Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Grüne Woche 2009: Top-Konferenzen für rund 100.000 Fachbesucher

07.01.2009
Mit dem hochkarätigsten Konferenzprogramm in ihrer Geschichte unterstreicht die Internationale Grüne Woche Berlin 2009 (16.-25.1.) ihren Stellenwert als die weltweit bedeutendste agrarpolitische Veranstaltung.

Von den mehr als 400.000 erwarteten Besuchern werden rund 100.000 Fachleute die weltgrößte Verbraucherschau für Landwirtschaft, Ernährung und Gartenbau besuchen. Auf diese Experten wartet ein umfangreiches Konferenzprogramm.

Mehr als 300 Kongresse, Seminare und Workshops bieten im Verlauf der Messe umfassende Gelegenheit zum fachlichen Informationsaustausch.

Unter der Dachmarke "Forum Internationale Grüne Woche (FIGW)"
finden zum Messeauftakt mehrere hochrangige agrar- und wirtschaftspolitische Veranstaltungen statt:

Am 17. Januar lädt die 2. Internationale Agrarministerkonferenz mit Agrarministern und Regierungsdelegationen aus Europa und Übersee zum Informationsaustausch ins ICC Berlin. Unter anderem sprechen Ilse Aigner, Bundesministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Roberto Rodrigues, Minister a.D. für Landwirtschaft der Förderativen Republik Brasilien, Mariann Fischer-Boel, EU-Kommissarin für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung (angefragt), Alexej W. Gordejew, Minister für Landwirtschaft der Russischen Förderation (angefragt), Tefera Derebew, Minister für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung, Äthiopien (angefragt), Chen Xiao Hua, Vizeminister für Landwirtschaft, China, Sharad Pawar, Minister für Landwirtschaft, Indien (angefragt).

Auf Initiative des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz kommen zusätzlich am 17. Januar erstmals mehr als 30 Landwirtschaftsminister im Schloss Charlottenburg zum 1. Berliner Agrarministergipfel zusammen (Pressekonferenz im Anschluss: 17 Uhr, Schloss Charlottenburg, Museum für Vor- und Frühgeschichte).

Vom 15. bis 19. Januar ist die "Sicherung der Welternährung - Globale Herausforderungen für Politik und Wirtschaft" das zentrale Thema. Erstmals findet auf Initiative der deutschen Wirtschaft das Internationale Forum Agrar- und Ernährungswirtschaft (IFAE) im ICC Berlin statt. Herzstück ist die Plenarveranstaltung "Welternährung 2020 - innovative Lösungen bei begrenzten Ressourcen" am 17. Januar.

Begleitet werden diese zentralen Veranstaltungen des Forums Internationale Grüne Woche von mehreren Fachforen und Panelveranstaltungen im ICC Berlin:

15. Januar: "Agrarforum Aserbaidschan", "Moldau-Forum" und "Praxisnahe Kooperationsprojekte: ein Beitrag zur weltweiten Ernährungssicherung".

16. Januar: "Klimawandel als Herausforderung für die Agrar- und Ernährungswirtschaft", "Geographical Indication and its contribution to food security", "Bioenergie und Klimaschutz - Projektentwicklung und Projektfinanzierung in Osteuropa und Zentralasien", "Rumänien / Bulgarien-Forum", "Russland und Ukraine - wachsende Exportmärkte für deutsche Lebensmittel", "Landwirtschaft der Zukunft: Ressourcen schonend - wirtschaftlich - nachhaltig. Entwicklungen in Argentinien, Russland, Kanada und Deutschland", "Climate Change and its implication in Central Asia", "Exportmarkt Japan - Absatzpotenziale für deutsche Nahrungsmittel", "20 Jahre Transformation - gibt es jetzt den globalen Konsumenten?", "Russland-Forum", "Landwirtschaft in China - quo vadis?" und "Ukraine-Forum".

17. Januar: Kooperationsbörse im ICC Berlin: Im Ausland tätige deutsche Unternehmen und Institutionen kommen hier ins Gespräch mit den Gästen des Internationalen Forums Grüne Woche. Ziel ist die Kontaktaufnahme mit möglichen Partnern für gemeinsame Geschäftsprojekte.

18. Januar: "Dairy sector development in Eastern Europe"; "Landwirtschaft - eine Schlüsselressource für Entwicklung"; "Tiergesundheit in globalen Märkten".

19. Januar: "Milch- und Junglandwirtekongress" sowie die Veranstaltungen "MACE Green Week Scientific Conference 2009" und ein internationaler Workshop im Rahmen des Projekts "Enlargement Network for Agripolicy Analyses".

Weitere Konferenzen der Grünen Woche 2009

DLG-Wintertagung 2009:
13. bis 15. Januar, ICC Berlin
"Landwirtschaft 2020: Erwartungen, Strategien, Verantwortung"
lautet das Leitthema der Wintertagung der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft e. V. (DLG) 2009, die vom 13. bis 15.
Januar unmittelbar vor der Grünen Woche im ICC Berlin stattfindet.
Die Agrarwirtschaft sieht sich angesichts turbulenter Märkte, der weltweiten Finanzkrise und durch gesellschaftliche Anforderungen vor große Herausforderungen gestellt. Ein wichtiges Erfolgskriterium für eine dynamische Weiterentwicklung der Landwirtschaft wird sein, inwieweit sich die Betriebe an die kommenden Verhältnisse angepasst haben werden. Im Mittelpunkt der Vortragsveranstaltung stehen daher die Fragen nach den zu erwartenden Rahmenbedingungen und Märkten, den Anforderungen und Einflüssen der Gesellschaft und deren Konsequenzen.
3. HDE-Retail-Forum
19. Januar, 10.30 bis 13 Uhr, ICC Berlin, Saal 7
"Partnerschaft zum Wohle der Menschen, Handel und Tafeln - Herausforderungen 2009" lautet das Thema des 3. Retail-Forums des Deutschen Hauptverbandes des Deutschen Einzelhandels (HDE). Als größter Spender unterstützt der Einzelhandel die Tafeln in Deutschland mit Lebensmittel- und Sachspenden, durch ehrenamtliches Engagement oder durch Know-How. Wie vielfältig die Zusammenarbeit zwischen Tafel und Handel ist, wo es Potenzial für Verbesserungen gibt und welche Erwartungen beide aneinander haben, zeigt das HDE Retail-Forum. Ein besonderer Schwerpunkt wird das Dortmunder Pilotprojekt sein, bei dem die Dortmunder Tafel und die Zertifizierungsgesellschaft Det Norsk Veritas eine Hygiene-Praxis für gespendete Lebensmittel erarbeiten.
Zukunftsforum Ländliche Entwicklung
21. und 22. Januar 2009, ICC Berlin
Am 21. und 22. Januar 2009 veranstaltet das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz im ICC Berlin zum zweiten Mal das "Zukunftsforum Ländliche Entwicklung". Die Förderung einer multifunktionalen Landwirtschaft in intakten ländlichen Räumen ist ein Hauptanliegen der Politik. Der Erfahrungs- und Gedankenaustausch zwischen den Menschen in Politik, Verwaltung, Wirtschaft, Wissenschaft sowie Verbänden und Vereinen in ländlichen Räumen soll mit dem Zukunftsforum fortgesetzt werden. Je vielfältiger die Aktivitäten im sozialen, politischen und kulturellen Bereich sind, desto eher sind die Menschen in diesen Gegenden verwurzelt.

Ländliche Räume sollen jedoch nicht nur Lebens-, sondern auch Arbeitsräume sein. Attraktiven Arbeitsplätzen kommt für die Zukunftsfähigkeit ländlicher Regionen deshalb eine Schlüsselfunktion zu. Welche Bedeutung die Schaffung und der Erhalt wettbewerbsfähiger Arbeitsplätze sowie die Förderung des wirtschaftlichen Potenzials für die Entwicklung ländlicher Räume haben, ist zentrales Thema der diesjährigen Hauptveranstaltung.

Fachforen des Deutschen Bauernverbandes

Parallel zum Messegeschehen und zu vielen hochkarätigen Diskussionsrunden auf der Bühne des ErlebnisBauernhofs (Halle 3.2) veranstaltet der Deutsche Bauernverband (DBV) mehrere Fachforen:

DBV-Fachforum: Tiergesundheit in globalen Märkten 18. Januar 2009, 10 bis 12.30 Uhr, ICC Berlin, Saal 3,

DBV-Fachforum: Tag der Ausbildung
19. Januar 2009, 10.30 bis 13.30 Uhr, ErlebnisBauernhof, Halle 3.2 Zu den 14 Grünen Berufen zählen Landwirt, Hauswirtschafter, Forstwirt, Tierwirt, Winzer, Gärtner, Pferdewirt, Fischwirt, Molkereifachmann, Landwirtschaftlicher und Milchwirtschaftlicher Laborant, Revierjäger, Brenner und der neue Beruf Fachkraft Agrarservice.

DBV-Fachforum: Milch- und Junglandwirtekongress 19. Januar 2009, 13 bis 16 Uhr, ICC Berlin, Saal 3

DBV-Fachforum: Klimaschutz: Bilanzen, Forderungen, Perspektiven 20. Januar 2009, 11 bis 15 Uhr, ICC Berlin, Dachgarten

DBV-Fachforum: Blick nach vorne - Perspektiven in der Nutztierfütterung, 21. Januar 2009, 10:30 bis 12:30 Uhr, ICC Berlin, Dachgarten

DBV-Fachforum: Bioenergie 2009 - Möglichkeiten für die Landwirtschaft, 21. Januar 2009, 14 bis 17 Uhr, ICC Berlin, Dachgarten.

DBV-Fachforum: Intelligentes Flächenmanagement senkt den Flächenverbrauch, 22. Januar 2009, 10 bis 12 Uhr, ICC Berlin, Saal 7

DBV-Fachforum: Ausbreitung von Wolf, Luchs und Bär in Deutschland
- Auswirkungen auf die Weidetierhaltung, 23. Januar 10 bis 15 Uhr, ICC Berlin, Saal 3.

Preisverleihung des Förderpreises Ökologischer Landbau 2009 23. Januar 2009, 12:30 Uhr, Messegelände Berlin, Saal Europa,Halle 7,

Die Preisverleihung des Förderpreises Ökologischer Landbau 2009 des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) findet im Rahmen einer Festveranstaltung am Tag des Ökologischen Landbaus am 23. Januar statt. Der Förderpreis wird im Jahr 2009 - nunmehr zum neunten Mal - an ökologisch wirtschaftende Betriebe für besonders innovative Konzepte vergeben und ist mit bis zu 25.000 Euro dotiert.

6. Symposium des Bundesverbandes Deutscher Milchviehhalter 24. Januar, 9.30 bis 16 Uhr, ICC Berlin, Saal 1

Am 24. Januar 2009 findet im ICC Berlin das 6. Symposium des Bundesverbandes Deutscher Milchviehhalter (BDM) statt. Das Thema lautet "Märkte gestalten statt Krisen verwalten". Hochkarätige Referenten aus verschiedenen Ländern werden auf dem Symposium sprechen.

Weitere Informationen:

Anmeldungen und Programm zum "Forum Internationale Grüne Woche":
www.forumgruenewoche.de
Weitere Informationen zum gesamten Konferenzprogramm der Grünen Woche www.gruenewoche.de / Kongresse & Events.

Wolfgang Rogall | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.forumgruenewoche.de
http://www.gruenewoche.de
http://www.messe-berlin.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Weltneuheit im Live-Chat erleben
25.05.2018 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Neue Schaltschrank-Plattform für die Energiewelt
24.05.2018 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Starke IT-Sicherheit für das Auto der Zukunft – Forschungsverbund entwickelt neue Ansätze

Je mehr die Elektronik Autos lenkt, beschleunigt und bremst, desto wichtiger wird der Schutz vor Cyber-Angriffen. Deshalb erarbeiten 15 Partner aus Industrie und Wissenschaft in den kommenden drei Jahren neue Ansätze für die IT-Sicherheit im selbstfahrenden Auto. Das Verbundvorhaben unter dem Namen „Security For Connected, Autonomous Cars (SecForCARs) wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung mit 7,2 Millionen Euro gefördert. Infineon leitet das Projekt.

Bereits heute bieten Fahrzeuge vielfältige Kommunikationsschnittstellen und immer mehr automatisierte Fahrfunktionen, wie beispielsweise Abstands- und...

Im Focus: Powerful IT security for the car of the future – research alliance develops new approaches

The more electronics steer, accelerate and brake cars, the more important it is to protect them against cyber-attacks. That is why 15 partners from industry and academia will work together over the next three years on new approaches to IT security in self-driving cars. The joint project goes by the name Security For Connected, Autonomous Cars (SecForCARs) and has funding of €7.2 million from the German Federal Ministry of Education and Research. Infineon is leading the project.

Vehicles already offer diverse communication interfaces and more and more automated functions, such as distance and lane-keeping assist systems. At the same...

Im Focus: Mit Hilfe molekularer Schalter lassen sich künftig neuartige Bauelemente entwickeln

Einem Forscherteam unter Führung von Physikern der Technischen Universität München (TUM) ist es gelungen, spezielle Moleküle mit einer angelegten Spannung zwischen zwei strukturell unterschiedlichen Zuständen hin und her zu schalten. Derartige Nano-Schalter könnten Basis für neuartige Bauelemente sein, die auf Silizium basierende Komponenten durch organische Moleküle ersetzen.

Die Entwicklung neuer elektronischer Technologien fordert eine ständige Verkleinerung funktioneller Komponenten. Physikern der TU München ist es im Rahmen...

Im Focus: Molecular switch will facilitate the development of pioneering electro-optical devices

A research team led by physicists at the Technical University of Munich (TUM) has developed molecular nanoswitches that can be toggled between two structurally different states using an applied voltage. They can serve as the basis for a pioneering class of devices that could replace silicon-based components with organic molecules.

The development of new electronic technologies drives the incessant reduction of functional component sizes. In the context of an international collaborative...

Im Focus: GRACE Follow-On erfolgreich gestartet: Das Satelliten-Tandem dokumentiert den globalen Wandel

Die Satellitenmission GRACE-FO ist gestartet. Am 22. Mai um 21.47 Uhr (MESZ) hoben die beiden Satelliten des GFZ und der NASA an Bord einer Falcon-9-Rakete von der Vandenberg Air Force Base (Kalifornien) ab und wurden in eine polare Umlaufbahn gebracht. Dort nehmen sie in den kommenden Monaten ihre endgültige Position ein. Die NASA meldete 30 Minuten später, dass der Kontakt zu den Satelliten in ihrem Zielorbit erfolgreich hergestellt wurde. GRACE Follow-On wird das Erdschwerefeld und dessen räumliche und zeitliche Variationen sehr genau vermessen. Sie ermöglicht damit präzise Aussagen zum globalen Wandel, insbesondere zu Änderungen im Wasserhaushalt, etwa dem Verlust von Eismassen.

Potsdam, 22. Mai 2018: Die deutsch-amerikanische Satellitenmission GRACE-FO (Gravity Recovery And Climate Experiment Follow On) ist erfolgreich gestartet. Am...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Im Fokus: Klimaangepasste Pflanzen

25.05.2018 | Veranstaltungen

Größter Astronomie-Kongress kommt nach Wien

24.05.2018 | Veranstaltungen

22. Business Forum Qualität: Vom Smart Device bis zum Digital Twin

22.05.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Berufsausbildung mit Zukunft

25.05.2018 | Unternehmensmeldung

Untersuchung der Zellmembran: Forscher entwickeln Stoff, der wichtigen Membranbestandteil nachahmt

25.05.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Starke IT-Sicherheit für das Auto der Zukunft – Forschungsverbund entwickelt neue Ansätze

25.05.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics