Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

gamescom 2010: Alles in Bewegung

18.08.2010
Branchenleitmesse verspricht über 200 Premieren

Die Computerspielmesse gamescom 2010 will in diesem Jahr Rekorde brechen. Schon vor dem offiziellen Auftakt diese Woche verspricht Europas größte Branchenmesse für interaktive Spiele und Unterhaltungssoftware mehr als 200 internationale, Europa- sowie Deutschlandpremieren.

Im vergangenen Jahr waren es laut Veranstalter rund 100. Zurückzuführen ist der vehemente Anstieg nicht zuletzt auf die zahlreichen Neuaussteller - sowohl aus dem In- als auch aus dem Ausland. Insgesamt werden 505 Unternehmen auf der Messe vertreten sein.

Aber auch der besonderen Dichte an Produktneuvorstellungen ist das geballte Programm der gamescom 2010 zu danken. Die Hersteller haben diesmal gleich mehrere gewichtige Hardware-Neuvorstellungen und die dazugehörigen Games-Titel im Gepäck.

Schwerpunkt Bewegung

Eines der Schwerpunktthemen dreht sich um das Stichwort "Bewegung". Neben Microsofts Kinect will auch Sony mit dem neuen Playstation-Move-System punkten. Spielen mit dem eigenen Körper wird zum Trend. Ein weiterer Fokus liegt in diesem Jahr auf dem Bereich 3D-Gaming.

"Das Thema Bewegung setzt diesmal absolut den Schwerpunkt. Alle großen Player warten mit neuen Produkten auf. Über den Erfolg der einzelnen wird am Ende jedenfalls die Software entscheiden. Die Hardware selbst ist für den Verkaufserfolg meist zweitrangig", sagt Niki Laber, Präsident des Österreichischen Verbands für Unterhaltungssoftware (ÖVUS), im Gespräch mit pressetext.

Der Branchenkenner gönnt dabei allen Unternehmen ein Stück vom Kuchen. "Denn so entsteht Vielfalt. Es wäre schlimm, wenn es irgendwann nur mehr eine Plattform gäbe", sagt Laber. "Die gamescom besticht auch dadurch, dass viele kleinere Aussteller vertreten sind. So hat man die Möglichkeit, auch interessante lokale Produkte kennenzulernen."

Körper statt Controller

Den Anfang machte am Dienstagnachmittag Microsoft mit seinem Presseevent Playday. Unter anderem präsentierte der Konzern seine neue Bewegungssteuerung Kinect, die ein neues Controller-freies Spielerlebnis mit sich bringt (pressetext berichtete: http://pressetext.com/news/100717001/) - erstmals vor einem breiten europäischen Publikum. Egal ob Bowling oder Fitnesstraining, mit Kinect werden die Grenzen zwischen Realität und virtueller Spielwelt wieder ein Stück weit mehr aufgehoben, wie ein pressetext-Selbstversuch zeigte.

Während Sonys Move-System neben der Steuerung via Playstation Eye-Kamera auch auf einen physischen Controller setzt, verlässt sich Kinect ganz auf die intuitive Bewegung des Spielers, die durch die Kameraaufnahmen an die Xbox 360 weitergeben werden. Zu den wichtigsten Kinect-Titeln zählen "Kinect Sports", das diverse sportliche Games umfasst, das Rennspiel "Kinect Joy Ride" sowie das familienfreundliche "Kinect Adventures".

Claudia Zettel | pressetext.deutschland
Weitere Informationen:
http://gamescom.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Neue Prozesstechnik für effizientes Bohren und Schneiden auf der LASER CHINA
22.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht Mehr Sicherheit für Flugzeuge
22.02.2017 | FernUniversität in Hagen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau

22.02.2017 | Veranstaltungen

Wunderwelt der Mikroben

22.02.2017 | Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Ursache für eine erbliche Muskelerkrankung entdeckt

22.02.2017 | Medizin Gesundheit

Möglicher Zell-Therapieansatz gegen Zytomegalie

22.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Meeresforschung in Echtzeit verfolgen

22.02.2017 | Geowissenschaften