Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Grüne Woche 2014: Innovation und Tradition - Landwirtschaft verbindet

15.10.2013
ErlebnisBauernhof zeigt anschaulich, wie unsere Nahrungsmittel von Feld und Stall auf den Teller kommen

In Deutschland werden jeden Tag sichere Lebensmittel, Energie und Rohstoffe in höchster Qualität erzeugt. Wie das überhaupt funktioniert, welche Wertschöpfungsketten dies erst möglich machen, können die Besucher auf dem ErlebnisBauernhof der Internationalen Grünen Woche Berlin 2014 anschaulich erfahren.

Vom 17. bis 26. Januar ermöglichen mehr als 70 Partner in Halle 3.2 einen Blick in die Welt der Landwirtschaft und der dazugehörigen Branchen. Der Auftritt steht unter dem Motto "Innovation und Tradition - Landwirtschaft verbindet". Alle Messebesucher können sich über die vielfältigen Leistungen der Land- und Ernährungswirtschaft in den sechs Ausstellungsbereichen "Wissenschaft & Forschung", "Pflanzenproduktion", "Natur nutzen - Natur schützen", "Tierproduktion", "Landwirtschaft & Gesellschaft" sowie "Treffpunkt"

informieren. Ob jung oder alt, jeder kann Spannendes, Wissenswertes und Überraschendes erkunden. Dazu gehört auch die Möglichkeit zum Dialog mit den Menschen hinter den Produkten der Land- und Ernährungswirtschaft.

Der ErlebnisBauernhof ist eine gemeinsame Initiative des Deutschen Bauernverbandes, des Vereins information.medien.agrar und der Fördergemeinschaft Nachhaltige Landwirtschaft, die den Erleb-nisBauernhof federführend koordiniert. Die Landwirtschaftliche Ren-tenbank unterstützt maßgeblich den ErlebnisBauernhof, agrarheu-te.com ist offizieller Medienpartner.

"Wissenschaft & Forschung" bilden die Basis für Wachstum in der deutschen Landwirtschaft. In diesem Ausstellungsbereich stellen unter anderem das Bundesinstitut für Risikobewertung und das Ku-ratorium für Technik und Bauwesen in der Landwirtschaft (KTBL) Innovatives und Neuartiges interaktiv vor.

Die Darstellung im Bereich "Pflanzenproduktion" steht im Zeichen der Ressourceneffizienz. Ein Präsentationsschwerpunkt liegt dabei auf dem verantwortungsbewussten Umgang der modernen Landwirtschaft mit dem Naturhaushalt und ihrer Leistungen für den Erhalt der Biodiversität.

"Natur nutzen - Natur schützen" ist der Leitgedanke, der sich im Jahr 2014 durch diesen Ausstellungsbereich zieht. Erstmals wird dies nicht nur am Beispiel einer einzelnen Feldfrucht, sondern an einer Fruchtfolge demonstriert. Moderne Landtechnik verdeutlicht, wie sie durch Erfindergeist und Innovationen Ressourcen effizient und gleichzeitig schonend für den Naturhaushalt arbeitet.

"Der Weg der Wurst" greift das Thema Fleischproduktion auf und verbindet ausgehend vom Ausstellungsbereich "Tierproduktion" Themen wie Haltung, Züchtung, Fütterung und Gesundheit über die Verarbeitung und den Handel. Genauso veranschaulichen Zuchtbulle, Kalb und Kuh die Entstehung unserer Milch und ermöglichen das Verfolgen der Produktionskette von Anfang an. In der Schauflei-scherei und der gläsernen Bäckerei des Bereiches "Verarbeitung & Handel" wird dann die Verarbeitung von Rohwaren beispielhaft er-klärt und Produkte werden zur Verköstigung angeboten.

Im Themenbereich "Landwirtschaft & Gesellschaft" sind neben den LandFrauen und der Landjugend auch die Kirchen vertreten. Zentraler Anlaufpunkt für Kita-Gruppen, Schüler und Jugendliche sind der Messekindergarten "MeKi" und der i.m.a-Wissenshof.

Die letzte Station des ErlebnisBauernhofes bildet der sogenannte "Treffpunkt". Hier kann man während eines langen Messetages Luft holen, sich im neu konzipierten Fernsehstudio vom "ErlebnisBauernhof -TV" unterhalten und informieren lassen oder sich in der Frankenfarm mit Essen und Trinken stärken. Dort findet man auch den Deutschen Bauernverband sowie die Fördergemeinschaft Nachhaltige Landwirtschaft (FNL) mit dem "Grünen Sofa". Am Grünen Sofa führt die FNL erneut eine Verbraucherbefragung durch und sammelt Spenden für die Deutsche Welthungerhilfe.

Veranstaltungen auf dem ErlebnisBauernhof

Freitag 17. Januar 2014, 10.30 bis 12.30 Uhr
Eröffnung des ErlebnisBauernhofs, Benefizempfang zugunsten der
Deutschen Welthungerhilfe. Veranstalter: Fördergemeinschaft
Nachhaltige Landwirtschaft (FNL) Halle 3.2, Bühne des
Erlebnis-Bauernhofs
Sonntag 19. Januar 2014, 14 bis 14.30 Uhr
Parade der Produktköniginnen. Veranstalter: FNL, Halle 3.2,
Bühne des ErlebnisBauernhofs
Montag 20. Januar 2014, 10 bis 13 Uhr Tag der Ausbildung.
Veranstalter: FNL, Deutscher Bauernverband,
Deutscher LandFrauenverband,
i.m.a - informati-on.medien.agrar e.V., Halle 3.2
Mittwoch 22. Januar 2014, 11 bis 12 Uhr
Pressekonferenz für Schülerzeitungsredakteure.
Veranstalter: i.m.a., Halle 3.2, Bühne des ErlebnisBauernhofs
Tägliche Veranstaltung
Darstellung der gesamten Lebensmittelkette
Hier wird informiert über landwirtschaftliche Produktionsketten, Qua-litätssicherung, artgemäße Tierhaltung, Pflanzenschutz und vieles mehr. Neben der sachlichen Aufklärung kommt beim Sehen, Schmecken, Fühlen und Staunen auch Spaß nicht zu kurz. Ein besonderes Erlebnis für Klein und Groß ist jedes Jahr die Begegnung mit den Tieren des Messebauernhofs. Premiere feiert in diesem Jahr ErlebnisBauernhof-TV, das mit täglich wechselnden Programmhighlights die Besucher direkt informiert.

Weitere Informationen:

Fördergemeinschaft Nachhaltige Landwirtschaft (FNL)
Ingo Willoh, Pressesprecher Tel: +49-(0)30-88 66 355 40,
Mobil: +49-(0)152-33967669 E-mail: i.willoh@fnl.de,
Internet: www.fnl.de
Pressekontakt:
Stellv. Pressesprecher
Pressereferent
Wolfgang Rogall
Messedamm 22
14055 Berlin
Tel.: (030) 3038-2218
Fax: (030) 3038-2287
rogall@messe-berlin.de

Wolfgang Rogall | Messe Berlin GmbH
Weitere Informationen:
http://www.messe-berlin.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht COMPAMED 2017 zeigte neue Fertigungsverfahren für individualisierte Produkte
06.12.2017 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

nachricht Schlanke Motorsteuergeräte schaffen Platz im Schaltschrank erweitert RiLine Compact - Portfolio
30.11.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mit Quantenmechanik zu neuen Solarzellen: Forschungspreis für Bayreuther Physikerin

12.12.2017 | Förderungen Preise

Stottern: Stoppsignale im Gehirn verhindern flüssiges Sprechen

12.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

E-Mobilität: Neues Hybridspeicherkonzept soll Reichweite und Leistung erhöhen

12.12.2017 | Energie und Elektrotechnik