Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Gut aufgestellt: die französische Elektronikbranche auf der Electronica

04.09.2014

16 französische Unternehmen stellen auf der Fachmesse in München vom 11. bis 14. November ihre Neuheiten vor 

Die Messe Electronica ist auf Komponenten, Systeme und Anwendungen der Elektronik spezialisiert und gilt als das Top-Branchenevent auch für französische Unternehmen. Die französische Elektronikindustrie beschäftigt fast 160 000 Menschen und erwirtschaftet 15 Milliarden EUR mit einem Exportanteil von 50 Prozent.

Die Zulieferer, die in Frankreich produzieren, positionieren sich insbesondere auf den Märkten Embedded Systems und Industrieelektronik (Schwerpunkte hier: Automobilindustrie, Luftfahrt, Wehrtechnik, Schienenverkehr).

Die beiden Segmente stellen 75 Prozent der französischen Elektronikproduktion dar. In die Automobilindustrie (37 Prozent), Industrie und Medizin (33 Prozent) sowie bei Verteidigung und Sicherheit (29 Prozent) hat Europa darüber hinaus den größten Anteil an der weltweiten Elektronikfertigung. Frankreich ist in diesen Bereichen auch stark vertreten, denen auch im nächsten Jahr weiteres Wachstum prognostiziert wird. 

Die französische Elektronikindustrie hat mehrere Pluspunkte: Marktführer auf allen Ebenen der Wertschöpfungskette (Betreiber, Systemintegratoren, Zulieferer), wettbewerbsfähige Lieferanten sowie eine Zulieferbranche, die sich durch eine Vielzahl dynamischer Mittelständler auszeichnet.

In Frankreich zeigt sich eine zunehmende Spezialisierung auf Embedded Systems für Industriezweige mit Wachstumspotenzial (Luftfahrt, Sicherheit und Verteidigung, Industrie, Medizintechnik). Darüber hinaus vermarkten französische Unternehmen Technologien und Services, die im Zentrum gesellschaftlicher Herausforderungen der Zukunft stehen: Mobilität in der Zukunft, Online-Gesundheitsfürsorge, Breitbandnetz oder sicherer Datenaustausch. 

Laut dem Dachverband Acsiel, stieg der Umsatz von Halbleitern zwischen 2012 und 2013 um 12,3 Prozent. Das ist vor allem auf den Verkauf von Chipkarten zurückzuführen. Deren Absatz nahm vor allem im Direktverkauf an Erstausrüster und in folgenden Branchen zu: Automotive-Anwendungen (25,8 Prozent), Chipkarten (22,5 Prozent) sowie im industriellen und militärischen Luft-und Raumfahrt-Sektor (21,6 Prozent). Die ersten beiden Märkte waren auch die stärksten Wachstumsmotoren mit einem jeweiligen Umsatz von 6,9 Prozent und 20,2 Prozent des Verkaufs. 

In Zusammenarbeit mit vier Verbänden und Kompetenzzentren - GFIE, ACSIEL, Minalogic und SNESE – konnte Ubifrance, die Französische Agentur für Außenhandel, 16 französische Unternehmen für die Messeteilnahme gewinnen. Die Aussteller verteilen sich auf drei Hallen: 

Halle A6 - Embedded Systems, Entwicklungswerkzeuge - Software, Entwicklungswerkzeuge - Hardware, Peripheriesysteme, fertige Systemlösungen:

Alpwise, ReFLEX CES, Systemplus

Halle A2 – PCB und EMS, Zubehör zu Leiterplatten:

ABChimie, Cibel, CIF, Cirly, Cofidur EMS, GTID Group, Linxens, MCScreen, ElectroniqueS

Halle B5 – Elektronische Komponenten: passive Bauelemente, Kondensatoren, Polymer-Bauelemente:

Eton, Precogs, Proto-electronics.com, TCT

Weitere Informationen erhalten Sie im Ausstellerverzeichnis: http://www.ubifrance.com/medias/document/french-pavilion-electronica_29_8_2014_35_3.pdf

Kontakt Deutschland:

Französisches Generalkonsulat

Wirtschafts- und Handelsabteilung - Ubifrance

Violaine Terreaux, Fachreferentin Elektronik

Martin-Luther-Platz 26

40212 Düsseldorf

Tel: 0211 30041-405

Fax: 0211 30041-177

E-Mail: violaine.terreaux@ubifrance.fr

Webseite : www.ubifrance.com/de

Pressekontakt:

FIZIT – Das deutsche Pressebüro von Ubifrance


Französisches Generalkonsulat

Wirtschafts- und Handelsabteilung - Ubifrance

Sarah Struk, Projektleiterin

Martin-Luther-Platz 26

40212 Düsseldorf


Tel.: +49 211 30041-350


Fax: +49 211 30041-116


E-Mail: sarah.struk@ubifrance.fr  

Webseite: www.ubifrance.com/de

Sarah STRUK | UBIFRANCE

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Intelligente Filter für innovative Leichtbaukonstruktionen
08.12.2016 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

nachricht Mobile Learning und intelligente Contentlösungen im Fokus
08.12.2016 | time4you GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Im Focus: Significantly more productivity in USP lasers

In recent years, lasers with ultrashort pulses (USP) down to the femtosecond range have become established on an industrial scale. They could advance some applications with the much-lauded “cold ablation” – if that meant they would then achieve more throughput. A new generation of process engineering that will address this issue in particular will be discussed at the “4th UKP Workshop – Ultrafast Laser Technology” in April 2017.

Even back in the 1990s, scientists were comparing materials processing with nanosecond, picosecond and femtosesecond pulses. The result was surprising:...

Im Focus: Wie sich Zellen gegen Salmonellen verteidigen

Bioinformatiker der Goethe-Universität haben das erste mathematische Modell für einen zentralen Verteidigungsmechanismus der Zelle gegen das Bakterium Salmonella entwickelt. Sie können ihren experimentell arbeitenden Kollegen damit wertvolle Anregungen zur Aufklärung der beteiligten Signalwege geben.

Jedes Jahr sind Salmonellen weltweit für Millionen von Infektionen und tausende Todesfälle verantwortlich. Die Körperzellen können sich aber gegen die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Einzelne Proteine bei der Arbeit beobachten

08.12.2016 | Biowissenschaften Chemie

Intelligente Filter für innovative Leichtbaukonstruktionen

08.12.2016 | Messenachrichten

Seminar: Ströme und Spannungen bedarfsgerecht schalten!

08.12.2016 | Seminare Workshops