Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Gemeinsames Life-Science-Event von BIOTECHNICA AMERICA, INTERPHEX und PharmaMedDevice erstmals in New York

06.11.2008
Gesamtes Spektrum der Pharma- und Biotech-Industrie unter einem Dach

Europas größte Biotechnologiemesse BIOTECHNICA, die amerikanische Pharma-Leitmesse INTERPHEX sowie die PharmaMedDevice, Fachmesse für pharmazeutisch-medizinische Kombinationsprodukte, werden auch in 2009 wieder ihre Kompetenzen bündeln. Nach der gelungenen Premiere des gemeinsam durchgeführten Life-Science-Events im März 2008 in Philadelphia wird das Trio die biotechnologische und pharmazeutische Industrie im kommenden Jahr erstmals in New York unter einem Dach vereinen. Alle drei Veranstaltungen finden parallel vom 17. bis 19. März 2009 im New Yorker Jacob K. Javits Convention Center statt.

Diese Messeallianz ermöglicht Ausstellern und Besuchern aus aller Welt, den amerikanischen Pharma- und Biotechnologie-Markt unter einem Dach zu erschließen. Laut Burrill & Company wird die amerikanische Biotech-Industrie auf 89 Milliarden US-Dollar geschätzt. Rund 23 Milliarden US-Dollar investiert die US-Biotech-Industrie jährlich in Forschung und Entwicklung. Dem pharmazeutischen US-Markt wird laut IMS Health bis 2012 ein Wert von 400 Milliarden US-Dollar prognostiziert.

Pharma und Biotechnologie sind heutzutage stark miteinander verknüpft. Schon jetzt gehen aus der Biotechnologie die "Blockbuster" für die Pharmaindustrie hervor. Ziel der Organisatoren Deutsche Messe, Hannover, und Reed Life Sciences, Norwalk, USA, ist es deshalb, die gemeinsame Veranstaltung als bedeutenden Treffpunkt für die Life-Science-Industrie im nordamerikanischen Raum zu etablieren.

Aussteller der BIOTECHNICA AMERICA stellen viel versprechende Anwendungsmöglichkeiten der Biotechnologie in Gesundheitswesen, Lebensmittelproduktion, Biochemie und Umweltschutz vor. Die INTERPHEX bietet technologische Lösungen zu jedem Aspekt der Arzneimittelherstellung - von der Prozessentwicklung bis hin zur Marktreife. Im Fokus stehen dabei die vier Komponenten Manufacturing/Processing, Informationstechnologien, Outsourcing sowie Contract Services und Facilities.

Neu auf der INTERPHEX 2009 ist der Ausstellungsbereich "Life Sciences Emerging Technologies Innovation Center". Unternehmen zeigen hier ihre neuesten Technologien für die pharmazeutische und biopharmazeutische Industrie sowie für die Herstellung von medizinischen Geräten. Eine weitere Neuerung ist der Ausstellungsbereich "Pharmaceutical Supply Chain and Security".

Experten und Firmen aus der Logistikbranche präsentieren Technologien und Lösungen für die Bereiche Beschaffung, Lagerung, Warenwirtschaft, Materialfluss, Sicherheit und den Transport von pharmazeutischen Produkten.

Das begleitende Konferenzprogramm bietet zudem eine zentrale Plattform für den Wissenstransfer zwischen der Pharma- und Biotech-Branche. Darüber hinaus lockt eine zweitägige Jobbörse mit attraktiven Stellenangeboten in der internationalen Life-Science-Branche.

Zur Auftaktveranstaltung im März 2008 in Philadelphia zeigten 1
003 Aussteller aus 20 Nationen ihre Produkte und Innovationen, darunter Weltmarktführer wie Merck, Novartis, Pfizer und Sandoz. Die gemeinsame Plattform zog 13 000 Fachbesucher an. Davon interessierten sich allein 33 Prozent in erster Linie für die Biotechnologie.

Zur kommenden Veranstaltung in New York werden mehr als 1 000 Aussteller sowie mehr als 10 000 Besucher erwartet.

Über die BIOTECHNICA

Die BIOTECHNICA in Hannover ist die Leitveranstaltung der europäischen Biotech-Branche. Sie bildet alle Sparten der Biotechnologie ab - von Biotechnik-Grundlagen über Equipment, Bioinformatik und Dienstleistungen bis zu den fünf Anwendungsbereichen Pharma/Medizin, Biochemie, Ernährung, Landwirtschaft und Umwelt. Seit 1985 wird die BIOTECHNICA von der Deutschen Messe am Messeplatz Hannover veranstaltet. Zudem ist die BIOTECHNICA in Hannover (6. - 8. Oktober 2009) auch global aufgestellt mit der BIOTECHNICA AMERICA in New York (17. - 19. März 2009) und der BIOTECH CHINA in Shanghai (1. - 3. Juni 2009).

Katharina Siebert | Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.biotechnica.de/presseservice
http://www.messe.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Auswerte-Elektronik QUADRA-CHEK 2000 von HEIDENHAIN: Zuverlässig und einfach messen
20.04.2018 | DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH

nachricht tisoware auf der Zukunft Personal Süd und Nord 2018
20.04.2018 | tisoware - Gesellschaft für Zeitwirtschaft mbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics