Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Große Themenvielfalt auf der Industrial Supply 2012

07.02.2012
Neu: Werkstoff-Forum Intelligenter Leichtbau meets Materials Café - Themenparks, Foren und Solutions Area Leichtbau bereichern die Ausstellung

Global Sourcing heißt das Stichwort in der Zulieferindustrie. Steigende Rohstoffpreise und ein Mangel an Fachkräften veranlassen die Unternehmen, ihre Waren und Dienstleistungen weltweit zu beschaffen. Auf der HANNOVER MESSE vom 23. bis 27. April 2012 finden Vertreter der Zulieferindustrie beste Voraussetzungen, um ihr globales Netzwerk auf- oder auszubauen. Denn mit der internationalen Leitmesse Industrial Supply verfügt die HANNOVER MESSE über die weltweit bedeutendste Zuliefermesse. Hinzu kommen noch Synergieeffekte zu den anderen Industriezweigen und Technologiebereichen auf der HANNOVER MESSE.

Das Programm der Industrial Supply 2012 verspricht eine Reihe lohnender Veranstaltungen über die reine Ausstellung hinaus. Hierzu gehören Themenparks, Sonderschauen sowie Foren und die Solutions Area Leichtbau. Im Zentrum der kommenden HANNOVER MESSE steht das Thema "greentelligence", also die intelligente Verbindung von effizienten Verfahren, umweltverträglichen Materialien und nachhaltigen Erzeugnissen in der industriellen Produktion. Hier sind die Zulieferer in besonderer Weise beteiligt, da mittlerweile rund 60 Prozent aller Innovationen in der Industrie aus der Zulieferbranche kommen.

Werkstoff-Forum Intelligenter Leichtbau meets Materials Café Erfahrungsaustausch und Wissenstransfer mit einem klaren Bezug zur praktischen Anwendung stehen auch im Fokus des Werkstoff-Forums Intelligenter Leichtbau und des Materials Café. Beide Angebote sind als sich ergänzende Einheit zu sehen, die sich ganz dem Thema Leichtbaulösungen widmet. Kreativer Austausch, sinnliche Erlebnisse und fundierte Informationen stehen auf dem Programm im Materials Café. Anspruchsvolle Vorträge und Diskussionsforen wiederum bietet das Werkstoff-Forum. Dabei geht es um anwendungsorientierte Forschung, innovative Produktentwicklungen, Werkstoff-Knowhow, Design und neue Materialien.

Themenparks

System-Zulieferer sind gefragt wie nie - und das quer durch alle Branchen vom Automobilbau über Energie- und Medizintechnik bis zum Flugzeugbau. Geschätzt werden ihr Service und ihre flexible Anpassung an die Erfordernisse der Märkte. Zu den Aufgaben der System-Zulieferer gehören die Bereiche Produkt- und Prozessentwicklung sowie die Serienproduktion bis zum Ende der Produktlebenszyklen. Im Themenpark SystemPartner präsentieren sie sich anhand relevanter Beispiele aus der Praxis als kenntnisreiche Wertschöpfungspartner für Originalgerätehersteller. Unterstützt wird der Themenpark von der NEVAT, dem niederländischen Branchenverband der System-Zulieferer.

Neu auf der Industrial Supply ist der Themenpark Klebtechnik.
Gerade auch mit Blick auf nachhaltige Verfahren gewinnt die Klebtechnik als leistungsfähige Fügetechnologie mehr und mehr an Bedeutung. Kleb- und Dichtstoffhersteller, Klebeband- und Anlagenhersteller, aber auch praxisnahe Forschungseinrichtungen und Unternehmen aus der Oberflächenbearbeitung präsentieren hier die Vorzüge industrieller Klebtechnik mit ihren weitreichenden Möglichkeiten in Sachen Werkstoffauswahl und Design. Der Themenpark Klebtechnik wird künftig alle zwei Jahre Teil der Industrial Supply sein.
Nicht wegzudenken auf der Industrial Supply ist der Themenpark Gegossene Technik. Hier informieren die Aussteller über Gussprodukte, Produktionsverfahren, Innovationen und Serviceleistungen. Teil dessen ist die Informationsplattform "Konstruieren und Gießen" vom Branchenverband der Deutschen Gießerei-Industrie (BDG). Ein Schwerpunkt bei den Gießern ist der Leichtbau, da in Bereichen wie

Flugzeug- und Maschinenbau, Medizintechnik und Energieanlagenbau zunehmend Metallteile mit geringerem Gewicht und erhöhter Funktionalität gebraucht werden.

Auch für die Schmiedetechnik ist Leichtbau ein großes Thema, da neue Werkstoffe aus leichterem Stahl und Aluminium die Produkte deutlich leistungsfähiger machen. Um dies und anderes geht es im Themenpark Massivumformung. Der Industrieverband Massivumformung e.

V. legt seinen Schwerpunkt bei der diesjährigen Industrial Supply auf die Nachwuchsförderung. Zum ersten Mal wird auf dem Branchenstand eine große Kontaktbörse für Ausbildung und Beruf angeboten. Dort können sich Schüler und Schülerinnen über Ausbildungsplätze, Praktika sowie Angebote von Studien- und Diplomarbeiten informieren.

Verschlüsse, Scharniere, Dichtungen oder Schlösser, Beschläge,
Tür- oder Fensterbänder sind die Produkte, um die sich alles im Themenpark Verschlusstechnik dreht. Auch in dieser Branche spielt die Nachhaltigkeit eine große Rolle: Eine positive Ökobilanz hat für die Kunden von Schloss- und Beschlagprodukten neben der Qualität bei der Kaufentscheidung eine wichtige Bedeutung.

Begrenzte Rohstoff- und Energieressourcen bieten Raum für intelligente Leichtbausysteme in nahezu allen Industriebranchen. Der Einsatz von Leichtbauwerkstoffen und Leichtbaukonstruktionen ist der zukunftsweisende Weg für die Reduktion des Energie- und Materialbedarfs. Unternehmen erreichen damit eine Verbesserung der Effizienz und Wirtschaftlichkeit ihrer Produkte und Systeme. Schon längst haben sich Leichtbautechnologien zu Innovationstreibern entwickelt und sichern den Unternehmen entscheidende Wettbewerbsvorteile in Anwenderbranchen. Mit dem Themenpark Leichtbau bietet die HANNOVER MESSE den Unternehmen einen Ausstellungsbereich, in dem Produkte und Systeme aus Leichtbaumaterialien, Leichtbautechnologien sowie branchenspezifische Leichtbaulösungen präsentiert werden. In unmittelbarer Nähe stehen in der Solutions Area Leichtbau Live-Demonstrationen und anwendungsorientierte Großexponate aus verschiedenen Bereichen wie Mobilität, Maschinenbau sowie Medizintechnik und Energie im Vordergrund. Experten präsentieren das Potenzial von Leichtbaulösungen sowie aktuelle Leichtbautrends.

Experten- und Diskussionsforen

Messen dienen nicht nur dazu, Angebot und Nachfrage zusammenzubringen und den Mitgliedern einer Branche das Netzwerken zu erleichtern. Auch der Austausch von Wissen und Erfahrung nimmt einen wichtigen Part ein. Ein etabliertes Forum auf der Industrial Supply ist mittlerweile die Suppliers Convention, die mit ihren Themen einen Bogen um die verschiedenen Bereiche der Zulieferindustrie spannt. Die Besucher der Suppliers Convention 2012 erwarten branchenübergreifende Vorträge und Diskussionen zu Technologieentwicklung und Innovationspotenzialen. An den einzelnen Messetagen geht es außerdem um die Industrienation China, das Partnerland der HANNOVER MESSE 2012, um neue Technologien im Fahrzeugbau sowie in der Gießereitechnologie, Produkt- und Prozessinnovationen in der Massivumformung, um Systemzulieferung, die Zuliefertrends im

Maschinen- und Anlagenbau sowie Fügetechnik.

Über die HANNOVER MESSE

Das weltweit bedeutendste Technologieereignis wird vom 23. bis 27.
April 2012 in Hannover ausgerichtet. Die HANNOVER MESSE 2012 vereint acht Leitmessen an einem Ort: Industrial Automation, Energy, MobiliTec, Digital Factory, Industrial Supply, CoilTechnica, IndustrialGreenTec und Research & Technology. Die zentralen Themen der HANNOVER MESSE 2012 sind Industrieautomation und IT, Energie- und Umwelttechnologien, Industrielle Zulieferung, Produktionstechnologien und Dienstleistungen sowie Forschung und Entwicklung. China ist das Partnerland der HANNOVER MESSE 2012.
Originaltext: Deutsche Messe AG Hannover
Digitale Pressemappe: http://www.presseportal.de/pm/13314
Pressemappe via RSS : http://www.presseportal.de/rss/pm_13314.rss2
Ansprechpartnerin für die Redaktion:
Silke Tatge
Tel.: +49 511 89-31614
E-Mail: silke.tatge@messe.de

Silke Tatge | Deutsche Messe Hannover
Weitere Informationen:
http://www.messe.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Solarkollektoren aus Ultrahochleistungsbeton verbinden Energieeffizienz und Ästhetik
16.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

nachricht Energieeffizienter Gebäudebetrieb: Monitoring-Plattform MONDAS identifiziert Einsparpotenzial
16.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit solaren Gebäudehüllen Architektur gestalten

Solarthermie ist in der breiten Öffentlichkeit derzeit durch dunkelblaue, rechteckige Kollektoren auf Hausdächern besetzt. Für ästhetisch hochwertige Architektur werden Technologien benötigt, die dem Architekten mehr Gestaltungsspielraum für Niedrigst- und Plusenergiegebäude geben. Im Projekt »ArKol« entwickeln Forscher des Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern aktuell zwei Fassadenkollektoren für solare Wärmeerzeugung, die ein hohes Maß an Designflexibilität erlauben: einen Streifenkollektor für opake sowie eine solarthermische Jalousie für transparente Fassadenanteile. Der aktuelle Stand der beiden Entwicklungen wird auf der BAU 2017 vorgestellt.

Im Projekt »ArKol – Entwicklung von architektonisch hoch integrierten Fassadekollektoren mit Heat Pipes« entwickelt das Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern...

Im Focus: Designing Architecture with Solar Building Envelopes

Among the general public, solar thermal energy is currently associated with dark blue, rectangular collectors on building roofs. Technologies are needed for aesthetically high quality architecture which offer the architect more room for manoeuvre when it comes to low- and plus-energy buildings. With the “ArKol” project, researchers at Fraunhofer ISE together with partners are currently developing two façade collectors for solar thermal energy generation, which permit a high degree of design flexibility: a strip collector for opaque façade sections and a solar thermal blind for transparent sections. The current state of the two developments will be presented at the BAU 2017 trade fair.

As part of the “ArKol – development of architecturally highly integrated façade collectors with heat pipes” project, Fraunhofer ISE together with its partners...

Im Focus: Mit Bindfaden und Schere - die Chromosomenverteilung in der Meiose

Was einmal fest verbunden war sollte nicht getrennt werden? Nicht so in der Meiose, der Zellteilung in der Gameten, Spermien und Eizellen entstehen. Am Anfang der Meiose hält der ringförmige Proteinkomplex Kohäsin die Chromosomenstränge, auf denen die Bauanleitung des Körpers gespeichert ist, zusammen wie ein Bindfaden. Damit am Ende jede Eizelle und jedes Spermium nur einen Chromosomensatz erhält, müssen die Bindfäden aufgeschnitten werden. Forscher vom Max-Planck-Institut für Biochemie zeigen in der Bäckerhefe wie ein auch im Menschen vorkommendes Kinase-Enzym das Aufschneiden der Kohäsinringe kontrolliert und mit dem Austritt aus der Meiose und der Gametenbildung koordiniert.

Warum sehen Kinder eigentlich ihren Eltern ähnlich? Die meisten Zellen unseres Körpers sind diploid, d.h. sie besitzen zwei Kopien von jedem Chromosom – eine...

Im Focus: Der Klang des Ozeans

Umfassende Langzeitstudie zur Geräuschkulisse im Südpolarmeer veröffentlicht

Fast drei Jahre lang haben AWI-Wissenschaftler mit Unterwasser-Mikrofonen in das Südpolarmeer hineingehorcht und einen „Chor“ aus Walen und Robben vernommen....

Im Focus: Wie man eine 80t schwere Betonschale aufbläst

An der TU Wien wurde eine Alternative zu teuren und aufwendigen Schalungen für Kuppelbauten entwickelt, die nun in einem Testbauwerk für die ÖBB-Infrastruktur umgesetzt wird.

Die Schalung für Kuppelbauten aus Beton ist normalerweise aufwändig und teuer. Eine mögliche kostengünstige und ressourcenschonende Alternative bietet die an...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aquakulturen und Fangquoten – was hilft gegen Überfischung?

16.01.2017 | Veranstaltungen

14. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

12.01.2017 | Veranstaltungen

Leipziger Biogas-Fachgespräch lädt zum "Branchengespräch Biogas2020+" nach Nossen

11.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Feinstaub weckt schlafende Viren in der Lunge

16.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Energieeffizienter Gebäudebetrieb: Monitoring-Plattform MONDAS identifiziert Einsparpotenzial

16.01.2017 | Messenachrichten

Nervenkrankheit ALS: Mehr als nur ein Motor-Problem im Gehirn?

16.01.2017 | Biowissenschaften Chemie