Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

H2Expo: Von der B-Klasse bis zum Sportwagen

24.05.2011
Besucher der H2Expo können innovative Elektromobile testen
Newcomer-Workshop für Technik-Interessierte
8. Internationale Konferenz und Fachmesse für Wasserstoff,
Brennstoffzellen und elektrische Antriebe der Hamburg Messe
H2Expo6T/24. Mai 2011
Innovative Fahrzeuge, die durch neueste Technologien angetrieben werden, sind am 8. und 9. Juni mitten in Europas Umwelthauptstadt, auf dem Hamburger Messegelände, zu sehen. Vom Auto mit Brennstoffzelle, das Wasserstoff tankt, über das batteriebetriebene Elektro-Mobil bis zu verschiedenen Hybrid-Modellen wird die ganze Palette der Möglichkeiten präsentiert. Besucher können die meisten Fahrzeuge sogar testen. Anlass ist die internationale Konferenz und Fachmesse H2Expo, bei der sich Experten aus dem In- und Ausland über den neuesten Stand bei Forschung und Anwendung von Wasserstoff, Brennstoffzellen und elektrischen Antrieben informieren. Auch technikbegeisterte Laien können die Messe besuchen sowie sich in einem speziellen Workshop über die Herstellung und Einsatzmöglichkeiten von Wasserstoff (H2) informieren.

Testfahrt im Auto von morgen
Im „Ride & Drive“-Bereich auf dem Hamburger Messegelände bekommen die Besucher der H2Expo die ganze Bandbreite der Fahrzeuge präsentiert, die auf die eine oder andere Weise elektrisch angetrieben werden. Darunter sind mehrere B-Klasse F-CELL von Mercedes-Benz, die Brennstoffzellen als Antrieb haben, oder das neueste Toyota BZ-Hybridfahrzeug, das Modell FCHV-adv. Gezeigt wird auch der Karabag Fiorino E sowie der batteriebetriebene Tesla Roadster, ein rassiger Sportwagen mit 288 PS und einer Reichweite von circa 340 Kilometern. Messebesucher können eine kurze Probefahrt in den meisten Modellen vereinbaren.

Workshop „H2 for Newcomers“
Für Technik-Begeisterte, Studenten und Schüler der Oberstufe wird der Workshop „H2 for Newcomers“ angeboten. Die Teilnahme ist kostenlos. Das Helmholtz-Zentrum Geesthacht, Zentrum für Material- und Küstenforschung, informiert dabei unter anderem über die Wasserstoffherstellung im Elektrolyseur und die Funktionsweise der Brennstoffzelle. Außerdem geht es um die Möglichkeiten der Wasserstoffspeicherung und die Rolle, die diese Technologien in Zukunft bei der Energieversorgung einnehmen können. Interessenten melden sich vorab im Internet an, die Workshop-Teilnahme ist dann kostenlos, ebenso der Besuch der Fachmesse.

Bei der internationalen H2Expo-Fachkonferenz sprechen insgesamt rund 70 Referenten aus 11 Ländern. Themenschwerpunkte im Konferenzprogramm sind „Schifffahrt“ und „Luftfahrt“, zwei Branchen, die am Standort Hamburg besonders stark vertreten sind, sowie „Infrastruktur“ und „Automotive“. Ein spezielles Forum für den wissenschaftlichen Austausch im Rahmen der Konferenz ist die Session „Grundlagenforschung und Technologien“, die am Nachmittag des zweiten Tages stattfindet. Internationale Referenten von Universitäten und Instituten werden hier über neue Studien, Thesen und Entwicklungen im Bereich der elektrischen Antriebe, Wasserstoff- und Brennstoffzellenforschung berichten. Mit diesem Forum unterstützt die Hamburg Messe auch die Nachwuchsförderung der Branche.

Informationen über Kongressprogramm und Teilnahmegebühren der H2Expo sind im Internet unter www.h2expo.de zu finden. Auf der begleitenden Fachmesse präsentiert die Branche am 8. und 9. Juni ihre marktspezifischen Produkte und Dienstleistungen. Messeeintritt: 7 Euro, ermäßigt 3.50 Euro. Zugang über den Eingang Mitte (am Fernsehturm), Öffnungszeiten täglich 9 bis 18 Uhr.
Weitere Informationen unter www.h2expo.de und www.h2expo.com

Pressekontakt:
G. Blickle, Tel.: 040/3569-2442, Fax: -2449,
e-Mail.: gudrun.blickle@hamburg-messe.de

Gudrun Blickle | Hamburg Messe
Weitere Informationen:
http://www.hamburg-messe.de

Weitere Berichte zu: B-Klasse Brennstoffzelle H2EXPO Messegelände Sportwagen Wasserstoff

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Boden – Grundlage des Lebens / Bodenforscher auf der Internationalen Grünen Woche
16.01.2018 | Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ

nachricht EMAG auf der GrindTec 2018: Kleine Bauteile – große Präzision
11.01.2018 | EMAG GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

• Prototypen-Test im Lufthansa FlyingLab
• LYRA Connect ist eine von drei ausgewählten Innovationen
• Bessere Kommunikation zwischen Kabinencrew und Passagieren

Die Zukunft des Fliegens beginnt jetzt: Mehrere Monate haben die Finalisten des Mode- und Technologiewettbewerbs „Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab“...

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungen

6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“

18.01.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018

17.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

18.01.2018 | Informationstechnologie

Optimierter Einsatz magnetischer Bauteile - Seminar „Magnettechnik Magnetwerkstoffe“

18.01.2018 | Seminare Workshops

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungsnachrichten