Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fraunhofer IPA »Biomechatronische Systeme« - Mobilität für ein Leben ohne Mobilitätseinschränkung

15.05.2012
16. bis 18. Mai 2012
ORTHOPÄDIE + REHA-TECHNIK
2012
Messe Leipzig
Halle 1 | Stand C 34
• Orthopädische Chirurgie und Rehabilitation – die Kernaufgabe
• Interdisziplinäres Team und enge internationale Partnerschaften – die Leistungsträger

• Innovation durch Information – die Bildungsverantwortung

Seit über zehn Jahren forscht die Abteilung »Biomechatronische Systeme« des Fraunhofer-Instituts für Produktionstechnik und Automatisierung IPA erfolgreich auf dem Gebiet der Medizintechnik. »Wir gestalten technische Lösungen für die Erfassung, Kontrolle und Erzeugung von Bewegungen für orthopädische und nicht-medizinisch, industrielle Anwendungen«, beschreibt Dr. Urs Schneider, Abteilungsleiter »Biomechatronische Systeme« die Aufgabenstellung.

»Dabei haben wir uns neben Fragen zur Verbesserung der orthopädischen Chirurgie auf die Technologieentwicklung der orthopädischen Rehabilitation fokussiert«. Mit Systemblick auf die orthopädische Industrie, die Kostenerstatter, die Endanwender und die profitierenden Patienten werden Lösungen in Forschung, Entwicklung, Test und Ausbildung von morgen gestaltet.

Bei den Medizinforschern des Fraunhofer IPA stehen aber nicht nur medizintechnische Fragen der technischen Orthopädie und der orthopädischen Chirurgie im Fokus. Auch Forschungs- und Entwicklungsaufgaben zur Bewegungserfassung der Luftfahrt und der Consumer-Elektronik sind intensiver Bestandteil des Forscherteams um Dr. Urs Schneider.

Interdisziplinäres Team und enge Partnerschaften
Am Fraunhofer IPA hat man bereits vor einiger Zeit erkannt, dass die zukunftsorientierten Fragen nur noch interdisziplinär und über internationale Kooperation zu lösen sind. So wurden über Jahre hinweg ein interdisziplinäres Team aus den Bereichen Maschinenbau, Elektrotechnik, Mechatronik, Informatik, Mathematik, Kybernetik, Orthopädie- und Medizintechnik sowie Biologie und Medizin aufgebaut und weltweit exzellente Partnerschaften gegründet.

Eine der dabei entstandenen, zukunftsträchtigsten Forschungskooperationen konnte mit dem Minneapolis VA Healthcare System geschlossen werden. Mit seiner großen praktischen Erfahrung und seinem hohen Bedarf an Orthopädietechnik für die amerikanischen Veteranen ist dieser Kooperationspartner eine ideale Ergänzung zur Expertise des Fraunhofer IPA. Ziel der Zusammenarbeit ist die Bereitstellung der gemeinsamen Forschungsergebnisse – in erster Linie für amerikanische und europäische Unternehmen.

Weitere enge Partnerschaften bestehen zur Universität Southampton und dem Exzellenzcluster SIMTECH, mit dem das Fraunhofer IPA die gemeinsame Forschungsgruppe »Virtual Orthopedic Lab« gegründet hat. Sie tragen ebenso, wie das vom Fraunhofer IPA initiierte Netzwerk O-PAEDIX dazu bei, relevante Lösungen für ein »Leben ohne Mobilitätseinschränkung« zu gestalten. In Summe ist durch die vielfältigen Kooperationen um das Fraunhofer IPA eines der größten Rehab-Research-Forschungsnetzwerke in Deutschland, wenn nicht in Europa entstanden.

Innovation durch Information
Doch nicht nur in Forschung und industrienahe Entwicklung investiert das Fraunhofer IPA. Unter dem Motto »Studium, Beruf und Handwerk« engagiert sich die Abteilung »Biomechatronische Systeme« des Fraunhofer IPA in einer ganzen Palette von Vorlesungs- und Schulungsaktivitäten. Über das Institut für Steuerungstechnik der Werkzeugmaschinen und Fertigungseinrichtungen (ISW) der Universität Stuttgart halten die Forscher Vorlesungen in den Bereichen Maschinenbau, Kybernetik und Medizintechnik. Auch Branchen-Technikseminare für die Orthopädietechnik starten erstmals dieses Jahr, wie die gemeinsamen Vorlesungen mit dem SIMTECH Exzellenzcluster der Universität Stuttgart und in Zusammenarbeit mit der Universität Southampton School of Engineering »Orthopedic Biomechanics«.
Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA
Dr. med. Urs Schneider | Telefon +49 711 970-3630 | urs.schneider@ipa.fraunhofer.de

Hubert Grosser | Fraunhofer-Institut
Weitere Informationen:
http://www.ot-leipzig.de/
http://www.ipa.fraunhofer.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Fraunhofer IDMT auf der Prolight + Sound 2017: Objektbasierte Tonmischung wird noch einfacher!
03.04.2017 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

nachricht AERO 2017: Neuartiger elektrischer Antrieb für ökoeffizientes Fliegen mit Motorsegler
31.03.2017 | Technische Hochschule Wildau

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunzellen helfen bei elektrischer Reizleitung im Herzen

Erstmals elektrische Kopplung von Muskelzellen und Makrophagen im Herzen nachgewiesen / Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze bei Herzinfarkt und Herzrhythmus-Störungen ermöglichen / Publikation am 20. April 2017 in Cell

Makrophagen, auch Fresszellen genannt, sind Teil des Immunsystems und spielen eine wesentliche Rolle in der Abwehr von Krankheitserregern und bei der...

Im Focus: Tief im Inneren von M87

Die Galaxie M87 enthält ein supermassereiches Schwarzes Loch von sechs Milliarden Sonnenmassen im Zentrum. Ihr leuchtkräftiger Jet dominiert das beobachtete Spektrum über einen Frequenzbereich von 10 Größenordnungen. Aufgrund ihrer Nähe, des ausgeprägten Jets und des sehr massereichen Schwarzen Lochs stellt M87 ein ideales Laboratorium dar, um die Entstehung, Beschleunigung und Bündelung der Materie in relativistischen Jets zu erforschen. Ein Forscherteam unter der Leitung von Silke Britzen vom MPIfR Bonn liefert Hinweise für die Verbindung von Akkretionsscheibe und Jet von M87 durch turbulente Prozesse und damit neue Erkenntnisse für das Problem des Ursprungs von astrophysikalischen Jets.

Supermassereiche Schwarze Löcher in den Zentren von Galaxien sind eines der rätselhaftesten Phänomene in der modernen Astrophysik. Ihr gewaltiger...

Im Focus: Deep inside Galaxy M87

The nearby, giant radio galaxy M87 hosts a supermassive black hole (BH) and is well-known for its bright jet dominating the spectrum over ten orders of magnitude in frequency. Due to its proximity, jet prominence, and the large black hole mass, M87 is the best laboratory for investigating the formation, acceleration, and collimation of relativistic jets. A research team led by Silke Britzen from the Max Planck Institute for Radio Astronomy in Bonn, Germany, has found strong indication for turbulent processes connecting the accretion disk and the jet of that galaxy providing insights into the longstanding problem of the origin of astrophysical jets.

Supermassive black holes form some of the most enigmatic phenomena in astrophysics. Their enormous energy output is supposed to be generated by the...

Im Focus: Neu entdeckter Exoplanet könnte bester Kandidat für die Suche nach Leben sein

Supererde in bewohnbarer Zone um aktivitätsschwachen roten Zwergstern gefunden

Ein Exoplanet, der 40 Lichtjahre von der Erde entfernt einen roten Zwergstern umkreist, könnte in naher Zukunft der beste Ort sein, um außerhalb des...

Im Focus: Resistiver Schaltmechanismus aufgeklärt

Sie erlauben energiesparendes Schalten innerhalb von Nanosekunden, und die gespeicherten Informationen bleiben auf Dauer erhalten: ReRAM-Speicher gelten als Hoffnungsträger für die Datenspeicher der Zukunft.

Wie ReRAM-Zellen genau funktionieren, ist jedoch bisher nicht vollständig verstanden. Insbesondere die Details der ablaufenden chemischen Reaktionen geben den...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungen

Baukultur: Mehr Qualität durch Gestaltungsbeiräte

21.04.2017 | Veranstaltungen

Licht - ein Werkzeug für die Laborbranche

20.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Intelligenter Werkstattwagen unterstützt Mensch in der Produktion

21.04.2017 | HANNOVER MESSE

Forschungszentrum Jülich auf der Hannover Messe 2017

21.04.2017 | HANNOVER MESSE

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungsnachrichten