Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

GCA Games Convention Asia 2010 dauert fünf Tage / Erstmals findet das Kongressprogramm an drei Tagen statt

18.12.2009
Der 8. bis 12. September - das ist der neue Termin für die GCA Games Convention Asia 2010. Zum vierten Mal findet die von der Leipziger Messe International (LMI) organisierte Konferenzmesse für interaktive Unterhaltung, Infotainment, Edutainment, Hardware und die neuesten Server-Technologien in Singapur statt.

Zudem wird die Veranstaltung um einen auf fünf Veranstaltungstage erweitert. Vom 9. bis 10. September 2010 treffen sich die Fachbesucher auf der GCA Conference. Der im Jahr 2009 erstmals von der Academy of Interactive Arts & Sciences (AIAS) organisierte D.I.C.E.® Summit Asia findet wieder einen Tag vor der GCA Conference am 8. September 2010 statt.

Somit ist die Messe für die internationalen Fachbesucher, die sowohl an der Konferenz teilnehmen und in der Business Area mit Matchmaking Lounge ihre Geschäftskontakte erweitern oder pflegen möchten, an den ersten drei Veranstaltungstagen geöffnet. Lokale und regionale Unternehmen a us der Video- und Computerspieleindustrie präsentieren sich in der Ausstellung vom 10. bis 12. September 2010.

"Der Erfolg der diesjährigen Konferenz und der gelungenen Partnerschaft mit der Academy of Interactive Arts & Sciences (AIAS) zeigt uns, dass eine Entwicklerkonferenz in der Asien-Pazifik-Region nicht nur willkommen ist, sondern auch gebraucht wird", betont Jörg Zeißig, General Manager der Leipziger Messe International (LMI). "Mit der Erweiterung der Veranstaltung um einen Tag wollen wir sicher gehen, dass alle Industrie relevanten Themen, angefangen von Art & Design über Business Development bis Technology und Production, besprochen und für die Teilnehmer und Referenten zeitlich bequem zugänglich sind.

Joseph Olin, Präsident der AIAS ergänzt: "Wir freuen uns sehr darauf, die Zusammenarbeit mit der LMI Asia fortzuführen und die zweite Auflage des D.I.C.E. Summit Asia 2010 in Singapur zu organisieren. Auch im kommenden Jahr erwarten wir führende Industrie-Experten, die an diesem exklusiven Forum, das die Dynamik der interaktiven Unterhaltungsindustrie der Asien-Pazifik-Region widerspiegelt, teilnehmen."

Hintergrund zur GCA und GCA Conference

Die GCA Games Convention Asia ist die einzige Messeveranstaltung mit Fokus auf interaktive Unterhaltung, Infotainment, Edutainment, Hardware und die neuesten Server-Technologien für die asiatische Pazifik-Region. Zur dritten GCA Games Convention Asia vom 17. bis 20. September 2009 kamen 102.500 Besucher in das Suntec International Convention & Exhibition Centre in Singapur. 650 Konferenzteilnehmer nahmen an über 50 Vorträgen und Panels teil. Unter dem Motto "Inspire Yourself” treffen sich jährlich Publisher und Developer aus der Asia-Pazifik Region, den USA und Europa. Weitere Informationen finden Sie auf der offiziellen Website auf www.gc-asia.sg.

Hintergrund zur Academy of Interactive Arts & Sciences

Die Academy of Interactive Arts & Sciences (AIAS) wurde 1996 als gemeinnützige Organisation gegründet und widmet sich seitdem dem Fortschritt und der Anerkennung von interaktiver Kunst. Die Academy sieht es als ihre Aufgabe, gemeinsame Interessen der globalen interaktiven Unterhaltungsgemeinschaft zu fördern und voranzubringen und herausragende Leistungen der interaktiven Künste und Wissenschaften zu erkennen. Zudem organisiert sie eine jährliche Preisverleihung, den Interactive Achievement Award. Dieser hat zum Ziel, das Bewusstsein über diese Kunstform zu stärken. Weiterhin möchte die Academy eine vereinte Stimme für die interaktive Entertainment Gemeinschaft bilden. 2002 gründete die Academy den D.I.C.E. (Design, Innovate, Communicate, Entertain) Summit. Die jährlich in Las Vegas stattfindende Konferenz bezieht sich ausschließlich auf die Entwicklung der interaktiven Unterhaltung und möchte neue Denkans& auml;tze im kreativen Prozess und in der künstlerischen Ausdrucksweise entdecken.

Mehr als 20.000 Mitglieder der Academy gehören zur Spieleindustrie, darunter Publisher wie Electronic Arts, Microsoft, Sony und Nintendo sowie Entwickler wie Bioware/Pandemic, Day One Studios, Epic Games und Insomniac Games. Weitere Informationen finden Sie auf http://www.interactive.org, http://www.dicesummit.org und http://www.intothepixel.com.

Ansprechpartner für die Presse:
Leipziger Messe
Nancy Pfaff, Pressereferentin
Tel.: +49 (0) 341 - 678 8186
E-Mail: n.pfaff@leipziger-messe.de
Ansprechpartner für die GCA:
Jörg Zeißig, Managing Director LMI Asia
Tel.: +49 (0) 341 - 678 7900
E-Mail: j.zeissig@LM-international.com
GCA und GCA Conference im Internet:
www.gc-asia.sg

Nancy Pfaff | Leipziger Messe GmbH
Weitere Informationen:
http://www.leipziger-messe.de
http://www.gc-asia.sg

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Digitalisierung von HR-Prozessen – tisoware auf der Personal Nord und Süd
21.03.2017 | tisoware Gesellschaft für Zeitwirtschaft mbH

nachricht Hochauflösende Laserstrukturierung dünner Schichten auf der LOPEC 2017
21.03.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Im Focus: Fliegende Intensivstationen: Ultraschallgeräte in Rettungshubschraubern können Leben retten

Etwa 21 Millionen Menschen treffen jährlich in deutschen Notaufnahmen ein. Im Kampf zwischen Leben und Tod zählt für diese Patienten jede Minute. Wenn sie schon kurz nach dem Unfall zielgerichtet behandelt werden können, verbessern sich ihre Überlebenschancen erheblich. Damit Notfallmediziner in solchen Fällen schnell die richtige Diagnose stellen können, kommen in den Rettungshubschraubern der DRF Luftrettung und zunehmend auch in Notarzteinsatzfahrzeugen mobile Ultraschallgeräte zum Einsatz. Experten der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e.V. (DEGUM) schulen die Notärzte und Rettungsassistenten.

Mit mobilen Ultraschallgeräten können Notärzte beispielsweise innere Blutungen direkt am Unfallort identifizieren und sie bei Bedarf auch für Untersuchungen im...

Im Focus: Gigantische Magnetfelder im Universum

Astronomen aus Bonn und Tautenburg in Thüringen beobachteten mit dem 100-m-Radioteleskop Effelsberg Galaxienhaufen, das sind Ansammlungen von Sternsystemen, heißem Gas und geladenen Teilchen. An den Rändern dieser Galaxienhaufen fanden sie außergewöhnlich geordnete Magnetfelder, die sich über viele Millionen Lichtjahre erstrecken. Sie stellen die größten bekannten Magnetfelder im Universum dar.

Die Ergebnisse werden am 22. März in der Fachzeitschrift „Astronomy & Astrophysics“ veröffentlicht.

Galaxienhaufen sind die größten gravitativ gebundenen Strukturen im Universum, mit einer Ausdehnung von etwa zehn Millionen Lichtjahren. Im Vergleich dazu ist...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

Zweites Symposium 4SMARTS zeigt Potenziale aktiver, intelligenter und adaptiver Systeme

27.03.2017 | Veranstaltungen

Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

24.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fließender Übergang zwischen Design und Simulation

27.03.2017 | HANNOVER MESSE

Industrial Data Space macht neue Geschäftsmodelle möglich

27.03.2017 | HANNOVER MESSE

Neue Sicherheitstechnik ermöglicht Teamarbeit

27.03.2017 | HANNOVER MESSE