Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

GEOSummit 2012: Call for Papers

17.10.2011
Messe und Kongress für Geoinformation, BERNEXPO, Bern, 19.-21. Juni 2012 / Grössere Messe, vielfältiger Kongress

Bei Entscheidungen in Wirtschaft, Wissenschaft, Verwaltung und Alltag geht längst nichts mehr ohne Geodaten. Die Bedeutung der Geoinformation wächst weiter, neue Berufsbilder und Anwendungen entstehen. Umso wichtiger ist es, dass sich Anbieter und Nutzer treffen und austauschen, damit das weite Feld der Geoinformation an Profil gewinnt und sich als Wachstumsmarkt positioniert.

Das leistet der GEOSummit mit der Messe GEOExpo und dem Kongress der GEOConf. Das neue nationale Gipfeltreffen führt in grösserem Stil das frühere Forum für Geoinformation GIS/SIT fort. Veranstalter bleibt die SOGI, der Schweizer Dachverband für Geoinformation.

Die neue Messe GEOExpo wartet mit einem deutlich grösserem Themen- wie auch Produktangebot und noch mehr Möglichkeiten zu Begegnung und Informationsaustausch auf.

Zahlreiche Unternehmen und Verbände zeigen Trends und Neuheiten im Umgang mit Geoinformationssystemen und präsentieren ihre Aktivitäten. Die GEOExpo richtet sich an ein vielschichtiges Publikum aus Fachleuten und interessierten Anwendern und kann auch unabhängig von der GEOConf besucht werden. Die Anmeldung für Aussteller ist ab sofort möglich.

Der Kongress GEOConf bietet Fachvorträge, Diskussionen und Workshops rund um die Geoinformation. Themen wie Geodatenangebot, Städte- und Gemeinde-GIS, Verkehr und Raumplanung werden gleichermassen behandelt wie Klima und Umwelt, erneuerbare Energien oder Mobile Mapping. Das Kongressprogramm wird im Januar 2012 auf der Website des GEOSummit publiziert: www.geosummit.ch .

Das Vortragsprogramm umfasst

• Ausstellervorträge und Aussteller-/Verbandsaktivitäten im Ausstellungsbereich (in den Räumen der GEOExpo)
• Vorträge der GEOConf-Selection-Tracks (in den Räumen der GEOConf)
• Vorträge auf Einladung (in den Räumen der GEOConf)
• Vorträge aus dem Call for Papers (in den Räumen der GEOConf)
Call for Papers
Im Rahmen des Call for Papers werden rund ein Dutzend Vorträge der GEOConf zu folgenden Themen gesucht:

• Innovation (Innovation in Techniken, Methoden, Praxisberichte, Anwendungen, erfolgreiche Projekte und Lösungen von GIS)

• Open Source GIS und Open Data (inkl. Crowd Sourcing, Web 2.0)

Die Einreichung von Extended Abstracts (4500 Zeichen inkl. Leerschläge) erfolgt ausschliesslich via Internet auf der Website des GEOSummit: www.geosummit.ch. Einsendeschluss für Abstracts ist 30. November 2011. Die Details zum Call for Papers und die Guidelines für Autoren finden sich in der Website. Die Vorträge des Call for Papers unterliegen einem Reviewing durch den Kongressbeirat.

Wir freuen uns auf ein grosses Interesse am neuen GEOSummit im nächsten Jahr und auf zahlreiche Aussteller und Besucher aus der Schweiz und dem angrenzenden Ausland.

Für das Organisationskomitee GEOSummit
Dani Laube, Vorstand SOGI, Präsident OK GEOSummit 2012
Ihr Ansprechpartner GEOExpo:
Daniel Katzer
Projektleiter
Tel. +41 (0)61 985 44 85
dkatzer@geosummit.ch
Ihre Ansprechpartnerin GEOConf:
Christina Schlegel
Projektleiterin
Tel. +41 (0)61 985 44 86
cschlegel@geosummit.ch
Veranstalter:
Schweizerische Organisation für Geo-Information
Sekretariat SOGI, Sissacherstrasse 20, CH-4460 Gelterkinden
www.sogi.ch
Organisation/Information:
HINTE GmbH, Bannwaldallee 60, D-76185 Karlsruhe
Tel. +49 721 93133-00 oder +41 (0)61 985 44 85
www.hinte-messe.de
Informationen für die Medien
Thomas Glatthard
OK GEOSummit
Tel. +41 (0)41 410 22 67
info@sogi.ch

Daniel Katzer | HINTE GmbH
Weitere Informationen:
http://www.geosummit.ch

Weitere Berichte zu: Aussteller Call for Papers GEOConf GEOExpo GEOSummit GIS Geoinformation SOGI

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Verbessertes Sprachverstehen und automatische Spracherkennung für Call- und Servicecenter
15.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

nachricht Ortsübergreifende Produktion durch flexibles Transportsystem - DFKI/SmartFactoryKL auf der HMI 2017
14.02.2017 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Wie ehrlich sind unsere Lebensmittel?

21.02.2017 | Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Kleine Moleküle gegen altersbedingte Erkrankungen

21.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Baukasten-System für die Linienfertigung: Die VL-Baureihe von EMAG

21.02.2017 | Maschinenbau

RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Aufwärtstendenz setzt sich fort

21.02.2017 | Wirtschaft Finanzen