Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fraunhofer IPA »Biomechatronische Systeme« - Mobilität für ein Leben ohne Mobilitätseinschränkung

15.05.2012
16. bis 18. Mai 2012
ORTHOPÄDIE + REHA-TECHNIK
2012
Messe Leipzig
Halle 1 | Stand C 34
• Orthopädische Chirurgie und Rehabilitation – die Kernaufgabe
• Interdisziplinäres Team und enge internationale Partnerschaften – die Leistungsträger

• Innovation durch Information – die Bildungsverantwortung

Seit über zehn Jahren forscht die Abteilung »Biomechatronische Systeme« des Fraunhofer-Instituts für Produktionstechnik und Automatisierung IPA erfolgreich auf dem Gebiet der Medizintechnik. »Wir gestalten technische Lösungen für die Erfassung, Kontrolle und Erzeugung von Bewegungen für orthopädische und nicht-medizinisch, industrielle Anwendungen«, beschreibt Dr. Urs Schneider, Abteilungsleiter »Biomechatronische Systeme« die Aufgabenstellung.

»Dabei haben wir uns neben Fragen zur Verbesserung der orthopädischen Chirurgie auf die Technologieentwicklung der orthopädischen Rehabilitation fokussiert«. Mit Systemblick auf die orthopädische Industrie, die Kostenerstatter, die Endanwender und die profitierenden Patienten werden Lösungen in Forschung, Entwicklung, Test und Ausbildung von morgen gestaltet.

Bei den Medizinforschern des Fraunhofer IPA stehen aber nicht nur medizintechnische Fragen der technischen Orthopädie und der orthopädischen Chirurgie im Fokus. Auch Forschungs- und Entwicklungsaufgaben zur Bewegungserfassung der Luftfahrt und der Consumer-Elektronik sind intensiver Bestandteil des Forscherteams um Dr. Urs Schneider.

Interdisziplinäres Team und enge Partnerschaften
Am Fraunhofer IPA hat man bereits vor einiger Zeit erkannt, dass die zukunftsorientierten Fragen nur noch interdisziplinär und über internationale Kooperation zu lösen sind. So wurden über Jahre hinweg ein interdisziplinäres Team aus den Bereichen Maschinenbau, Elektrotechnik, Mechatronik, Informatik, Mathematik, Kybernetik, Orthopädie- und Medizintechnik sowie Biologie und Medizin aufgebaut und weltweit exzellente Partnerschaften gegründet.

Eine der dabei entstandenen, zukunftsträchtigsten Forschungskooperationen konnte mit dem Minneapolis VA Healthcare System geschlossen werden. Mit seiner großen praktischen Erfahrung und seinem hohen Bedarf an Orthopädietechnik für die amerikanischen Veteranen ist dieser Kooperationspartner eine ideale Ergänzung zur Expertise des Fraunhofer IPA. Ziel der Zusammenarbeit ist die Bereitstellung der gemeinsamen Forschungsergebnisse – in erster Linie für amerikanische und europäische Unternehmen.

Weitere enge Partnerschaften bestehen zur Universität Southampton und dem Exzellenzcluster SIMTECH, mit dem das Fraunhofer IPA die gemeinsame Forschungsgruppe »Virtual Orthopedic Lab« gegründet hat. Sie tragen ebenso, wie das vom Fraunhofer IPA initiierte Netzwerk O-PAEDIX dazu bei, relevante Lösungen für ein »Leben ohne Mobilitätseinschränkung« zu gestalten. In Summe ist durch die vielfältigen Kooperationen um das Fraunhofer IPA eines der größten Rehab-Research-Forschungsnetzwerke in Deutschland, wenn nicht in Europa entstanden.

Innovation durch Information
Doch nicht nur in Forschung und industrienahe Entwicklung investiert das Fraunhofer IPA. Unter dem Motto »Studium, Beruf und Handwerk« engagiert sich die Abteilung »Biomechatronische Systeme« des Fraunhofer IPA in einer ganzen Palette von Vorlesungs- und Schulungsaktivitäten. Über das Institut für Steuerungstechnik der Werkzeugmaschinen und Fertigungseinrichtungen (ISW) der Universität Stuttgart halten die Forscher Vorlesungen in den Bereichen Maschinenbau, Kybernetik und Medizintechnik. Auch Branchen-Technikseminare für die Orthopädietechnik starten erstmals dieses Jahr, wie die gemeinsamen Vorlesungen mit dem SIMTECH Exzellenzcluster der Universität Stuttgart und in Zusammenarbeit mit der Universität Southampton School of Engineering »Orthopedic Biomechanics«.
Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA
Dr. med. Urs Schneider | Telefon +49 711 970-3630 | urs.schneider@ipa.fraunhofer.de

Hubert Grosser | Fraunhofer-Institut
Weitere Informationen:
http://www.ot-leipzig.de/
http://www.ipa.fraunhofer.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Digitalisierung von HR-Prozessen – tisoware auf der Personal Nord und Süd
21.03.2017 | tisoware Gesellschaft für Zeitwirtschaft mbH

nachricht Hochauflösende Laserstrukturierung dünner Schichten auf der LOPEC 2017
21.03.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Im Focus: Fliegende Intensivstationen: Ultraschallgeräte in Rettungshubschraubern können Leben retten

Etwa 21 Millionen Menschen treffen jährlich in deutschen Notaufnahmen ein. Im Kampf zwischen Leben und Tod zählt für diese Patienten jede Minute. Wenn sie schon kurz nach dem Unfall zielgerichtet behandelt werden können, verbessern sich ihre Überlebenschancen erheblich. Damit Notfallmediziner in solchen Fällen schnell die richtige Diagnose stellen können, kommen in den Rettungshubschraubern der DRF Luftrettung und zunehmend auch in Notarzteinsatzfahrzeugen mobile Ultraschallgeräte zum Einsatz. Experten der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e.V. (DEGUM) schulen die Notärzte und Rettungsassistenten.

Mit mobilen Ultraschallgeräten können Notärzte beispielsweise innere Blutungen direkt am Unfallort identifizieren und sie bei Bedarf auch für Untersuchungen im...

Im Focus: Gigantische Magnetfelder im Universum

Astronomen aus Bonn und Tautenburg in Thüringen beobachteten mit dem 100-m-Radioteleskop Effelsberg Galaxienhaufen, das sind Ansammlungen von Sternsystemen, heißem Gas und geladenen Teilchen. An den Rändern dieser Galaxienhaufen fanden sie außergewöhnlich geordnete Magnetfelder, die sich über viele Millionen Lichtjahre erstrecken. Sie stellen die größten bekannten Magnetfelder im Universum dar.

Die Ergebnisse werden am 22. März in der Fachzeitschrift „Astronomy & Astrophysics“ veröffentlicht.

Galaxienhaufen sind die größten gravitativ gebundenen Strukturen im Universum, mit einer Ausdehnung von etwa zehn Millionen Lichtjahren. Im Vergleich dazu ist...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Zweites Symposium 4SMARTS zeigt Potenziale aktiver, intelligenter und adaptiver Systeme

27.03.2017 | Veranstaltungen

Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

24.03.2017 | Veranstaltungen

Lebenswichtige Lebensmittelchemie

23.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Kontinentalrand mit Leckage

27.03.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das anwachsende Ende der Ordnung

27.03.2017 | Physik Astronomie

Einfluss der Sonne auf den Klimawandel erstmals beziffert

27.03.2017 | Geowissenschaften