Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fraunhofer IISB zeigt Leistungselektronik-Kompetenz auf der PCIM

08.05.2009
Vom 12. bis 14. Mai 2009 findet in Nürnberg die PCIM Europe statt, eine der führenden internationalen Fachmessen für Leistungselektronik und deren Anwendung in der Antriebstechnik sowie Power Quality. Das Fraunhofer IISB präsentiert dort seine neuesten Entwicklungen im Bereich der elektrischen Leistungswandlung sowie der Leistungselektronik für Energieversorgung, Antriebstechnik und Elektromobilität.

Die PCIM (Power Conversion Intelligent Motion) als etablierte Messeveranstaltung mit Konferenz und Tutorials ist jedes Jahr ein wichtiger Termin für die Fachwelt.

Im vergangenen Jahr konnte die Messe rund 6500 Besucher und 252 Aussteller verzeichnen, davon mehr als die Hälfte aus dem Ausland. Für das Fraunhofer IISB mit seinen Standorten in Erlangen und Nürnberg ist die PCIM sozusagen ein Heimspiel.

Die Forschungsergebnisse des fränkischen Instituts sind dabei breit gefächert, vom integrierten Netzteil für Flachbildschirme bis hin zu Schaltungen für stabile Energieversorgungsnetze. Hauptarbeitsgebiet des IISB ist aber die Elektromobilität. Hier leistet das Institut führende Beiträge zur Elektronik für Hybrid- und Elektroautos. Ziel ist dabei immer, die Leistungselektronik kompakter, robuster und zuverlässiger zu machen. Dabei lassen sich nicht nur über effizientere Elektronik an sich, sondern auch über Volumen- und Gewichtsreduzierung, z.B. bei Anwendung im Auto, große Mengen an Energie einsparen.

Entsprechend prominent ist das IISB auf der PCIM vertreten. So diskutiert Gruppenleiter Bernd Eckardt vom IISB auf der PCIM-Konferenz mit hochrangigen Vertretern namhafter Firmen in einer Round-Table-Diskussion zum Thema "E-Mobility - Vehicle to Grid". Hier geht es um die Möglichkeiten der Anbindung von Fahrzeugen mit Energiespeicher, also Hybrid- und Elektroautos, an das öffentliche Stromnetz. Die Fahrzeuge können zukünftig nämlich nicht nur aus der Steckdose aufgeladen werden, sondern könnten auch dazu dienen, im Stand aus ihren Batterien das Stromnetz zu speisen und zu stützen. Dies wird notwendig aufgrund der zunehmenden Anteile alternativer Energiequellen wie Wind und Sonne, die starken natürlichen Schwankungen unterliegen.

Zudem ist das IISB am 14. Mai erneut Station auf der Messe-Rallye anlässlich des PCIM Students Day des in Nürnberg ansässigen European Center for Power Electronics (ECPE). Die europaweite Industrievereinigung von Leistungselektronik-Firmen will hiermit Elektrotechnik- und Mechatronik-Studenten für das Gebiet der Leistungselektronik begeistern, denn die wachsende Branche braucht dringend hoch qualifizierten Nachwuchs.

Ausstellungshighlight auf dem Messestand des IISB sind in diesem Jahr die neuesten Entwicklungen zu AC/DC- und DC/DC-Leistungswandlern für Elektrofahrzeuge oder Solaranlagen. Auf dem Stand des ECPE, mit dem das IISB eng zusammenarbeitet, wird zudem der Stand der Konzeptstudie des IISB zur Umwandlung eines serienmäßigen Audi TT in ein Hybridfahrzeug präsentiert.

Messezentrum Nürnberg
PCIM-Standnummer Fraunhofer IISB: Halle 12, Stand 625
PCIM-Standnummer ECPE: Halle 12, Stand 569
Ansprechpartner:
Dr. Martin März
Fraunhofer IISB
Schottkystraße 10, 91058 Erlangen, Germany
Tel. +49-9131-761-310
Fax +49-9131-761-312
martin.maerz@iisb.fraunhofer.de

Dr. Bernd Fischer | idw
Weitere Informationen:
http://www.iisb.fraunhofer.de
http://www.zklm.iisb.fraunhofer.de
http://www.pcim.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Safety first – höchstmöglicher IT-Schutz
06.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Schaltschrank-Standards zum Anfassen
06.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Ionen gegen Herzrhythmusstörungen – Nicht-invasive Alternative zu Katheter-Eingriff

20.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Ein neuer Index zur Diagnose einer nichtalkoholischen Fettlebererkrankung

20.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das Cockpit für Kühlgeräte

20.01.2017 | Energie und Elektrotechnik