniz-Institut für Photonische Technologien e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: 3-D scanning with water

3-D shape acquisition using water displacement as the shape sensor for the reconstruction of complex objects

A global team of computer scientists and engineers have developed an innovative technique that more completely reconstructs challenging 3D objects. An ancient...

Im Focus: Einblicke unter die Oberfläche des Mars

Die Region erstreckt sich über gut 1000 Kilometer entlang des Äquators des Mars. Sie heißt Medusae Fossae Formation und über ihren Ursprung ist bislang wenig bekannt. Der Geologe Prof. Dr. Angelo Pio Rossi von der Jacobs University hat gemeinsam mit Dr. Roberto Orosei vom Nationalen Italienischen Institut für Astrophysik in Bologna und weiteren Wissenschaftlern einen Teilbereich dieses Gebietes, genannt Lucus Planum, näher unter die Lupe genommen – mithilfe von Radarfernerkundung.

Wie bei einem Röntgenbild dringen die Strahlen einige Kilometer tief in die Oberfläche des Planeten ein und liefern Informationen über die Struktur, die...

Im Focus: Molekulares Lego

Sie können ihre Farbe wechseln, ihren Spin verändern oder von fest zu flüssig wechseln: Eine bestimmte Klasse von Polymeren besitzt faszinierende Eigenschaften. Wie sie das schaffen, haben Forscher der Uni Würzburg untersucht.

Bei dieser Arbeit handele es sich um ein „Hot Paper“, das interessante und wichtige Aspekte einer neuen Polymerklasse behandelt, die aufgrund ihrer Vielfalt an...

Im Focus: Das Universum in einem Kristall

Dresdener Forscher haben in Zusammenarbeit mit einem internationalen Forscherteam einen unerwarteten experimentellen Zugang zu einem Problem der Allgemeinen Realitätstheorie gefunden. Im Fachmagazin Nature berichten sie, dass es ihnen in neuartigen Materialien und mit Hilfe von thermoelektrischen Messungen gelungen ist, die Schwerkraft-Quantenanomalie nachzuweisen. Erstmals konnten so Quantenanomalien in simulierten Schwerfeldern an einem realen Kristall untersucht werden.

In der Physik spielen Messgrößen wie Energie, Impuls oder elektrische Ladung, welche ihre Erscheinungsform zwar ändern können, aber niemals verloren gehen oder...

Im Focus: Manipulation des Elektronenspins ohne Informationsverlust

Physiker haben eine neue Technik entwickelt, um auf einem Chip den Elektronenspin mit elektrischen Spannungen zu steuern. Mit der neu entwickelten Methode kann der Zerfall des Spins unterdrückt, die enthaltene Information erhalten und über vergleichsweise grosse Distanzen übermittelt werden. Das zeigt ein Team des Departement Physik der Universität Basel und des Swiss Nanoscience Instituts in einer Veröffentlichung in Physical Review X.

Seit einigen Jahren wird weltweit untersucht, wie sich der Spin des Elektrons zur Speicherung und Übertragung von Information nutzen lässt. Der Spin jedes...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungen

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungen

Recherche-Reise zum European XFEL und DESY nach Hamburg

24.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Lupinen beim Trinken zugeschaut – erstmals 3D-Aufnahmen vom Wassertransport zu Wurzeln

24.07.2017 | Biowissenschaften Chemie