Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fraunhofer IDMT engagiert sich mit »Songs2See« zum IdeenPark ThyssenKrupp in Essen

08.08.2012
Ton für Ton Musikerfahrung sammeln

Vom 11. - 23. August 2012 präsentiert das Fraunhofer IDMT die Musiklernsoftware Songs2See auf Deutschlands größter Erlebniswelt für Innovation und Technik, dem IdeenPark ThyssenKrupp in Essen. Mit Songs2See können Anfänger und Fortgeschrittene ihr musikalisches Talent spielerisch auf die Probe stellen und Musikerfahrung auf verschiedenen Instrumenten sammeln – ganz nach persönlichen Vorlieben und Fingerfertigkeiten.

Ob Jazz, Klassik oder Rock – mit der Software Songs2See erklimmt jeder Musikbegeisterte im Nu die Tonleiter. »Musikalisches Vorwissen ist dafür nicht nötig, sondern einfach nur Spaß und Interesse an Musik sowie der Wunsch, ein Instrument lernen zu wollen«, erklärt Christian Dittmar, Leiter der Gruppe Semantische Musik Technologien am Fraunhofer IDMT und Mitentwickler von Songs2See.

Mit Hilfe der Lernsoftware kann jedes Lied aus der eigenen Musiksammlung mit wenigen Mausklicks in Noten- und Grifftechniken aufbereitet, nach eigenen Wünschen bearbeitet und als Übungsmaterial genutzt werden. Schon nach kurzer Zeit entsteht auf diese Weise ein ganz persönliches Lieder- und Notenbuch. Der Lernende spielt die vorgegebene Melodie mit dem Instrument seiner Wahl einfach nach und erhält für alle richtig getroffene Töne Punkte.

»Das sorgt nicht nur für jede Menge Spaß, sondern spornt die Musikschüler beim Lernen an, sich stetig zu verbessern und immer höhere Punktzahlen zu erzielen. Auch beim Üben mit der ganzen Familie oder Freunden können Musikschüler ihr Können auf die Probe stellen und im Kampf um die höchste Punktzahl gegeneinander antreten. Ganz nebenbei werden dabei auf spielerische Weise die Fingerfertigkeiten und das Notenlesen trainiert«, erklärt Dittmar weiter.

Aber nicht nur Anfänger verbessern mit Songs2See und dem integrierten Lernmodus Schritt für Schritt ihre Fertigkeiten. Auch Fortgeschrittene können ihre motorischen Fähigkeiten weiterentwickeln oder sich auch nur musikalisch begleiten lassen.

Besuchen Sie uns zum IdeenPark ThyssenKrupp in Essen im Stadtviertel »DigiTal« und erleben Sie, wie einfach das Musizieren mit der Lernsoftware Songs2See sein kann!

Am 19. August 2012 engagiert sich das Fraunhofer IDMT mit seiner Lernsoftware Songs2See in Kooperation mit dem IdeenPark ThyssenKrupp bei »IdeenSounds«. Dort erleben die Besucher live, wie ein erfolgreicher Song – von der Idee bis zum ersten Konzert – entsteht. Alle Musikliebhaber können in der Zeit von 16.30 bis 18.00 Uhr im »Gläsernen Studio« beherzt in die Saiten greifen und sich beim Nachspielen der Songs der Berliner Rock-Band »Crutch« mit anderen Besuchern messen. Dem Gewinner im Wettbewerb um den höchsten Songs2See-Punktestand erwartet ein toller Preis.

Über den IdeenPark:
Der IdeenPark wird seit 2004 vom Konzern ThyssenKrupp mit Unterstützung des Landes und zahlreicher Partner aus Forschung, Wissenschaft, Bildung und Wirtschaft veranstaltet. Eine Entdeckungsreise durch die Welt der Ideen, Innovationen, Wissenschaft und Technik, die sich den aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen widmet, animiert die Besucher zum Ausprobieren und Mitmachen. Der IdeenPark will vor allem junge Menschen an naturwissenschaftliche Themen heranführen und ihr Interesse für ein Studium oder eine Berufsausbildung auf diesem Gebiet wecken.
Über das Fraunhofer IDMT:
Das Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT in Ilmenau (Thüringen) betreibt angewandte Forschung im Bereich digitaler audiovisueller Anwendungen. Entwickelt werden neben Lösungen zur virtuellen Akustik für Heim- und Profianwender (z. B. die IOSONO® Wellenfeldsynthese-Technologie) auch Softwaretechnologien zur Analyse und Charakterisierung von multimedialen Inhalten sowie audiovisuelle Anwendungen für die Medizintechnik. Des Weiteren gehören die Konzeption interaktiver Anwendungsszenarien für Entertainment und Wissensmanagement und der Entwurf von Architekturen für den digitalen Online-Vertrieb zum Forschungs-Portfolio. In Kooperation mit seinen Partnern und Kunden aus Wirtschaft, Kultur und Bildung setzt das Ilmenauer Institut zukunftsorientierte wissenschaftliche Erkenntnisse in alltagstaugliche Komplettlösungen und Prototypen um, die auf spezifische Problemstellungen der Nutzer und die Anforderungen des Marktes zugeschnitten sind. Seit 2008 hat das Fraunhofer IDMT zwei Außenstellen. Die Abteilung Kindermedien mit Sitz in Erfurt arbeitet an der Entwicklung innovativer computergestützter Programm- und Edutainmentformate für Kinder und Jugendliche. Die Projektgruppe Hör-, Sprach- und Audiotechnologie mit Sitz in Oldenburg forscht an Themen der Audio-Systemtechnik für die Bereiche Gesundheit, Verkehr, Multimedia und Telekommunikation.

Stefanie Theiß | Fraunhofer-Institut
Weitere Informationen:
http://www.idmt.fraunhofer.de
http://www.idmt.fraunhofer.de/de/presse_und_medien/2012/IdeenParkThyssenKrupp.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Safety first – höchstmöglicher IT-Schutz
06.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Schaltschrank-Standards zum Anfassen
06.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erstmalig quantenoptischer Sensor im Weltraum getestet – mit einem Lasersystem aus Berlin

An Bord einer Höhenforschungsrakete wurde erstmals im Weltraum eine Wolke ultrakalter Atome erzeugt. Damit gelang der MAIUS-Mission der Nachweis, dass quantenoptische Sensoren auch in rauen Umgebungen wie dem Weltraum eingesetzt werden können – eine Voraussetzung, um fundamentale Fragen der Wissenschaft beantworten zu können und ein Innovationstreiber für alltägliche Anwendungen.

Gemäß dem Einstein’schen Äquivalenzprinzip werden alle Körper, unabhängig von ihren sonstigen Eigenschaften, gleich stark durch die Gravitationskraft...

Im Focus: Quantum optical sensor for the first time tested in space – with a laser system from Berlin

For the first time ever, a cloud of ultra-cold atoms has been successfully created in space on board of a sounding rocket. The MAIUS mission demonstrates that quantum optical sensors can be operated even in harsh environments like space – a prerequi-site for finding answers to the most challenging questions of fundamental physics and an important innovation driver for everyday applications.

According to Albert Einstein's Equivalence Principle, all bodies are accelerated at the same rate by the Earth's gravity, regardless of their properties. This...

Im Focus: Mikrobe des Jahres 2017: Halobacterium salinarum - einzellige Urform des Sehens

Am 24. Januar 1917 stach Heinrich Klebahn mit einer Nadel in den verfärbten Belag eines gesalzenen Seefischs, übertrug ihn auf festen Nährboden – und entdeckte einige Wochen später rote Kolonien eines "Salzbakteriums". Heute heißt es Halobacterium salinarum und ist genau 100 Jahre später Mikrobe des Jahres 2017, gekürt von der Vereinigung für Allgemeine und Angewandte Mikrobiologie (VAAM). Halobacterium salinarum zählt zu den Archaeen, dem Reich von Mikroben, die zwar Bakterien ähneln, aber tatsächlich enger verwandt mit Pflanzen und Tieren sind.

Rot und salzig
Archaeen sind häufig an außergewöhnliche Lebensräume angepasst, beispielsweise heiße Quellen, extrem saure Gewässer oder – wie H. salinarum – an...

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Hybride Eisschutzsysteme – Lösungen für eine sichere und nachhaltige Luftfahrt

23.01.2017 | Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Wie der Nordatlantik zum Wärmepirat wurde

23.01.2017 | Geowissenschaften

Immunabwehr ohne Kollateralschaden

23.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Erstmalig quantenoptischer Sensor im Weltraum getestet – mit einem Lasersystem aus Berlin

23.01.2017 | Physik Astronomie