Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

GCA Games Convention Asia 2010 dauert fünf Tage / Erstmals findet das Kongressprogramm an drei Tagen statt

18.12.2009
Der 8. bis 12. September - das ist der neue Termin für die GCA Games Convention Asia 2010. Zum vierten Mal findet die von der Leipziger Messe International (LMI) organisierte Konferenzmesse für interaktive Unterhaltung, Infotainment, Edutainment, Hardware und die neuesten Server-Technologien in Singapur statt.

Zudem wird die Veranstaltung um einen auf fünf Veranstaltungstage erweitert. Vom 9. bis 10. September 2010 treffen sich die Fachbesucher auf der GCA Conference. Der im Jahr 2009 erstmals von der Academy of Interactive Arts & Sciences (AIAS) organisierte D.I.C.E.® Summit Asia findet wieder einen Tag vor der GCA Conference am 8. September 2010 statt.

Somit ist die Messe für die internationalen Fachbesucher, die sowohl an der Konferenz teilnehmen und in der Business Area mit Matchmaking Lounge ihre Geschäftskontakte erweitern oder pflegen möchten, an den ersten drei Veranstaltungstagen geöffnet. Lokale und regionale Unternehmen a us der Video- und Computerspieleindustrie präsentieren sich in der Ausstellung vom 10. bis 12. September 2010.

"Der Erfolg der diesjährigen Konferenz und der gelungenen Partnerschaft mit der Academy of Interactive Arts & Sciences (AIAS) zeigt uns, dass eine Entwicklerkonferenz in der Asien-Pazifik-Region nicht nur willkommen ist, sondern auch gebraucht wird", betont Jörg Zeißig, General Manager der Leipziger Messe International (LMI). "Mit der Erweiterung der Veranstaltung um einen Tag wollen wir sicher gehen, dass alle Industrie relevanten Themen, angefangen von Art & Design über Business Development bis Technology und Production, besprochen und für die Teilnehmer und Referenten zeitlich bequem zugänglich sind.

Joseph Olin, Präsident der AIAS ergänzt: "Wir freuen uns sehr darauf, die Zusammenarbeit mit der LMI Asia fortzuführen und die zweite Auflage des D.I.C.E. Summit Asia 2010 in Singapur zu organisieren. Auch im kommenden Jahr erwarten wir führende Industrie-Experten, die an diesem exklusiven Forum, das die Dynamik der interaktiven Unterhaltungsindustrie der Asien-Pazifik-Region widerspiegelt, teilnehmen."

Hintergrund zur GCA und GCA Conference

Die GCA Games Convention Asia ist die einzige Messeveranstaltung mit Fokus auf interaktive Unterhaltung, Infotainment, Edutainment, Hardware und die neuesten Server-Technologien für die asiatische Pazifik-Region. Zur dritten GCA Games Convention Asia vom 17. bis 20. September 2009 kamen 102.500 Besucher in das Suntec International Convention & Exhibition Centre in Singapur. 650 Konferenzteilnehmer nahmen an über 50 Vorträgen und Panels teil. Unter dem Motto "Inspire Yourself” treffen sich jährlich Publisher und Developer aus der Asia-Pazifik Region, den USA und Europa. Weitere Informationen finden Sie auf der offiziellen Website auf www.gc-asia.sg.

Hintergrund zur Academy of Interactive Arts & Sciences

Die Academy of Interactive Arts & Sciences (AIAS) wurde 1996 als gemeinnützige Organisation gegründet und widmet sich seitdem dem Fortschritt und der Anerkennung von interaktiver Kunst. Die Academy sieht es als ihre Aufgabe, gemeinsame Interessen der globalen interaktiven Unterhaltungsgemeinschaft zu fördern und voranzubringen und herausragende Leistungen der interaktiven Künste und Wissenschaften zu erkennen. Zudem organisiert sie eine jährliche Preisverleihung, den Interactive Achievement Award. Dieser hat zum Ziel, das Bewusstsein über diese Kunstform zu stärken. Weiterhin möchte die Academy eine vereinte Stimme für die interaktive Entertainment Gemeinschaft bilden. 2002 gründete die Academy den D.I.C.E. (Design, Innovate, Communicate, Entertain) Summit. Die jährlich in Las Vegas stattfindende Konferenz bezieht sich ausschließlich auf die Entwicklung der interaktiven Unterhaltung und möchte neue Denkans& auml;tze im kreativen Prozess und in der künstlerischen Ausdrucksweise entdecken.

Mehr als 20.000 Mitglieder der Academy gehören zur Spieleindustrie, darunter Publisher wie Electronic Arts, Microsoft, Sony und Nintendo sowie Entwickler wie Bioware/Pandemic, Day One Studios, Epic Games und Insomniac Games. Weitere Informationen finden Sie auf http://www.interactive.org, http://www.dicesummit.org und http://www.intothepixel.com.

Ansprechpartner für die Presse:
Leipziger Messe
Nancy Pfaff, Pressereferentin
Tel.: +49 (0) 341 - 678 8186
E-Mail: n.pfaff@leipziger-messe.de
Ansprechpartner für die GCA:
Jörg Zeißig, Managing Director LMI Asia
Tel.: +49 (0) 341 - 678 7900
E-Mail: j.zeissig@LM-international.com
GCA und GCA Conference im Internet:
www.gc-asia.sg

Nancy Pfaff | Leipziger Messe GmbH
Weitere Informationen:
http://www.leipziger-messe.de
http://www.gc-asia.sg

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht COMPAMED 2017 zeigte neue Fertigungsverfahren für individualisierte Produkte
06.12.2017 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

nachricht Schlanke Motorsteuergeräte schaffen Platz im Schaltschrank erweitert RiLine Compact - Portfolio
30.11.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rest-Spannung trotz Megabeben

13.12.2017 | Geowissenschaften

Computermodell weist den Weg zu effektiven Kombinationstherapien bei Darmkrebs

13.12.2017 | Medizin Gesundheit

Winzige Weltenbummler: In Arktis und Antarktis leben die gleichen Bakterien

13.12.2017 | Geowissenschaften