Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

GCO-Sonderschau "Avatar Design" lädt zum 3D-Workshop

28.07.2009
GAMES CONVENTION ONLINE
(31. Juli - 2. August 2009)

Einen individuellen Charakter kreieren oder ein originalgetreues Abbild seiner selbst erschaffen ¿ bei Rollenspielen ist das Gestalten des Avatars von großer Bedeutung. Schließlich repräsentiert der virtuelle Stellvertreter den Gamer in der digitalen Welt.

Im Rahmen der Sonderschau "Avatar Design" auf der GAMES CONVENTION ONLINE können vor allem Neulinge vom 31. Juli bis 2. August lernen, wie es geht: In Kooperation mit dem Publisher PixelPlaying bietet die Leipziger Messe Workshops an, in denen unter fachkundiger Anleitung Avatare entwickelt und in einem Online Spiel getestet werden.

Während der täglich stattfindenden Workshops erstellen die Teilnehmer einen persönlichen Spieleavatar im Online Game "FunFastFantastic" und begeben sich in die Rolle eines "lebendigen" Fahrzeugs. Die entworfenen 3D-Figuren in Form von Autos, Motorrädern oder Trucks werden in wenigen Minuten in das Spiel integriert.

So können die Spieler noch auf der Messe ihre Avatare testen und am Ende des Tages in einem Rennen gegeneinander antreten. Die Workshops sind kostenlos und offen für alle Spielebegeisterten. Sie bieten Platz für jeweils sechs angehende Avatar Designer, eine Vorabanmeldung ist nicht nötig. Geleitet wird der Workshop von Ronny Jesse, einem Experten auf dem Gebiet der 3D-Visualisierung und anerkannter 3D Coach.

Rollenspiel "FunFastFantastic" feiert Weltpremiere

"FunFastFantastic" ist das Erstlingswerk der Spieleschmiede PixelPlaying und wird auf der GAMES CONVENTION ONLINE erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. In dem browserbasierten 3D-MMORPG schlüpft der Spieler in die Rolle eines Mobils, das er immer wieder technisch verbessern kann. Der Spieler hat eine aufregende Agentenstory mit kniffligen Missionen und spannenden Rennsituationen zu bewältigen. "Wir hoffen, mit der Genremischung aus Autospiel und RPG den Nerv der MMO-Gemeinde zu treffen. Die GCO bietet dazu eine hervorragende Generalprobe", sagt Bernd Odendahl, Mitglied der Geschäftsleitung von PixelPlaying. Neu ist, dass das FunFastfantastic auch grafisch mit einem Client-Spiel mithalten kann. Dies war bei reinen Browserspielen bislang nicht möglich.

Über die GAMES CONVENTION ONLINE

Die GAMES CONVENTION ONLINE ist die erste eigenständige Plattform in Europa für den derzeit dynamischsten Markt der Spielebranche: die Browser, Client und Mobile Games. Vom 31. Juli bis 2. August 2009 präsentieren sich in Leipzig Publisher, Spieleportale und Gaming-Dienstleister aus der ganzen Welt.

Konzeptionell gliedert sich die Messe in zwei getrennte Bereiche. Im Zentrum steht das Business Center mit einem qualifizierten Business Matching für Fachbesucher und einer integrierten Dialog-Konferenz. In den Publikumshallen kommen die Gamer zum Zug. Neben der Teilnahme an zahl­reichen Events und Showmatches können sie die neuesten Online- und Mobilespiele ausprobieren. Auf Spiele-Communities warten zudem verschiedene Präsentations-möglichkeiten. Begleitet wird die GCO von einem interaktiven Online-Event. Während der drei Messetage haben Spieler unter www.gamesconvention.com Zugriff auf verschiedene Aussteller-angebote, TV-Streams, Blogs und Foren.

Ansprechpartner für die Presse:
Torsten Anke, Pressereferent
Telefon: +49 341 678-8198
Telefax: +49 341 678-8182
E-Mail: t.anke@leipziger-messe.de

Torsten Anke | Leipziger Messe GmbH
Weitere Informationen:
http://www.leipziger-messe.de
http://www.gamesconvention.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Intelligente Filter für innovative Leichtbaukonstruktionen
08.12.2016 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

nachricht Mobile Learning und intelligente Contentlösungen im Fokus
08.12.2016 | time4you GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Im Focus: Significantly more productivity in USP lasers

In recent years, lasers with ultrashort pulses (USP) down to the femtosecond range have become established on an industrial scale. They could advance some applications with the much-lauded “cold ablation” – if that meant they would then achieve more throughput. A new generation of process engineering that will address this issue in particular will be discussed at the “4th UKP Workshop – Ultrafast Laser Technology” in April 2017.

Even back in the 1990s, scientists were comparing materials processing with nanosecond, picosecond and femtosesecond pulses. The result was surprising:...

Im Focus: Wie sich Zellen gegen Salmonellen verteidigen

Bioinformatiker der Goethe-Universität haben das erste mathematische Modell für einen zentralen Verteidigungsmechanismus der Zelle gegen das Bakterium Salmonella entwickelt. Sie können ihren experimentell arbeitenden Kollegen damit wertvolle Anregungen zur Aufklärung der beteiligten Signalwege geben.

Jedes Jahr sind Salmonellen weltweit für Millionen von Infektionen und tausende Todesfälle verantwortlich. Die Körperzellen können sich aber gegen die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Einzelne Proteine bei der Arbeit beobachten

08.12.2016 | Biowissenschaften Chemie

Intelligente Filter für innovative Leichtbaukonstruktionen

08.12.2016 | Messenachrichten

Seminar: Ströme und Spannungen bedarfsgerecht schalten!

08.12.2016 | Seminare Workshops